POL-GI: Pressemeldung vom 05.01.2015: Gießen: Größerer Geldbetrag offenbar entwendet - Kripo ermittelt

Gießen (ots) - Am gestrigen Montag wurde aus einem Geldinstitut offenbar ein höherer Geldbetrag entwendet. Die mit dem Fall befasste Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Verdacht des Diebstahls aufgenommen.

Zunächst hatte ein Mitarbeiter des Gießener Geldinstitutes am späten Montagvormittag die Polizei angerufen und mitgeteilt, dass es dort offenbar zu einem Diebstahl einer hohen Geldsumme gekommen war. Mehrere Streifen der Polizeistation waren schnell vor Ort und konnten feststellen, dass offenbar bereits abgepackte und zum Transport bereit gelegte Geldbündel aus einem öffentlich nicht zugänglichen Bereich entwendet wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden diese Geldbündel am Montagvormittag durch einen Unbekannten offenbar entwendet. Die näheren Umstände der Tat sind noch unklar. Die mit dem Fall befasste Kriminalpolizei hat bereits Befragungen und Vernehmungen durchgeführt. Die Ermittlungen werden derzeit in alle Richtungen geführt.

Weitere Aussagen können aktuell nicht getroffen werden.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: