POL-GI: Pressemeldungen vom 07.10.2015: Zwei Taschendiebinnen in der Gießener Innenstadt - Einbrecher in Inheiden unterwegs

Gießen (ots) - Gießen: Dicht daneben gestellt und bestohlen

Um ihre Geldbörse wurde eine 64 - Jährige am Freitagnachmittag in der Neustadt erleichtert. Die Frau hatte an einer Warenauslage eines Geschäftes gestanden, als sich zwei Frauen dicht an sie stellten. Offenbar wurde sie damit abgelenkt und zeitgleich bestohlen. Die beiden Taschendiebinnen sollen etwa 25 Jahre alt und etwa 165 Zentimeter groß sein. Beide sollen schlank sein und schwarze Haare haben sowie schwarze Mäntel und ein Kopftuch getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: Einbrecher in Inheiden unterwegs

In der Straße Zum Sportplatz waren am Dienstag, zwischen 07.00 und 14.00 Uhr, Einbrecher unterwegs. Die Unbekannten hatten an einem Einfamilienhaus ein Fenster aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Offenbar wurde Bargeld und eine Spiegelreflexkamera mitgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Rucksack weg

Die hintere linke Seitenscheibe eines PKW, der in der Straße Am Augarten in Krofdorf - Gleiberg geparkt war, haben Unbekannte am Dienstagvormittag eingeschlagen. Die Täter hatten es dann auf den auf der Rücksitzbank liegenden Rucksack mitsamt Bargeld und Ausweisen abgesehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Stromkabel entwendet

Knapp 30 Meter Stromkabel haben Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen bei Wißmar entwendet. Die Diebe hatten das Kabel von einem Stromkasten abgetrennt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Gartenhütte aufgebrochen

In der Bettina-von-Arnim-Straße in Klein-Linden haben Unbekannte zwischen Montag und Mittwoch eine Tür zu einer Gartenhütte aufgebrochen. Die Unbekannten holten sich daraus ein Mountainbike und eine Bohrmaschine. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Außenspiegel beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am vergangenen Donnerstag, zwischen 22.00 und 23.30 Uhr die Wilhelmstraße in Richtung Frankfurter Straße. Etwa in Höhe der Hausnummer 25, streifte der Unbekannte den Außenspiegel eines grünen Opel Vectras und eines weiteren unbekannten Fahrzeuges. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rufnummer nicht lesbar

Am gestrigen Dienstag ereignete sich in der Wolfstraße ein Unfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht. Als die Besitzerin eines grauen VW Polo gegen 20.30 Uhr zu ihrem Auto kam, musste sie einige Beschädigungen an der hinteren linken Seite feststellen. Die Unfallverursacherin bzw. der Unfallverursacher hatte eine Nachricht hinterlassen: "Sie können mich unter folgender Nummer erreichen: ......... (unvollständiger Mobilnummer beginnend mit 0176) Zurück blieb eine Glasscherbe der vorderen rechten Beleuchtungseinrichtung des Verursacherfahrzeuges. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755 entgegen.

Pohlheim: Zeugen gesucht

Eine Pohlheimerin parkte ihren weißen Renault Traffic am Freitag, gegen 16.30 Uhr, auf einen Parkplatz in der Fröbelstraße. Als sie am Montag, gegen 6.30 Uhr zu ihrem Pkw, das hinter der Sporthalle abgestellt war, zurückkehrte, stellte sie fest, dass die Beifahrertür eingedellt war. Aufgrund des Schadenbildes liegt es nahe, dass ein anderer bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, welcher rechts neben dem Renault parkte, beim Öffnen seiner Tür den Renault beschädigte. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Ober-Mörlen: Zeugen nach Unfall auf der A 5 gesucht

Am Dienstag, gegen 20.20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der A 5 in Fahrtrichtung Norden, in Höhe der Tank-und Rastanlage Wetterau. Beteiligt waren ein schwarzer Ford Focus und ein schwarzer Smart, die sich im Laufe des Unfalls überschlugen. Beide Fahrer wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Bisher ist nicht bekannt, wie sich dieser Verkehrsunfall zugetragen hat. Zeugen gaben an, dass an der Unfallstelle ein silberner PKW, vermutlich BMW angehalten hat, aber kurze Zeit später weiterfuhr. Zeugen dieses Unfalls, insbesondere der Fahrer des silbernen PKW, werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Mittelhessen unter der Telefonnummer 06033-9930 zu melden.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: