FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 31.09.2015: Giftköder ausgelegt - Schlägerei vor Schnellrestaurant - Kinderwagen auf den Kopf geschlagen

Gießen (ots) - Gießen: Schlägerei auf einem Parkplatz eines Schnellrestaurants

Im Schiffenberger Weg kam es am Sonntag, gegen 04.50 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Offenbar geriet ein 27 -Jähriger und sein Begleiter auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants mit einem bislang unbekannten Trio in Streit. Dabei bekam der 27 - Jährige einen Schlag gegen den Kopf und ging zu Boden. Dort wurde er offenbar nochmals mehrfach mit den Füßen getreten. Die Gruppe flüchtete danach in Richtung Schiffenberger Weg. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Der 27 - Jähriger wurde vermutlich nicht schwerer verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Giftköder ausgelegt - Zeugin verhindert Schlimmeres

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass Giftköder, die im Eichendorffring ausgelegt wurden, nicht von einem Tier gefressen wurden. Unbekannte hatten auf einer Grünfläche der Parkanlage mehrere Köder, die mit Wurst und mutmaßlichem Gift vermischt waren, gezielt ausgelegt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen, die am Samstag oder in den Tagen zuvor in diesem Bereich etwas Verdächtiges gesehen haben. Die Zeugin fand die Köder am Samstag, gegen 11.40 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Offenbar Kinderwagen auf den Kopf geschlagen

In der Alsfelder Straße in Lindenstruth war ein 21 - Jähriger am frühen Sonntagmorgen offenbar nicht zu bändigen. Der offenbar unter Alkoholeinfluss stehende Mann hatte einem 27 - Jährigen auf der Straße einen Kinderwagen auf den Kopf geschlagen. Anschließend bedrohte und attackierte er den 27 - Jährigen mit einem Messer. Auch ein Auto, welches mit mehreren Personen besetzt war und zufällig an der Stelle vorbeifuhr, wurde von dem 21 - Jährigen angegriffen. Der Mann konnte wenig später durch eine Streife widerstandslos festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: 24 - Jähriger in Fußgängerzone ausgeraubt

Zu einem Raub kam es am Sonntag, gegen 05.30 Uhr, auf dem Kirchenplatz in Gießen. Ein 24 - Jähriger wurde offenbar von drei Personen, die einen dunklen Teint haben sollen, bedroht und leicht mit einem Messer verletzt. Die Unbekannten nahmen ihm das Smartphone ab und flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lollar: Einbruch in Musterhäuser

In zwei Musterhäuser drangen Einbrecher offenbar in der Nacht zum Montag im Auweg in Lollar ein. Die Täter hatten in beiden Fällen die Terrassentür gewaltsam geöffnet und anschließend die Innenräume durchsucht. Offenbar erbeuteten die Langfinger einen Laptop, eine Kaffeemaschine und Leergut. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Autos aufgebrochen und auf Handtaschen abgesehen

Gleich zwei PKW wurden am Sonntagnachmittag im Friedhofsweg in Großen-Linden aufgebrochen. Die Unbekannten hatten an beiden PKW die Scheibe eingeschlagen, um die jeweils im Innenraum abgelegte Handtasche stehlen zu können. Möglicherweise hatten die Diebe dies zuvor ausbaldowert und in einem günstigen Moment dann zugeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Skoda begeht Unfallflucht in der Schulstraße

Auf der Suche nach einem Skoda sind Beamte der Polizeistation Gießen Nord. Am vergangenen Samstag soll der Fahrer einen dort geparkten VW Passat in der Schulstraße beschädigt haben. Der Skoda, der aus Richtung Krofdorfer Straße kommend in Richtung Lollar fuhr, kollidierte mit dem Passat und beschädigte die linke Fahrzeugseite und den linken Außenspiegel. Anschließend entfernte er sich vom unerlaubt vom Unfallort. Bei der Kollision verlor der Skoda den linken nicht lackierten Seitenspiegel, der von der Polizei sichergestellt wurde. Bei dem Fahrzeug handelt es sich entweder um einen Skoda Fabia oder Skoda Roomster. Zeugen melden sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755.

Wettenberg: 600 PET Flaschen entwendet

In Launsbach haben Unbekannte zwischen Samstag und Montag von einem Getränkegroßhandel etwa 600 Pfandflaschen erbeutet. Die Unbekannten kletterten offenbar über den Zaun, um auf das Grundstück in der Straße Lahnwegsberg zu kommen. Bei den Flaschen handelt es sich um die Marken Bluna und Röhnsprudel. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Wettenberg: Fahrraddiebstahl am Freibad

Unbekannte haben am Sonntag, zwischen 18.00 und 19.00 Uhr, ein Fahrrad der Marke Bulls entwendet. Die Unbekannten hatten das Mountainbike vor einem Freibad in der Fohnbachstraße in Krofdorf-Kleiberg entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Wettenberg: Einbruch in Einfamilienhaus

Über einen Wintergarten gelangten Diebe zwischen Samstagnachmittag und Samstagabend an ein Wohnhaus in der Straße Am Weinberg in Wißmar. Die Unbekannten hatten am Übergang zum Wohnhaus eine Fenster aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Offenbar wurde Schmuck und Bargeld mitgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Biebertal: Gekipptes Fenster geöffnet

Ein gekipptes Fenster fanden Einbrecher am Freitagnachmittag in der Dessauer Straße in Rodheim - Bieber vor. Die Täter hatten das Grundstück des Mehrfamilienhauses aufgesucht und dort durch die Öffnung des Fensters gegriffen und das benachbarte Fenster geöffnet. Anschließend durchsuchten sie mehrere Zimmer und stahlen Schmuck und Bargeld. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Unfallflucht auf dem Parkplatz der Hauptpost

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug befuhr am Donnerstagvormittag den Parkplatz der Hauptpost in der Neuen Bäue. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr das Auto gegen einen dort geparkten grauen Opel Astra und beschädigte den linken, hinteren Kotflügel und die Stoßstange. Der Unfallverursacher flüchtete ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen melden sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755.

Lich: Unfallflucht bei Nieder-Bessingen

Ein 38 - Jähriger aus Langen musste mit seinem Pkw am Freitag, gegen 10.30 Uhr, auf der Landesstraße 3481 einem Motorradfahrer ausweichen. Offensichtlich hat der Kradfahrer, der ebenfalls in Richtung Nieder-Bessingen unterwegs war, gerade überholt. Um einen Zusammenstoß mit dem Kradfahrer zu vermeiden fuhr der Autofahrer weiter nach rechts. Dabei geriet er nach von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Der Fahrer des Motorrads fuhr unbeirrt weiter und verließ die Unfallstelle unerkannt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Auffahrunfall zwischen Motorradfahrern

Zwei Motorradfahrer befuhren am Samstag, gegen 12.30 Uhr, hintereinander die Bundesstraße 276 aus Richtung Laubach kommend in Richtung Schotten. Nach Angaben des vorausfahrenden Fahrers, einem 49 Jahre alten Mann aus Allendorf, habe er wegen eines Waschbares oder eines ähnlichen Tieres auf der Fahrbahn scharf abbremsen müssen. Der nachfolgende 60-jährige Fahrer aus Rabenau konnte offenbar wegen zu geringen Abstandes nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Vorausfahrenden auf. Beide Kradfahrer stürzten - der auffahrende Motorradfahrer wurde an der Schulter verletzt. An den Motorrädern entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1500. Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: