Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 10.06.2015: In zwei Fällen Reizgas gesprüht - Mann ausgeraubt

Gießen (ots) - Gießen: Mit Reizgas ins Gesicht gesprüht

Durch eine unbekannte Person wurde eine 28 - Jährige am Montagmittag im Seltersweg aus bislang unbekannten Gründen mit Reizgasspray attackiert. Die Frau bekam das Spray gegen 13.30 Uhr von dem Unbekannten plötzlich direkt ins Gesicht und erlitt dabei Verletzungen. Der Unbekannte flüchtete danach auf einem blauen Fahrrad. Er soll einen dunklen Teint sowie schwarze gelockte Haare haben und etwa 175 Zentimeter groß sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Auf frischer Tat erwischt und Reizgas gesprüht

Gleich drei Ladendiebe waren am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft im Seltersweg aktiv und entwendeten mehrere kurze Hosen. Ein Ladendetektiv war auf den Diebstahl aufmerksam geworden und hielt einer der Flüchtigen fest. Der Dieb setzte dann aber ein Reizgas ein, konnte sich befreien und flüchten. Die Fahndung nach den drei Personen verlief ohne Erfolg. Eine Beschreibung der Männer liegt noch nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 33 - Jähriger verletzt

Etwa 50 Euro und eine Packung Zigaretten haben zwei bislang unbekannte Männer auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße mitgehen lassen. Die beiden Täter hatten den 33 - Jährigen am Dienstag, gegen 21.30 Uhr, überrascht und mittels Holzlatten und Fäusten geschlagen. Anschließend leerten sie seine Hosentaschen und flüchteten. Die Täter sollen zwischen 175 und 185 Zentimeter groß sein. Einer von beiden soll eine kräftige Figur, ähnlich eines Bodybuilders, haben. Die Fahndung brachte bislang keinen Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mofa geklaut

In der Krofdorfer Straße waren haben Langfinger zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen ein Mofa der Marke Herkules mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten offenbar ein Bügel- und ein Lenkradschloss beschädigt, um das Krad mit dem Versicherungskennzeichen 217-PPI zu entwenden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Wohnwagen aufgebrochen

In der Industriestraße haben Unbekannte in den letzten Tagen einen Wohnwagen aufgebrochen. Die Täter hatten ein Gartengrundstück betreten und dort eine Tür gewaltsam geöffnet. Daraus nahmen die Diebe mehrere Getränkeflaschen und Kaffee mit. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Heuchelheim: Verkehrsunfallflucht - Außenspiegel beschädigt

Ein Gießener stellte am Montag, um 15.20 Uhr, seinen schwarzen Ford Fusion am rechten Fahrbahnrand der Gießener Straße in Höhe der Hausnummer 34 in Fahrtrichtung Jahnstraße ab. Ein bislang unbekannter LKW-Fahrer befuhr die Gießener Straße aus Richtung Bahnstraße kommend in Fahrtrichtung Marktstraße. Der Unbekannte fuhr vermutlich aufgrund unzureichenden Sicherheitsabstands an dem Ford vorbei und touchierte so den linken Außenspiegel. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Baum beschädigt - Offensichtlicher Liebesbeweis

Aus Liebe "übers Ziel hinaus geschossen" hat vermutlich eine Person in den letzten Tagen im Beurer Weg in Reiskirchen. Offensichtlich um seine Liebe zu zeigen, hat der Unbekannte die Rinde einer Eberesche bis zu einer Höhe von drei Metern komplett abgeschält. In den Baumstamm ritzte der Täter dann das Wort "Love" und ein großes Herz. Durch den Liebesbeweis wurde der Baum so stark beschädigt, dass er nicht "überlebensfähig" ist. Der Schaden liegt bei etwa 1.600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: