Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 09.06.2015:

Gießen (ots) - Mehrere Polizeieinsätze in der Flüchtlingsunterkunft - Hund vergiftet - Raub mit einem Döner

Gießen: Auseinandersetzungen in der Flüchtlingsunterkunft

Gleich zu mehreren Einsätzen mussten Polizeistreifen am Montag und am Dienstag in die Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße anrücken.

Zunächst kam es gegen 15.15 Uhr offenbar während der Essensausgabe zu Handgreiflichkeiten unter einer größeren Anzahl von Personen. Die eingesetzten Streifen sorgten aber dafür, dass sich die Situation schnell beruhigte. Dabei kam es vermutlich zu keinen Straftaten.

Weitaus weniger glimpflich ging ein Streit zwischen mehreren Personen aus. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten kurz vor Mitternacht mehrere Männer in Streit. Offensichtlich artete die Auseinandersetzung aus, als vermutlich fünf Personen auf eine kleinere Gruppe losgingen und auf sie einprügelten. Offensichtlich nahmen dabei Personen auch handelsübliche Besteckmesser in die Hand und verletzten ihre Kontrahenten damit. Zwei Personen erlitten dabei Stichverletzungen und mussten in eine Klinik gebracht werden. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein Großteil der mutmaßlichen Täter schnell festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Eine weitere Person musste gegen 03.30 Uhr nach einem tätlichen Angriff ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. In diesem Fall gerieten offenbar drei Personen in Streit. Zwei Männer nahmen dann offenbar einen Baseballschläger und ein Stuhlbein und schlugen auf ihren Kontrahenten ein. Auch in diesem Fall konnten Personen, die vermutlich für den Angriff verantwortlich waren, ermittelt werden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Fernwald: Tierarzt verhindert Schlimmeres

Offenbar gezielt gingen Täter am Montagmorgen in der Ernst - Ludwig - Straße in Steinbach vor. Die Unbekannten hatten offenbar einen vergifteten Köder gezielt auf ein Grundstück geworfen. Der auf dem Anwesen herumlaufende Hund nahm das Stück Wurst auf. Glücklicherweise handelte die Besitzerin schnell und brachte ihren Vierbeiner zu einem Tierarzt. Durch dessen schnelles Eingreifen konnte dann Schlimmeres verhindert werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mit einem Döner bedroht - Handy geraubt

Ein nicht alltägliches Mittel setzte ein Räuber am Montag, gegen 16.35 Uhr, in der Gießener Ostanlage ein. Der Täter hatte einen 14 - Jährigen damit bedroht, ihm seinen Döner ins Gesicht zu schlagen. Er forderte von dem Jugendlichen das mitgeführte Smartphone. Als er den Gegenstand in der Hand hielt, flüchtete er in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung des Täters liegt nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mountainbike entwendet

Ein Mountainbike der Marke Kreidler wurde in der Nacht zum Dienstag am Kreuzplatz in Gießen entwendet. Die Unbekannten hatten ein Fahrradschloss beschädigt und danach das schwarzgrüne Rad mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Laubach: Motorradfahrer flüchtet

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich ein Kradfahrer, befuhr die Bunsdesstraße 276 von Laubach in Richtung Schotten. In einer scharfen Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache zu Fall und nach links von der Fahrbahn ab. Es wurden zwei Felder Schutzplanke mit Unterfahrschutz beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Mittwoch, 12.00 Uhr, und Donnerstag, 15.00 Uhr. Der Schaden an der Einrichtung der Straßenmeisterei beträgt ca. 750 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeistation Grünberg unter Telefon-Nr. 06401-91430.

Grünberg: Kellerfenster aufgebrochen

Im Köppelweg in Lehnheim haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag offenbar den Weg durch den Keller gewählt. Die Diebe hatten ein Fenster aufgebrochen und dann mehrere Zimmer in dem Einfamilienhaus durchsucht. Sie fanden dabei Geld und flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Zeugen gesucht!

Ein hellblauer VW Passat wurde am Freitag, den 29.05.15, gegen 10.15 Uhr bis Montag, 08.06.15, 10.00 Uhr ordnungsgemäß, vorwärts, innerhalb einer Parkflächenmarkierung, auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße 90-92, abgestellt. Durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer wurde der Passat hinten links beschädigt. Aufgrund der Örtlichkeit ist davon auszugehen, dass der Unfall bei einem Fahr-/Rangiermanöver passierte. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 2.000Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Grauer Hyundai beschädigt

Ein Mann aus Linden stellte den nicht zugelassenen grauen Hyundai I30 am Freitag, gegen 16.00 Uhr auf einem frei zugänglichen Parkplatz im "Bachweg" Höhe der Hausnummer 9 ab. Als er am Montag, gegen 15.55 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er den Unfallschaden fest. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte auf nicht bekannte Fahrweise den Hyundai vorne links am Kotflügel und an der Stoßstange. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ eine Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: An Autoscheibe verletzt

Nach einem Täter, der eine frische Verletzung am Arm oder der Hand hat, suchen derzeit Ermittler der Gießener Polizei. Der Unbekannte hatte in der Nacht zum Dienstag am Berliner Platz die Scheibe eines dort geparkten Ford Fiesta eingeschlagen. Offensichtlich verletzte sich der Mann dabei und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: VW Polo entwendet

In der Straße Am Pfad in Leihgestern haben Unbekannte zwischen Montagabend und Dienstagmittag einen gelbfarbenen VW Polo entwendet. Die bisherige Fahndung nach dem Auto, an dem sich die Kennzeichen GI-AI250 befinden, verlief ohne Erfolg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Auto aufgebrochen

Am Bahnhof in Leihgestern haben Unbekannte offenbar am Montagnachmittag gleich zwei Autos aufgebrochen. Davon betroffen waren ein Opel Astra und ein Volvo. Die Diebe hatten eine Scheibe aufgebrochen und eine Sporttasche bzw. eine schwarze Ledermappe entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: