Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 22.05.2015: 86 - Jährige ausgeraubt - Zwei Unfallfluchten in Gießen - Shisha - Pfeifen weg

Gießen (ots) - Gießen: Dreiste und brutal eine 86 - Jährige ausgeraubt

Machtlos war eine 86 - Jährige zwei Männern gegenüber, die sie am Donnerstag, gegen 13.45 Uhr, in der Hardtallee ausraubten. Zunächst hatten die Täter bei der Frau, die in einem Mehrfamilienhaus wohnt, direkt an der Wohnungstür geklingelt und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben. Die Frau reagierte skeptisch und wollte die ihr unbekannten Männer nicht in ihre Wohnung lassen. Unmittelbar danach dränten die Männer die wehrlose Frau zurück in die Wohnung, da die Tür einen Spalt offen stand. Offensichtlich gelang es dem zweiten Täter das Schlafzimmer der Frau aufzusuchen und dort Schmuck zu entwenden. Wenig später flüchteten die beiden Männer. Die Täter sollen 30 und 60 Jahre alt sein. Auffallend ist, dass der ältere Täter dick war und eine Weste trug, während der andere eher schlank war. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zu den beiden Männern angeben können. Sie dürften sich am frühen Donnerstagnachmittag in dem Bereich der Hardtallee aufgehalten haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Schwarzer Ford Focus beschädigt

Ein Gießener parkte seinen schwarzen Ford Focus am vergangenen Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, am rechten Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 13 im Mittelweg in Fahrtrichtung Frankfurter Straße. Als er am nächsten Tag, gegen 12.45 Uhr, zu seinem Ford kam, fiel ihm ein Schaden an der vorderen linken Seite der Stoßstange auf. Der bislang unbekannte Verkehrsteilnehmer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Zeugen gesucht!

Eine Frau aus dem Vogelsbergkreis parkte ihren schwarzen Seat Exeo am Mittwoch, zwischen 8.45 und 14.45 Uhr, auf einem Parkplatz in der Lonystraße 7. Offenbar stieß ein Fahrzeug vermutlich beim Rangieren mit der Anhängerkupplung gegen die Fahrertür des Seat und verursachte dadurch eine Delle. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: 27 - Jähriger ausgeraubt

In den Bauch geschlagen und ausgeraubt wurde ein 27 - Jähriger am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, am Gießener Marktplatz. Offenbar kamen zunächst zwei fremde Personen zunächst auf ihn zu und machten sich mit Handzeichen bemerkbar. Die beiden Männer forderten offenbar Geld, Alkohol und Zigaretten. Als sich der 27 - Jährige weigerte, schlug ihm einer der Täter mit der Faust in den Bauch. Als der Angegriffene dann sein Handy nahm, um damit die Polizei anzurufen, griff einer der Diebe zu. Mit dem Handy der Marke LG flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die beiden Männer sollen südosteuropäischer Herkunft sein. Der erste Täter soll etwa 25 Jahre alt und etwa 175 Zentimeter groß sein. Er wird als schlank beschrieben und soll einen Bart haben und eine Brille tragen. Sein Komplize soll etwas älter und etwas größer sein und ein schwarze Baseballmütze, eine schwarze Weste mit schwarzen Lederbändern an den Armen sowie weiße Turnschuhe getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Taschendieben leicht gemacht

Ein kurzer Moment reichte Unbekannten am Donnerstag, gegen 11.00 Uhr, in einem Einkaufsmarkt, um eine Geldbörse aus einem Einkaufswagen zu entwenden. Die Besitzerin hatte den Einkaufswagen mitsamt darin liegender Geldbörse für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt gelassen. Als sie wieder zu dem Wagen zurückkehrte, hatten die Diebe bereits zugeschlagen und neben Bargeld auch verschiedene Karten entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Rufnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: Am Kellerfenster gehebelt

Im Herderweg haben es Diebe nicht geschafft, ein Kellerfenster eines Bürogebäudes aufzubrechen. Die Täter hatten in der Nacht zum Freitag an dem Fenster vergeblich gehebelt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Buseck: Unfallfluch an der B 49

Nach einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, gegen 12.30 Uhr, auf der B 49 ereignete, suchten Beamte der Polizei Gießen Nord Zeugen. Ein 18 - Jähriger Rollerfahrer war nach der Schule auf dem Heimweg ("Leppermühle"), als er von einem unbekannten Auto nach rechts abgedrängt wurde. Der mutmaßliche Verursacher fuhr dann davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Reiskirchen: Shisha Pfeifen entwendet

Neben Gegenständen wie Bargeld, einem Smartphone und einer Kaffeemaschine haben Langfinger am Freitag, zwischen 00.00 und 00.30 Uhr insgesamt 24 original verpackte Shisha - Pfeifen mittgehen lassen. Die Diebe hatten dazu eine Zugangstür aufgebrochen und die Innenräume der Bar, die sich in der Grünberger Straße befindet, durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: