Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 15.05.2015: Festnahme von zwei Verdächtigen - Großes Polizeiaufgebot in Flüchtlingsunterkunft

Gießen (ots) - Gießen: Versuchter Diebstahl schnell aufgeklärt

Durch das schnelle Eingreifen konnte ein versuchter Handtaschendiebstahl am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, im Neuenweg schnell aufgeklärt werden. Die beiden Männer im Alter von 18 und 21 Jahren hatten versucht, einer 72 - jährigen Frau vor einem Cafe die Handtasche zu entwenden. Glücklicherweise hatte die Frau etwas von dem Diebstahl mitbekommen und hielt ihre Tasche fest. Die Täter konnten zunächst noch flüchten, wurden aber wenig später festgenommen. Die beiden Männer, die sich aktuell in Gießen aufhalten, wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Starkes Polizeiaufgebot im Meisenbornweg

Mit mehreren Streifenwagen musste die Polizei am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, in die Flüchtlingsunterkunft im Meisenbornweg anrücken. Der Sicherheitsdienst hatte der Polizei im dortigen Innenhof eine Schlägerei gemeldet, an der etwa 80 Personen beteiligt sein sollen. Bei den Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass eine Gruppe von drei Personen Streit mit einer wesentlich größeren Gruppe hatte. In der Folge kam es dann zu einem Angriff auf die kleiner Gruppe. Die drei Personen wurden dabei leicht verletzt. Strafverfahren wurden eingeleitet. Die vielen Streifenbesatzungen führten dann zu einer Beruhigung der angespannten Lage und konnten dann größtenteils wieder abrücken. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Hungen: Angriff auf Rettungswagenbesatzung

In der Kaiserstraße in Hungen wurden zwei Helfer von einem offenbar erheblich angetrunkenen Mann angegriffen. Der 45 - Jährige hatte zunächst eine Gaststätte betreten und war unmittelbar danach zusammengebrochen. Die verständigten Sanitäter versorgten den Hungener und wurden dabei von ihm mit Faustschlägen angegriffen. Glücklicherweise konnten sie den Schlägen ausweichen und wurden nicht verletzt. Wie sich dann herausstelle, hatte der Mann vermutlich "etwas" zu tief ins Glas geschaut. Ein erster Test ergab einen Wert von drei Promille. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Trickdieb erbeutet 150 Euro

Fingerfertigkeit bewies ein Dieb am Mittwochmorgen in der Marburger Straße. Der Täter hatte einen 82 - Jährigen nach dem "Geldabheben" vor einer Bankfiliale angesprochen und gefragt, ob er fürs Telefonieren Geld wechseln könne. Offensichtlich griff er dann beim Geld wechseln in die Geldbörse und entwendete mehrere Geldscheine. Der Täter soll etwa 50 Jahre alt und ca. 175 Zentimeter groß sein. Er habe, so der Zeuge, eine kräftige Figur, eine Stirnglatze und kurze schwarze Haare. Der Dieb soll südländisch aussehen und eine dunkle Jacke sowie ein helles Hemd getragen haben. Die Kripo warnt ausdrücklich nochmals vor solchen Diebesbanden.

   -       Lassen Sie sich nicht ablenken.
   -       Behalten Sie Ihre Wertsachen im Auge.
   -       Vermeiden Sie jeglichen Körperkontakt.
   -       Schaffen Sie räumlichen Abstand. 

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Rucksack entwendet und wieder gefunden

Sehr einfach hatten es Diebe am Donnerstag, zwischen 22.00 und 22.20 Uhr, in der Ringallee in Gießen. Die Täter hatten dort einen Rucksack aus einem unverschlossenen PKW entwendet. Der Rucksack konnte wenig später in der Eichgartenallee wieder aufgefunden werden. Bis auf eine Bankkarte wurde aus dem Rucksacke nichts entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Jacken entwendet

Mehrere Herrenjacken wurden in den letzten Wochen aus einem Kellerraum in der Diezstraße entwendet. Die Unbekannten hatten in dem Mehrfamilienhaus einen Kellerverschlag aufgebrochen. Der Diebstahl wurde am Donnerstag bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Trekkingrad in der Tiefgarage gestohlen

Mit einem Bolzenschneider bewaffnet haben Unbekannte in der Lahnstraße zwischen Montagmorgen und Dienstagnachmittag offenbar ein Trekkingrad der Marke Hercules entwendet. Die Diebe hatten damit vermutlich ein Fahrradschloss beschädigt. . Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Reiskirchen: Fahndung nach zwei Männern

Nach zwei Personen, die am Mittwoch, zwischen 11.30 und 12.00 Uhr, in Ettingshausen in ein Wohnhaus eindrangen, fahndet derzeit die Grünberger Polizei. Der Bewohner des Hauses hatte für einige Minuten die Haustür offen stehen lassen. Dies nutzten die beiden Männer offensichtlich aus und konnten so unbemerkt das Wohnhaus betreten. Als der Mann nach wenigen Minuten in sein Haus zurückkehrte, traf er in einem Zimmer auf den Fremden. Nachdem er den Unbekannten aus dem Haus drängte, traf er an der Haustür auf eine zweite männliche Person. Anschließend flüchteten beiden Personen in Richtung Ortsmitte. Offenbar hatten die Täter bereits verschiedene Zimmer des Hauses durchsucht. Vermutlich wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zu den beiden Tätern geben können. Beide sollen etwa 30 Jahre alt sind und schwarze Haare haben. Möglicherweise stammen beide Männer aufgrund ihres Dialektes aus dem südosteuropäischen Raum. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: