Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 11.05.2015: Schule geräumt - Diebischer Autokäufer - Räuber festgenommen

Gießen (ots) - Gießen: Offenbar Pfefferspray in einer Schule gesprüht - Polizei leitet Ermittlungen ein

In einer Schule in Klein - Linden hat ein Unbekannter am Montagvormittag vermutlich Pfefferspray versprüht. Gegen 08.45 Uhr klagten insgesamt 46 Schüler und eine Lehrkraft über Atemwegreizungen. Große Teile der Schule mussten in der Folge geräumt werden. Letztendlich wurden acht Schüler und eine Lehrerin leicht verletzt. Der Unterricht wurde am späten Vormittag wieder fortgesetzt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Nach den bisherigen Ermittlungen ist es wahrscheinlich, dass jemand in dem Schulgebäude ein Pfefferspray eingesetzt hat. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Handy entwendet

Ein Raub konnte am frühen Samstagmorgen in der Gießener Innenstadt nach Zeugenhinweisen rasch aufgeklärt werden. Zwei Verdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren sollen eine 22 - Jährige gegen 00.05 Uhr in der Frankfurter Straße zunächst angesprochen und dabei belästigt haben. Anschließend sollen sie handgreiflich geworden sein und dabei ein Handy entwendet haben. Zeugen hatten die Tat beobachtet und die Polizei verständigt. Die Streife konnte wenig später einen 17- und einen 18 - Jährigen festnehmen. Das Handy der Frau konnte wenig später wieder aufgefunden werden. Die Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Autokäufer entpuppt sich als Dieb

Bestohlen wurde ein älteres Ehepaar am Samstagmittag in der Heinrich - Will - Straße durch einen Unbekannten. Die ahnungslosen Geschädigten hatte sich nach einer Zeitungsanzeige bei einem angeblichen Autoankäufer gemeldet und danach auch einen Termin vereinbart. In der Wohnung entwendete der Mann in einem unbeobachteten Moment vermutlich mehrere Schmuckstücke. Der "falsche Autohändler" soll etwa 165 Zentimeter groß und kräftig sein. Er soll südländisch aussehen sowie ein stark gebräuntes und rundes Gesicht haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Juwelierladen

In der Frankfurter Straße haben Einbrecher zwischen Samstag und Montag Schmuck, Altgold und Bargeld entwendet. Die Täter hatten zunächst eine Tür aufgebrochen, um in das Wohn- und Geschäftshaus zu kommen. Dort verschafften sie sich dann gewaltsam Zugang zu einem Tresorraum. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: Sattelzugfahrer flüchtet

Am Samstag befuhren ein Sattelzug und ein Mazda 5 die Moltkestraße. Bei dem Sattelzug handelt es sich um eine Zugmaschine mit einem gelben Auflieger mit einem Bagger. Beide Fahrzeuge fuhren in Richtung Grünberger Straße, die sich in deren Verlauf verengte. Die Fahrerin des Mazda wurde langsamer wobei der Sattelzug die Geschwindigkeit beibehielt. Dies führe dazu, dass sich die Fahrzeuge berührten und die rechte Fahrzeugseite des Mazdas Blech- und Lackschäden davon trug. Am Fahrzeug konnte gelbe und rote Farbe sichergestellt werden. Der Fahrer des Sattelzugs bemerkte die Kollision, aber verweigerte die Mitwirkungspflicht und fuhr davon. Hinweise auf den Fahrer nimmt die Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755 entgegen.

Gießen: Altkleidercontainer angezündet

In der Rodheimer Straße haben Unbekannte am Sonntagnachmittag offenbar einen Altkleidercontainer angezündet. Der angerichtete Schaden liegt bei mehreren hundert Euro. Durch die Flammen wurde ein in der Nähe befindliches Gebäude an der Außenfassade leicht beschädigt. Der Container war in der Nähe eines Discountmarktes aufgestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: 27 - Jähriger bekommt Bierflasche auf den Kopf

Eine größere Platzwunde trug ein 27 - Jähriger am Samstag, gegen 22.25 Uhr, vor einem Sportlerheim in der Henriette - Fürth - Straße davon. Offenbar hatten sich mehrere Personen in die Haare bekommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: Fahrraddiebe auf der Flucht

Im Gartfeld hat ein aufmerksamer Zeuge vermutlich Fahrraddiebstähle verhindert. Am Samstag, gegen 14.15 Uhr, hatten drei Personen im Alter von 15 bis 17 Jahren versucht, zwei Fahrräder zu entwenden. Die Täter hatten bereits die Schlösser beschädigt, als sie von dem Zeugen angesprochen wurden. Sie flüchteten daraufhin ohne Räder in Richtung Innenstadt. Einer der Diebe soll ein Trikot von Real Madrid getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Taschendiebe in der Innenstadt

Im Seltersweg waren am Samstag, gegen 13.00 Uhr, Taschendiebe unterwegs. Die Täter hatten eine 78 - Jährige bestohlen, indem sie Bargeld aus deren Umhängetasche entwendeten. Neben Bargeld fehlen auch verschiedene Karten. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Wettbüro

Bargeld haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aus einem Wettbüro in der Neustadt mitgehen lassen. Die Diebe hatten eine Scheibe eingeschlagen und danach Innenräume durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Geldbörse entwendet

In der Siemensstraße in Watzenborn - Steinberg haben Unbekannte am Sonntagnachmittag aus einem PKW eine Geldbörse entwendet. Die Täter hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Seitenablage der Tür gegriffen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Buseck: Scheiben eingeworfen

An einem Gebäude in der Straße Am Rinnerborn haben Vandalen am Sonntagabend zwei Scheiben beschädigt. Die Unbekannten hatten offenbar Steine genommen und diese gegen die Fenster eines Massagesalons geworfen. Der Schaden liegt bei etwa 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Grünberg: Auf frischer Tat ertappt

Unbekannte hatten in der Nacht zum Montag versucht, in ein Geschäft in der Rabegasse einzubrechen. Die Täter hatten gegen 03.00 Uhr an einer Tür gehebelt. Zeugen hatten den Einbruch mitbekommen und durch lautes Rufen dafür gesorgt, dass die Täter flüchten. Eine Beschreibung liegt nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Auto beschädigt

In der Londorfer Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag einen PKW zerkratzt. Die Unbekannten richteten einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: