Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 06.05.2015: Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft - Taschendiebe unterwegs

Gießen (ots) - Gießen: Schlägerei unter mehreren Personen in der Flüchtlingsunterkunft

Nach einem Streit, der sich in der Nacht zum Mittwoch in der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße zwischen Bewohnern abspielte, wurde ein 20 - Jähriger schwer verletzt und in eine Klinik eingeliefert. Offenbar kam es gegen 01.30 Uhr zunächst zwischen zwei Gruppen zu einer Auseinandersetzung. In deren Folge wurde der 20 - Jähriger vermutlich von mehreren Personen getreten, geschlagen und dabei verletzt. Mehrere Streifenwagen mussten in die Unterkunft fahren, um die Lage wieder zu beruhigen. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen einer gefährlichen Körperverletzung ein. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Taschendiebe in Leihgestern unterwegs

Unbekannte haben am Dienstagmittag eine 77 - Jährige in der Arnsburger Straße bestohlen. Die Frau hatte einen Einkaufsmarkt besucht. Offensichtlich hatten Taschendiebe in einem unbeobachteten Moment in die Handtasche, die in einem Einkaufswagen abgelegt war, gegriffen. Die Diebe verschwanden dann mit der Geldbörse. Darin befanden sich verschiedene Karten und Bargeld. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Lollar: Unfallflucht in der Talstraße

Ein bislang noch unbekannter PKW-Fahrer fuhr am 01. Mai, zwischen 06.30 und 19.45 Uhr, gegen den Audi A 6 eines 32-jährigen aus Lollar, der seinen PKW in der Talstraße, Höhe der Hausnummer 81, geparkt hatte. Der PKW wurden am hinteren linken Bereich beschädigt. Der Unfallverursacher hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne ihren rechtlichen Pflichten nachzukommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen Nord unter der Tel.-Nr.: 0641-7006-3750 oder 3755 zu melden.

Lollar: Motorradfahrer verursacht Unfall und flüchtet

Am Dienstag, gegen 14:30 Uhr, war ein Radfahrer auf der K394 von Lollar - Salzböden in Richtung Krofdorf - Gleiberg unterwegs. In einer Kurve kam ihm mit hoher Geschwindigkeit ein Motorradfahrer auf der eigenen Spur entgegen. Dadurch musste der Radfahrer schlagartig nach rechts in Richtung der Bankette lenken, um nicht frontal mit dem Motorrad zusammenzustoßen. Anschließend fuhr dieser einen kleinen Abhang hinunter und stürzte vom Fahrrad. Er erlitt leichte Verletzungen. Der Motorradfahrer hielt weder an noch kam er dem gestürzten Radfahrer zur Hilfe. Es handelt sich bei dem Motorrad um eine Straßenmaschine und der Fahrer war dunkel gekleidet. Zeugen, die Hinweise auf den Motorradfahrer geben können, melden sich bei der Polizeistation Gießen Nord unter 0641-7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: