Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 07.04.2015: Einbrüche im Kreisgebiet, Raubtaten, Angriff mit einem Messer und Unfallfluchten

Gießen (ots) - Gießen: Angriff mit einem Messer in der Buslinie

Ein 22 - Jähriger wurde am Samstagabend in einem Linienbus in der Grünberger Straße von zwei Personen angegriffen. Der Angriff ereignete sich gegen 20.20 Uhr in der Buslinie 1, die in Richtung Rödgener Straße unterwegs war. Offensichtlich hatten zwei Personen den 22 - Jährigen zunächst grundlos geschlagen und getreten. Im Anschluss zog einer der beiden Angreifer vermutlich ein Messer und stach mehrere Male in dessen Richtung. Der 22 - Jähriger konnte ausweichen, so dass er keine Verletzungen erlitt. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnten Polizeibeamte die beiden verdächtigen Männer wenig später festnehmen. Es handelt sich dabei um einen 20- und einen 26 - Jährigen. Die beiden Männer halten sich derzeit in Gießen bzw. in Stadtallendorf auf. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 70060 zu melden.

Gießen: Unfallflucht in der Schanzenstraße

Ein silberfarbener BMW wurde am Karfreitag in der Schanzenstraße beschädigt. Zwischen 18.00 und 20.00 Uhr war der PKW dort geparkt, als ein unbekannter Autofahrer dagegen fuhr und sich danach entfernte. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht am Ludwigsplatz

"Touchiert" wurde ein schwarzer Ford Focus durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug zwischen Gründonnerstag und Karfreitag. Der PKW war vor einem Wohnhaus am Ludwigsplatz abgestellt, als der Unbekannte das Fahrzeug beschädigte und dann davon fuhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Nach Unfall auf der Rodheimer Brücke - Zeugen gesucht

Auf der Suche nach Unfallzeugen sind Beamte der Polizeistation Gießen Nord, nachdem es am Gründonnerstag, gegen 12.40 Uhr, zu einem Unfall zwischen einem VW Golf und einem Motorroller kam. Nach ersten Erkenntnissen kam es in der Höhe der Einmündung Lahnstraße (Fahrtrichtung Neustädter Tor) zu einem Zusammenstoß zwischen dem Roller und dem Auto. Da die beiden Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben machten, sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Metzgerei

Am Landgraf - Philipp - Platz haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 11.00 und 21.30 Uhr, einen Einbruch in eine Metzgerei begangen. Die Täter hatten eine Tür aufgebrochen und Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Heißluftofen entwendet

Aus einem Gebäude der Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen hochwertigen Konvektomaten entwendet. Offensichtlich hatten sich die Diebe im Kantinengebäude einschließen lassen, um dann unbemerkt den Ofen im Wert von mehreren Tausend Euro zu entwenden. Das Gerät ist etwa 250 Kilogramm schwer sowie zwei Meter hoch und einen Meter breit. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher flüchtet

Schnell wieder weg war ein Täter, der am Montag, gegen 17.40 Uhr, versuchte, in ein Geschäft in der Mühlstraße einzubrechen. Zeugen hatten den Einbruch mitbekommen und beobachtet, wie eine männliche Person wieder aus dem Fenster stieg und zu Fuß in unbekannte Richtung davon rannte. Offensichtlich hatte der Unbekannte zuvor das Fenster aufgebrochen und die Innenräume durchsucht. Vermutlich wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Mann, der zwischen 195 und 190 Zentimeter groß und schlank sein soll, geben können. Der Täter soll südländisch aussehen und eine dunkle Jogginghose und dunkle Kapuzenjacke getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Reifendiebe unterwegs

In der Frankfurter Straße haben Reifendiebe zwischen Samstag und Dienstag zugeschlagen. Die Täter hatten einen Zaun beschädigt und danach etwa 30 Reifensätze von dem Firmengrundstück mitgehen lassen. Der Wert der Reifen liegt bei mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: Räuber gefasst

Zwei mutmaßliche Räuber wurden am Osterwochenende in Gießen ermittelt, nachdem sie am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, in der Ludwigstraße einen 16 - Jährigen angegriffen hatten. Die beiden Jugendlichen im Alter von 14 und 17 Jahren hatten mit einer weiteren und bislang unbekannten Person, versucht, das Handy des 16 - Jährigen zu rauben. Der Jugendliche konnte sich jedoch losreißen und um Hilfe rufen. Durch Zeugenhinweise und Ermittlungen der Polizei ergab sich schnell ein Tatverdacht gegen die beiden Personen. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: Betäubungs- und Narkosemittel entwendet

In der Rudolf - Buchheim - Straße haben Unbekannte am Montagabend mehrere Ampullen von Betäubungs- und Narkosemittel entwendet. Die Unbekannten hatten eine Tür einer Klinik aufgebrochen und die Ampullen mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3555.

Gießen: 13 - Jähriger ausgeraubt

In der Ringallee wurde am Montag, gegen 18.50 Uhr, ein 13 - Jähriger von zwei Unbekannten geschlagen und ausgeraubt. Er wurde neben einer Sporthalle zunächst angesprochen. Unmittelbar danach schlugen die Täter auf ihn ein und entwendeten seine schwarze Umhängetasche, in der sich ein Smartphone befand. Die Täter flüchteten über ein Schulgelände und weiter in den Wiesecker Weg. Die beiden Unbekannten sollen südländisch aussehen und etwa 170 cm groß sein. Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben oder Hinweise zu den gesuchten Personen geben können, werden gebeten, die Polizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 70060 zu verständigen.

Staufenberg: Täter hatten es auf Schmuck abgesehen

In der Goethestraße in Staufenberg hatten es Unbekannte am Donnerstag, zwischen 19.00n und 23.00 Uhr, auf Schmuck abgesehen. Die Diebe hatten ein Fenster eines Wohnhauses gewaltsam geöffnet und mehrere Zimmer durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Reiskirchen: Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Mit einer aufgefundenen Leiter schafften es Einbrecher es am Sonntag, zwischen 18.40 und 23.00 Uhr, das Fenster eines Wintergartens in der Friedensstraße aufzubrechen. Die Diebe durchsuchten danach einige Räume und entwendeten Bargeld, während sich Personen in dem Haus aufhielten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Wettenberg: Fahrrad, elektrische Geräte und Bierkiste weg

Am Wißmarer See haben Unbekannte in den letzten Tagen ein Herrenrad der Marke Kettler, eine Kiste Bier und mehrere elektrische Geräte entwendet. Die Langfinger hatten dazu zwei Türen aufgebrochen. Der Diebstahl wurde am vergangenen Samstag entdeckt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Linden: Zigaretten erbeutet

Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro haben Unbekannte am frühen Sonntagmorgen im Arnsberger Weg in Leihgestern entwendet. Die Einbrecher hatten sich gewaltsam Zutritt verschafft und mehrere Türen aufgebrochen. Anschließend suchten die Unbekannten offensichtlich gezielt den Bereich auf, an dem die Zigaretten aufbewahrt werden. Mit der Beute verschwanden die Diebe in unbekannte Richtung. Aufgrund von Zeugenangaben soll es sich um zwei Täter handeln, die nach der Tat gegen 03.00 Uhr geflüchtet sind. Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonntagmorgen an oder in der Nähe des Getränkemarktes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Buseck: Unfallflucht im Beuerner Weg

Einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursachte ein unbekannter Autofahrer am "Gründonnerstag", zwischen 13.30 und 14.00 Uhr, in Großen-Buseck. Auf einem Parkplatz wurde ein Ford Focus durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Anschließend fuhr der Verursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Buseck: Fenster aufgebrochen

Bargeld und Münzen wurden am Freitag, gegen 21.00 Uhr, aus einem Wohnhaus in der Straße Oberstruth in Großen-Buseck entwendet. Die Diebe hatten ein Fenster aufgebrochen und alle Zimmer durchwühlt. Zeugen konnten der Polizei berichten, dass sich drei Männer in der Nähe des Hauses aufhielten und mit einem Fahrzeug, an dem sich fremde Kennzeichen befanden, davonfuhren. Die Unbekannten sollen "Mitte 20" Jahre alt sein und zwischen 170 und 175 Zentimeter groß sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Telefonnummer 0641 - 7006 3755.

Hungen: Sparschwein entwendet

Über ein Flachdach sind Langfinger in der Nacht zum Montag in ein Geschäft in der Alte Dorfstraße in Trais - Horloff eingebrochen. Anschließend brachen die Täter noch Türen auf, um in den Bereich zu kommen, in dem sich auch die Kasse befindet. Es stellte sich jedoch heraus, dass sich darin kein Geld befand. Die Täter entwendeten ein Sparschwein, welches für Spenden dort aufgestellt war. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Balkontür aufgehebelt

In der Straße Am Steinberg in Lumda haben Unbekannte am Sonntag, zwischen 16.30 und 22.00 Uhr, einen Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt. Die Unbekannten hatten dazu eine Balkontür aufgebrochen und mehrere Zimmer durchsucht. Es fehlen Gegenstände wie Bargeld, Schmuck und Kreditkarten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: