Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Festnahme nach Tötungsdelikt
Weitere Zeugen gesucht

Gießen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung

der Staatsanwaltschaft Gießen, Marburger Straße 2, 35390 Gießen, Pressesprecher: Staatsanwalt Thomas Hauburger, Tel. (06 41) 9 34 - 3215, E-Mail: thomas.hauburger@sta-giessen.justiz.hessen.de

und des

Polizeipräsidiums Mittelhessen, Pressestelle, Ferniestraße 8, D-35394 Gießen Telefon: (0641) 7006 (0) - 2040 Fax: (0641) 7006 - 2041, E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de Pressesprecherin Sylvia Frech.

Pressemeldung vom 18. Dezember 2014

Gießen: Festnahme nach Tötungsdelikt / Weitere Zeugen gesucht

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei in Gießen suchen Zeugen nach einer Auseinandersetzung in der Walltorstraße, bei der ein Mann am vergangenen Sonntagmorgen durch einen Messerstich tödlich verletzt wurde.

Gegen 05.30 Uhr des 14.12.2014 fanden Passanten in der Walltorstraße einen 30-jährigen Mann am Boden liegend. Er war bereits wegen einer erheblichen Stichverletzung im Oberkörperbereich nicht mehr ansprechbar. Die Passanten alarmierten unverzüglich die Rettungskräfte.

Das aus dem Lahn-Dill-Kreis stammende Tatopfer ist am Dienstagmorgen infolge des Übergriffs verstorben.

Zwei Tatverdächtige konnten gestern durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei in Dortmund und Gießen festgenommen werden. Die in Gießen und dem Lahn-Dill-Kreis wohnhaften Männer sind 35 und 41 Jahre alt.

Die genauen Tatumstände und Hintergründe sind derzeit noch unklar. Die Strafverfolgungsbehörden hoffen daher auf mögliche Zeugen des Vorfalls, die Angaben über die Geschehnisse in der Walltorstraße machen können.

Auch Hinweise auf Personen, die in der Nähe des Tatortes gesichtet wurden, sind dabei von Interesse und können möglicherweise zur Klärung des Sachverhaltes beitragen.

Die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter Tel. 0641-7006-2555.

Bei Rückfragen wird gebeten, sich an die Staatsanwaltschaft in Gießen zu wenden.

Staatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher

Sylvia Frech, Pressesprecherin

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: