Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 17.12.2014: Audi gestohlen, Sturz in die Tiefe, Farbschmierereien, Sitzbank umgefahren, Goldschmuck erbeutet, u.a.

Gießen (ots) - Fehlalarme und Auseinandersetzungen

Gießen: Zu insgesamt sechs Fehlalarmen rückten Polizei und Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch in die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung aus. In zwei Fällen war die Missachtung des Rauchverbotes ursächlich für die Alarmauslösung, in den weiteren Fällen lösten Manipulationen an den Brandmeldeanlagen den Einsatz der Rettungskräfte aus. Dreimal konnten Tatverdächtige ermittelt werden, auf die wegen des Missbrauchs von Notrufeinrichtungen eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafte zukommen kann. Ein unter Alkoholeinfluss stehender 19-jähriger Tatverdächtiger kam aufgrund seiner psychischen Verfassung zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus. Zu einer Körperverletzung kam es in der Einrichtung in der Rödgener Straße gegen 20.50 Uhr, nachdem ein Bewohner eine Frau unsittlich bedrängt hatte. Ein Mitbewohner kam ihr zu Hilfe, indem er dem betrunkenen Mann einen Schlag ins Gesicht versetzte. Die Polizei ermittelt, auch wegen der sexuellen Belästigung. Bei einer weiteren Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern im Meisenbornweg erlitten gegen 23.15 Uhr zwei Männer Verletzungen. Die aufgeheizte Situation erforderte ein größeres Kräfteaufgebot der Polizei, um die Lage zu beruhigen. Ein Bewohner kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, zwei Tatverdächtige nahm die Polizei vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

Weiterer Audi gestohlen

Gießen: Wie bereits gestern berichtet stahlen Diebe in der Nacht zum Dienstag einen schwarzen Audi Q5 in der Hermann-Löns-Straße in Klein-Linden. Inzwischen wurde der Diebstahl eines weiteren Audi Q 5bekannt. Ein ebenso in der Hermann-Löns-Straße abgestellter grauer Audi wurde im Zeitraum von 09.30 bis 12.30 Uhr am gestrigen Dienstag entwendet. Der Neupreis des Q5 liegt bei etwa 50000 Euro. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet auch in diesem Fall um die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen.

Glühweinbude aufgebrochen

Gießen: Eine Weihnachtsmarktbude brachen noch unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch im Seltersweg auf. Aus dem Verkaufsstand für Glühwein konnten sie mehrere hundert Euro aus einer Kasse entwenden. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Sturz in die Tiefe

Gießen: In der irrigen Annahme vor dem Fenster befinde sich ein Balkon wollte ein 21-jähriger Gast einer Studentenfeier in der Löwengasse am späten Dienstagabend nach draußen gehen um eine Zigarette zu rauchen. Es folgte ein Sturz auf einen etwa sechs Meter tiefer gelegenen Balkon des Nachbarhauses. Da in der zum Balkon gehörigen Wohnung niemand zu Hause war, kam die Feuerwehr zu Hilfe, um die Wohnungstür zu öffnen und den Mann aus seiner misslichen Lage befreien zu können. Der Student kam mit einem Krankenwagen zur Untersuchung in die Uni-Klinik.

Alles Diebesgut?

Gießen: Ein Smartphone, sechs Schmuckstücke, einen Regenschirm, zwei Sonnenbrillen, drei Portemonnaies, zwei Packungen Servietten, eine Notiz-Mappe und ein Fahrzeugscheinmäppchen fanden Beamte der Polizeistation Gießen Süd bei einem 51-Jährigen Mann, nachdem ein aufmerksamer Zeuge die Polizei verständigt hatte. Auf dem Parkplatz eines Hotels in der Friedrichstraße machte sich der Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis gestern Abend an einem unverschlossenen Fahrzeug zu schaffen, offensichtlich in der Absicht die darin befindlichen Wertgegenstände zu entwenden. Bei seiner Durchsuchung förderten die Beamten dann die weiteren, teils nagelneuen Gegenstände aus den Taschen des Mannes, zu deren Herkunft er keine nachvollziehbaren Antworten liefern konnte. Die Ermittlungen müssen nun zeigen, ob es sich hierbei um Diebesgut handelt.

Einbrecher kommen durchs Küchenfenster

Gießen: In Wieseck brachen Einbrecher am gestrigen Dienstag, zwischen 11.45 und 23 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Gustav-Stresemann-Ring ein. Sie hebelten das Küchenfenster auf und durchsuchten in Abwesenheit der Hausbewohner sämtliche Räume und die darin befindlichen Schränke. Entwenden konnten die Diebe nach ersten Erkenntnissen 40 Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden dürfte deutlich darüber lieben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, entgegen.

Türschloss eines Nissan beschädigt

Gießen: Die genaue Absicht eines Täters in der Lützellinder Straße in Klein-Linden am Dienstagabend ist reine Spekulation. Ein Unbekannter hebelte, zwischen 16.45 und 17.20 Uhr, am Türschloss der Fahrertür eines schwarzen Nissan Quashqai. Ob der Täter aus dem Fahrzeug etwas entwenden wollte oder es gar auf den Diebstahl des Fahrzeuges abgesehen hatte, weiß nur er selbst. Er ließ ohne erkennbaren Grund von einer weiteren Begehung ab und verursachte so nur einen Sachschaden von rund 50 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Farbschmierereien

Gießen: Die Rückseite der Turnhalle der Georg-Büchner-Schule beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag mit schwarzer Sprühfarbe. Ebenso hatten es die Vandalen auf ein Fenster des Küchengebäudes abgesehen. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Hinweise zu den Tätern erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Einbruch in Burkhardsfelden

Reiskirchen: Zwischen 14 und 22.35 Uhr am gestrigen Dienstag drangen Einbrecher in ein Einfamilienhaus am Licher Berg ein. Eine Kellertür auf der Gebäuderückseite leistete offensichtlich wenig Wiederstand gegen die Täter, die aus dem Haus eine weiße Schmuckschatulle mit diversem Gold-und Modeschmuck entwendeten. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Zeugen gesucht

Reiskirchen: Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die Grundstückseinfriedung eines Anwesens in der Greizer Straße in Lindenstruth. 300 Euro Schaden entstanden dabei. Der Unfall ereignete sich am Montag, zwischen 15.30 und 15.45 Uhr. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Sitzbank umgefahren

Reiskirchen: Die vor einem evangelischen Gemeindehaus in der Sandgasse aufgestellte Sitzbank beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 21.30 Uhr am Montag und 08.45 Uhr am Dienstag. Vermutlich stieß der Unfallflüchtige beim Rückwärtsfahren gegen den Betonfuß der Bank, der dadurch aus der Verankerung gerissen wurde. Mindestens 300 Euro wird die Gemeinde die Reparatur der Bank kosten. Hinweise zum Unfallverursacher erbittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06041-9143-0.

Einbrecher erbeuten Goldschmuck

Wettenberg: Auf 2.500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den Einbrecher gestern in der Marburger Straße in Wißmar verursachten. Anwohner gaben Hinweise auf einen weißen Polo mit einem osteuropäisch erscheinenden Fahrer. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, sucht Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Einbruch in ein Zweifamilienhaus machen können, der sich zwischen 06 und 18.20 Uhr ereignete. Gewaltsam öffneten die Täter ein Fenster auf der Hausrückseite. Aus dem Haus entwendeten sie diversen Goldschmuck. Eine in der Kellerwohnung lebende ältere Dame war zwar zu Hause, bekam jedoch von dem Einbruch nichts mit.

Unfallflucht

Wettenberg: In der Lindenstraße in Krofdorf-Gleiberg stellte eine Wettenbergerin gegen 16 Uhr am Sonntagnachmittag ihren blauen Peugeot ab. Um 12 Uhr am nächsten Tag stellte sie eine Beschädigung im hinteren rechten Bereich des Fahrzeuges fest. Die Beschädigungen dürften von einem noch unbekannten Verkehrsteilnehmer stammen, der Unfallflucht beging. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, entgegen.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: