Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 16.12.2014:Q5 entwendet, Taschendiebe, Handtasche lockt Dieb, Graffiti-Sprayer erwischt, 3 Verletzte nach Unfall in Hungen, u.a.

POL-GI: Pressemitteilung vom 16.12.2014:Q5 entwendet, Taschendiebe, Handtasche lockt Dieb, Graffiti-Sprayer erwischt, 3 Verletzte nach Unfall in Hungen, u.a.
Unfall Hungen

Gießen (ots) - Audi Q5 entwendet

Gießen: Einen schwarzen Audi Q5 stahlen Diebe in der Nacht zum heutigen Dienstag in Klein-Linden. Um 19.10 Uhr stellte ein Mann aus der Hermann-Löns-Straße gestern seinen Audi - Kombi vor der Garage seiner Wohnanschrift ab. Um 05.30 Uhr stellt er fest: Das Auto wurde entwendet. Rund 45000 Euro ist das Fahrzeug wert, zu dessen Verbleib sich die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, nun Hinweise erhofft.

Einbruch ohne Beute

Gießen: Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, sucht nach Zeugen. In das Verwaltungsgebäude einer gemeinnützigen Einrichtung in der Frankfurter Straße drangen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Montag ein. Zugang verschafften sie sich vermutlich über den Eingang des angrenzenden Alten- und Pflegeheimes und hebelten schließlich eine Tür auf, um in die Räumlichkeiten der Verwaltung einzudringen. Mehrere Schränke wurden durchsucht, entwendet jedoch nach bisherigen Erkenntnissen nichts.

Einbrecher erbeuten Schmuck

Reiskirchen: Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro haben Einbrecher am Montag im Geranienweg erbeutet. Zwischen 10.40 und 18.15 Uhr hebelten sie ein Fenster auf der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses auf. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Wenn das Paradies der Taschendiebe gestört wird

Gießen: Sie lieben das Getümmel, die dicht gedrängten und im Weihnachts-Kaufrausch abgelenkten Besucher: Taschendiebe. Die Polizei kennt diesen Umstand gut, und so sind auch gestern wieder Beamte der Gießener Polizeistationen auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt unterwegs gewesen, um diesem hinterhältigen Treiben zu begegnen. Gegen 21 Uhr erhielten sie den Hinweis von Weihnachtsmarktbesuchern, dass zwei Mänenr möglicherweise Besucher ausspionieren, um sie anschließend beklauen zu können. Dank der guten Beschreibung der beiden Verdächtigen konnten diese kurze Zeit darauf festgestellt und kontrolliert werden. Diebesgut führten sie keines bei sich. Die Kontrolle hat die beiden Männer jedoch aus ihrer Anonymität herausgeholt. Das schreckt ab. Und so haben die beiden sich hoffentlich auf den Heimweg gemacht. Die Polizei ist für die Mitteilung jeder verdächtigen Beobachtung dankbar." Seien auch sie wachsam und helfen sie mit ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger vor kleinkriminellen Taschendieben zu bewahren."

Die Beute lockt

Gießen: Zu verlockend war die Beute für einen Dieb am Montagabend in der Marktlaubenstraße. Nur kurz verließ eine Frau ihren schwarzen Mercedes gegen 20.20 Uhr, um etwas von einem Marktstand zu holen. Auf dem Beifahrersitz des unverschlossenen PKW blieb dabei ihre schwarze Lederhandtasche zurück. Als sie zurückkam, war die Tasche weg, samt schwarzer Leder-Geldbörse, Bargeld, Ausweisen und einem weißen I-Phone 5. Etwa 1000 Euro Schaden für die an das Gute im Menschen glaubende Dame aus dem Vogelsbergkreis, die wenigstens etwas Glück im Unglück hatte. Die Tasche konnte durch einen Zeugen wenig später in der Lindenstraße wieder aufgefunden werden. Die Wertsachen jedoch blieben verschwunden. Hinweise zum Verbleib des kostbaren Inhalts nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Täter verletzt sich an Eingangstür

Gießen: Mehrere blutverschmierte Taschentücher weißen darauf hin, dass der Täter, der eine Eingangstür der Ricarda-Huch-Schule in der Dammstraße beschädigte, sich möglicherweise dabei verletzte. Rund 150 Euro Sachschaden entstanden dabei am vergangenen Wochenende an der Tür. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Erwischt

Gießen: Gegen 02.35 Uhr am frühen Samstagmorgen beobachtet ein Anwohner in der Goethestraße zwei Personen, wie sie eine Hauswand besprühen. 10 Minuten später nehmen Beamte der Polizeistation Gießen Süd in unmittelbarer Nähe einen 23-jährigen Verdächtigen vorübergehend fest. Etwa 200 Euro Schaden hat er vermutlich gemeinsam mit einem noch nicht bekannten Komplizen an der Hauswand hinterlassen. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wird der Mann wieder entlassen. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, ermittelt und bittet um weitere Hinweise auf den Komplizen, der komplett schwarz gekleidet gewesen sein soll und eine helle Stofftasche trug.

Sogar in einer Sakristei schlagen Diebe zu

Gießen: In die Sakristei einer Kirchengemeinde in der Licher Straße drangen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag ein. Sie entwendeten ein Keybord mit Holzkoffer. Der Schadenswert steht noch nicht genau fest. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

____________ Unfälle und Unfallfluchten

Auto überschlägt sich - drei Verletzte

Hungen: Vermutlich waren die Straßenverhältnisse die Ursache dafür, dass eine 35-jährige Frau aus Hungen am Montagmorgen, gegen 08.54 Uhr, mit ihrem PKW auf der Landstraße 3131 von der Fahrbahn abkam. Aus Bellersheim in Richtung Trais war sie mit ihren 6 und 12 Jahre alten Kindern unterwegs, als ihr Astra ins Schleudern geriet. Der PKW überschlug sich und kam schließlich auf dem Autodach zum Liegen. Schwer verletzt musste die Fahrerin ins Krankenhaus verbracht werden. Ihre beiden Kinder wurden leicht verletzt vorsorglich auch in die Uni-Klinik verbracht. Am PKW entstand ein Totalschaden, er musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Bilder zum Zwecke der Berichterstattung in diesem Fall stehen unter www.polizeipresse.de zur Verfügung.

Zeugen gesucht

Wettenberg: Noch unbeschädigt parkte ein Wettenberger seinen weißen Dacia Logan am Freitag, gegen 17.30 Uhr, in der Lahnstraße in Launsbach. Am Sonntagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, stellte er einen erheblichen Unfallschaden auf der Fahrertür seines PKW fest. Der Verursacher des Schadens flüchtete mit einem aufgrund der aufgefundenen Spuren wohl rot lackierten Fahrzeug. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel,. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise

Unfall im Begegnungsverkehr

Grünberg: Die Spiegel eines grauen Toyota Avensis und eines noch unbekannten PKW berührten sich am vergangenen Freitag (12.12.2014) um 18.15 Uhr auf der Landstraße zwischen Grünberg-Lardenbach und Mücke-Selnnrod. Die Polizei in Grünberg, Tel. 06041-9143-0, sucht nun nach dem vermeintlichen Unfallverursacher, der zu weit über die Fahrbahnmitte in Richtung Lardenbach unterwegs war.

Silberner Audi gesucht

Gießen: In der Nordanlage kam es am Samstagmittag zur Kollision zweier PKW, die in Richtung Ostanlage unterwegs waren. Vermutlich war es ein silberfarbener Audi, der gegen 13.05 Uhr einen silberfarbenen Opel Signum in Höhe der Einfahrt zur Galerie Neustädter Tor streifte und beschädigte. Der Fahrzeugführer mit GI-Kennzeichen beging Unfallflucht. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755,

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: