Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 01.12.2014: Ausweichmanöver endet am Baum - Zeugen gesucht, Wohnungseinbrüche, Kellereinbrüche, Einbruch in Juweliergeschäft, Hungrige Einbrecher in Hungen, u.a.

POL-GI: Pressemitteilung vom 01.12.2014: Ausweichmanöver endet am Baum - Zeugen gesucht, Wohnungseinbrüche, Kellereinbrüche, Einbruch in Juweliergeschäft, Hungrige Einbrecher in Hungen, u.a.
Unfallflucht Marburger Straße

Gießen (ots) - Wohnungseinbrüche

Gießen: Durch eine Kellertür gelangten Einbrecher zwischen Donnerstag, 19 Uhr, und Freitag, 06.30 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Rabenweg. Sie durchsuchten das komplette Haus und entwendeten Schmuck, wobei der Schaden noch nicht genau beziffert werden kann.

Grünberg: Zwischen Samstag, 11.30 Uhr, und Sonntag, 18 Uhr nutzten Einbrecher die Abwesenheit einer Familie aus der Breslauer Straße. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und entwendeten gleich drei Notebooks, darunter eines der Marke Asus, und eine Festplatte. Zum Transport benutzten die Diebe vermutlich einen ebenso gestohlenen schwarzen Dakine - Rucksack mit lila Blumenmuster.

Hungen: Hinweise auf zwei Männer, einer mit blauer Kappe, ergaben sich nach einem versuchten Einbruch in ein Haus im Turmweg. Gegen 17.25 Uhr am vergangenen Freitag bemerkten Nachbarn die zwei Männer auf dem Nachbargrundstück. Sie ergriffen sofort die Flucht nachdem sie entdeckt wurden. Die Fremden hatten versucht ein Fenster des Einfamilienhauses aufzuhebeln.

Staufenberg: Eine silberfarbene Bowle-Kugel in grauer Tasche mit der Aufschrift "JB", einen Herren-Anzug und einen Trolley entwendeten Einbrecher, zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 04.10 Uhr, aus einem Einfamilienhaus in der Buchwaldstraße in Treis. Die Täter gelangten durch eine vermutlich nicht abgeschlossene Kellertür ins Haus.

Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet in allen Fällen um weitere Hinweise.

Alle der Polizei mitgeteilten verdächtigen Beobachtungen können zur Ermittlung von Tätern oder deren Abschreckung beitragen. Gleich drei solcher Mitteilungen erreichten die Polizei am Wochenende aus dem Bereich Grünberg. Aus Lumda erreichte die Polizei eine Mittelung über einen grünen PKW, der am vergangenen Sonntagabend auffällig langsam verschiedene Straßen abfuhr. In Stangenrod war es am frühen Samstagmorgen ein roter Ford -Transit der einen Zeitungsausträger im Neubaugebiet stutzig werden ließ. In Grünberg fiel einem Anwohner bereits vor einigen Tagen ein Fahrzeug mit polnischen Kennzeichen auf. Besetzt mit vier Männern die Fotos von Häusern fertigten, fuhr es an mehreren Tagen durch Grünberger Straßen. Die Polizei weist darauf hin, dass Beobachtungen am effektivsten unmittelbar mitgeteilt werden, damit eine Überprüfung sich auffällig verhaltender Personen erfolgen kann.

________

Einbrüche

Einbruch in Juweliergeschäft

Gießen: Beute im fünfstelligen Bereich machten Diebe zwischen 20.30 Uhr am Donnerstag, 27. November, und 08.35 Uhr am Freitag im Seltersweg. Die Diebe schlugen die Scheibe eines Juweliergeschäftes ein und entwendeten diverse Schmuckstücke. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, ermittelt und bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang.

Scheibe eingeschlagen - Geldkassetten entwendet

Gießen: Zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 06.20 Uhr, warfen Unbekannte die Scheibe eines Elektrogeschäftes in der Waldweide in Klein-Linden ein. Zwei Geldkassetten konnten die Einbrecher erbeuten. Insgesamt entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Hungrige Einbrecher in Vereinsheimen

Hungen: Eine angefangene Packung Würstchen gehört zu den Hinterlassenschaften von Einbrechern, die in Nacht zum Sonntag in das Vereinsheim des TSV Hungen Am Grassee einbrachen. Was genau die Täter stahlen steht noch nicht fest. Es liegt aber auf der Hand, dass sie hungrig gewesen sein müssen, denn auch in das benachbarte Vereinsheim des Tennisclubs drangen die Täter ein und hatten es auf Lebensmittel abgesehen. Zwischen 02 und 11.15 Uhr am Sonntag hebelten sie dazu ein Fenster auf. Ihre Beute verstauten sie vermutlich in einem ebenso gestohlenen "Völkl"-Rucksack. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf mindestens 500 Euro geschätzt. Die Polizeistation in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, bittet um Hinweise.

Einbruch in Handwerksbetrieb

Gießen: Gewaltsam verschafften sich Einbrecher zwischen 10 Uhr am vergangenen Samstag und 06.40 Uhr am heutigen Morgen, Zugang zu den Arbeitsräumen eines Metallbaubetriebes in der Königsberger Straße. Die Täter entwendeten mehrere Sägen und Schleifgeräte. Sie hinterließen einen noch nicht genau bezifferten Sachschaden. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Alkohol und Zigaretten erbeutet

Pohlheim: Im Ortsteil Watzenborn-Steinberg stiegen Einbrecher in der Nacht zum Samstag in einen Lebensmittelladen in der Wilhelmstraße ein. Sie richteten dabei erheblichen Sachschaden an, da sie mit brachialer Gewalt eine Tür zum Markt aufhebelten. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie Zigaretten, Alkohol und etwas Kleingeld. Der Gesamtschaden wird auf 1.700 Euro geschätzt. Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Kellereinbrüche

Gießen: Ein Notebook, eine Canon-Kamera, eine Perlenkette mit passenden Ohrringen und Armband, ein Sparschwein und DVD´s zählen unter anderem zur Beute, die Einbrecher in einem Keller in der Henselstraße machten. In der Nacht zum vergangenen Freitag drangen die Täter in einen Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses ein. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Lollar: Gleich in vier Keller drangen Unbekannte zwischen Mittwoch, 26. November und Freitag in einem Mehrfamilienhaus im Paulusgarten ein. Sie durchsuchten die Verschläge, entwendeten aber nach ersten Erkenntnissen nichts. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise.

____________

Diebstähle

Zuckersüchtiger Dieb

Gießen: Immer wieder überkommt einen 69-jährigen Mann aus Gießen der Drang nach Süßigkeiten. Allein in der letzten Woche nahm die Polizei dreimal Strafanzeigen wegen Diebstahls auf, nachdem der Mann sich aus dem Aufsteller vor einem Süßwarenhandel im Seltersweg bedient hatte. Als er es am Freitagmittag auf Marzipankartoffeln abgesehen hatte, fand die Streife der Polizeistation Gießen Nord bei ihm noch mehr Diebesgut auf. Gleich drei gestohlene Lederportemonnaies hatte der Gießener in seinen Taschen versteckt. Sie konnten einem Geschäft aus dem Seltersweg zugeordnet und zurückgegeben werden.

Autoradio und Navi entwendet

Gießen: Aus einem silberfarbenen Dacia stahlen Diebe zwischen Samstag, 11.30 Uhr, und Sonntag, 05.45 Uhr, ein mobiles Navigationsgerät "Pioneer". Außerdem bauten die Täter ein Radio mit CD-Fach gleicher Marke aus. Der Wert des Diebesgutes liegt bei 200 Euro. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise auf den Verbleib der Gegenstände.

Satellitenanlage weg

Laubach: Ein ungewöhnlicher Diebstahl ereignete sich am Sonntag in der Herrenhausgasse in Wetterfeld. Die Satellitenschüssel eines Hauses rissen Diebe aus der Verankerung und entwendet sie. Der Geschädigte selbst beobachtete gegen 02 Uhr am Nachmittag mehrere Personen, die verdächtig die Straße entlang rannten und in einen silberfarbenen VW T 5 einstiegen. Möglicherweise handelt es sich hierbei um die Diebe. Es entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. Die Polizeistation Grünberg, Tel. 06401-9143-0, nimmt weitere Hinweise entgegen.

Sperrmüll brennt

Lollar: Sperrmüll steckten Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen Mitternacht in der Marburger Straße in Brand. Ein Passant bemerkte das Feuer, welches durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Ein Übergreifen des Brandes auf ein nahegelegenes Wohnhaus blieb so aus. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, geht von Brandstiftung aus und bittet um Hinweise.

Kupferkessel weg

Rabenau: Einen Wert von 300 Euro hat ein Kupferkessel, den Diebe in der Nacht von Donnerstag, 23 Uhr, auf Freitag, 08 Uhr, aus einem Hof "In der Rehbach" in Geilshausen entwendeten. Hinweise auf den Verbleib des Kessels nimmt die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, entgegen.

__________

Unfallfluchten

Nach Ausweichmanöver mit Baum kollidiert - Polizei sucht Zeugen

Gießen: Zeugen sucht die Polizei nach einem Unfall in der Marburger Straße, bei dem am gestrigen Morgen, um 06.25 Uhr zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem PKW auf der falschen Fahrbahn in Richtung Lollar. Ein 26-jähriger Audifahrer aus Gießen konnte nur durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW vermeiden. Dabei kam sein PKW von der Fahrbahn ab und prallte in Höhe der Hausnummer 210 gegen einen Baum. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne dass weitere Hinweise auf ihn vorliegen. Den Fahrer des Audi und seinen 25-jähriger Beifahrer brachten Krankenwagen zur weiteren Abklärung in die Uniklinik. Am Audi entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und sucht Zeugen, die Hinweise auf den Geisterfahrer in der Marburger Straße geben können. Ein Bild zur Berichterstattung über die Unfallflucht steht unter www.polizeipresse.de zum Download zur Verfügung.

Twingo beschädigt

Gießen: Zwischen 03 und 04 Uhr am Samstagmorgen beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen in der Hunfeld geparkten Renault Twingo. Vermutlich entstand der Schaden von rund 500 Euro beim Rückwärtsfahren. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Roter Pkw gesucht

Linden: Nach Zeugenaussagen beschädigte am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr, die Fahrerin eines roten Pkw beim Ausparken einen am Straßenrand in der Schillerstraße geparkten schwarzen BMW. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Frau davon und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 500 Euro am BMW. Um weitere Hinweise zu dem roten Pkw und seiner Fahrerin bittet die Polizeistation Gießen Süd, 0641/7006-3555.

Spiegelberührung im Gegenverkehr

Lollar: Auf der Kreisstraße 394 bei Salzböden kam es am Samstag um kurz nach Mitternacht zu einer leichten Kollision zweier Fahrzeuge im Gegenverkehr. Rund 1.000 Euro Schaden entstanden dabei an einem Renault Megane, dessen Fahrer im Kurvenbereich von einem aus Salzböden kommenden Fahrzeug geschnitten wurde. Nähere Hinweise zum dem Fahrzeug liegen derzeit nicht vor. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht.

Grauer VW Polo beschädigt

Gegen 23 Uhr am Samstagabend parkte eine Gießenerin ihren grauen VW Polo im Fasanenweg. Als sie um 09.30 Uhr am Sonntagmorgen zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie Beschädigungen am vorderen linken Kotflügel und der Fahrertür fest. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, hatte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt und einen Schaden in Höhe von 800 Euro hinterlassen. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd, 0641/7006-3555.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: