Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 28.11.2014, Einbrüche in Gewerbebetriebe, Wohnungseinbrüche - Täter überrascht, Diebe im Lebensmittelmarkt, Farbschiererei an Schule, Unfallfluchten

Gießen (ots) - Mehrere Einbrüche in Gewerbebetriebe

Die Trinkgeldkasse und die Tagesgeldkasse entwendeten Einbrecher am Donnerstagmorgen, zwischen 02 und 09 Uhr, aus einer Gaststätte auf dem Landgraf-Philipp-Platz. Gewaltsam hatten die Täter sich Zutritt verschafft und sämtliche Schränke durchsucht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. In der Siemensstraße drangen Unbekannte am Donnerstag, zwischen Mitternacht und 06.40 Uhr, sowohl in ein Sportstudio, als auch in ein Brillenstudio ein. Sie hebelten die Zugangstür zum Sportstudio auf, dursuchten sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten die Tageseinnahmen. Aus dem Brillenstudio stahlen die Täter nach ersten Erkenntnissen nichts. Um in die Verkaufsräume zu gelangen, schlugen sie ein Fenster ein. Auch auf zwei Objekte im Schiffenberger Weg hatten es Einbrecher in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 19.30 und 07.15 Uhr, abgesehen. In einer Autowaschanlage richteten sie dabei hohen Sachschaden an, da sie sich gewaltsam Zutritt zu mehreren Räumlichkeiten verschafften. Entwenden konnten die Täter schließlich nur rund 50 Euro aus einem Münzautomaten im Außenbereich. Auch in der benachbarten Autowerkstatt machten die Täter keine Beute, es blieb bei dem Sachschaden einer aufgehebelten Zugangstür und einem großen Chaos, welches durch das Durchsuchen diverser Schränke und Behältnisse entstand.

Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Wohnungseinbrüche

Grünberg: Als die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Graudenzer Straße, um 19.45 Uhr am gestrigen Abend nach Hause zurückkehrten, fanden sie eine Spur der Verwüstung vor: Aus den Schränken herausgerissene Wäschestapel, ausgeleerte Schubladen und Kisten und entleerte Dosen. Um 13.10 Uhr hatten sie das Haus in aufgeräumten Zustand verlassen. Einbrecher waren in der Zwischenzeit auf den Balkon geklettert, hatten die Terrassentür aufgehebelt, das Chaos angerichtet und mehrere Sachen entwendet. Was genau die Diebe alles erbeuten konnten, steht aufgrund der Verwüstungen noch nicht fest.

Fernwald: Zwei Einbrecher überraschte ein Mann aus Steinberg bei seiner Heimkehr am Donnerstagnachmittag in der Anneröder Straße in Steinbach. Gegen 17.40 Uhr kehrte er nach Hause zurück und staunte nicht schlecht, als ihm im noch unbeleuchteten Flur zwei etwa 1.80m große, kräftige Männer aus dem Obergeschoss entgegengerannt kamen. Die Einbrecher waren durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster im Erdgeschoss des Hauses eingestiegen und durchsuchten gerade Räume im Obergeschoss, als sie von dem Hausbewohner überrascht wurden. Stehlen konnten die Täter nichts. Sie konnten die Flucht ergreifen, ohne dass eine nähere Beschreibung zu den Personen möglich ist.

Pohlheim: Die Abwesenheit der Hausbewohner nutzten Einbrecher im Klosterweg in Dorf-Güll aus. Zwischen 16.30 Uhr am Dienstag und 16.05 Uhr am gestrigen Donnerstag hebelten sie das Badfenster des Einfamilienhauses auf und durchsuchten das komplette Haus. Es steht noch nicht fest, ob die Täter etwas entwendeten.

Wettenberg: Unter Zuhilfenahme einer beim Haus gelagerten Holzpalette gelang es einem Einbrecher "Zur Flur" in Wißmar ein Fenster eines Einfamilienhauses aufzuhebeln und einzusteigen. Was dann geschah ist Spekulation, denn offensichtlich wurde in dem Haus nichts durchsucht oder entwendet. Möglicherweise wurde der Einbrecher bei seiner Tat am Donnerstagabend, zwischen 17 und 20.50 Uhr, gestört.

Die Kriminalpolizei in Gießen bitten in allen Fällen verdächtige Beobachtungen unter Tel. 0641-7006-2555 mitzuteilen. Insbesondere interessiert die Beamten, ob in den betroffenen Straßenzügen rund um die Tatzeiten Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, die dort nicht bekannt sind. Jede noch so kleine Information kann als ein Puzzleteil dazu beitragen den Tätern auf die Spur zu kommen. Zudem weist die Polizei darauf hin, dass auffällige Beobachtungen am besten unmittelbar der zuständigen Polizeidienststelle mitgeteilt werden. So können verdächtige Personen oder Fahrzeuge durch die Beamten einer Kontrolle unterzogen und mögliche Täter abgeschreckt werden.

Diebe wollten Geld abheben

Gießen / Linden: Zwischen 18.30 und 19 Uhr drangen Unbekannte am Mittwoch, 26. November, in den Umkleideraum eines Lebensmittelmarktes in der Gießener Pforte ein. Sie stahlen das Handy und das Portemonnaie einer Angestellten aus Biebertal. Um kurz vor 20 Uhr versuchten sie dann weitere Beute zum Nachteil der Verkäuferin zu machen. Am Geldautomat der Sparkasse in der Frankfurter Straße in Klein-Linden probierten die Täter gleich zweimal kurz hintereinander vergeblich eine hohe Summe Bargeld vom Konto der Frau abzuheben. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise zu den Dieben, die möglicherweise an einer der beiden Örtlichkeiten aufgefallen sind.

Farbschmierereien an Diebsturmschule

Grünberg: Rund 300 Euro wird die Beseitigung eines Schadens kosten, den Unbekannte, zwischen dem 31. Oktober und 03. November, an einer Fassade der Diebsturmschule verursachten. Mit Stiften und Spraydosen verunstalteten die Täter eine Außenwand. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Unfallflucht im Wiesecker Weg

Gießen: Einen geparkten Kleinbus beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 10.10 und 11 Uhr, im Wiesecker Weg. An dem Citroen entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006.3755, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Schwarzer VW Touran beschädigt

Gießen: Gegen 13.20 Uhr am Mittwoch, 26. November, stellte ein Gießener seinen schwarzen VW Touran in der Pistorstraße auf dem Parkplatz eines Baumarktes ab. 10 Minuten später bemerkte er eine Beschädigung seines PKW, die ein anderer Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken verursacht hat. Wer für den Sachschaden in Höhe von 500 Euro verantwortlich ist, ist noch unklar. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Unfall im Begegnungsverkehr - Zeugen gesucht

Laubach: Auf der Landstraße 3137 zwischen Laubach und Ruppertsburg kam es am Donnerstag, gegen 17 Uhr, zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Der Außenspiegel eines silberfarbener Mercedes berührte den Außenspiegel eines nicht näher beschreibbaren entgegenkommenden Fahrzeuges. Es entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht gegen den noch unbekannten Verkehrsteilnehmer und bittet um Hinweise, Tel. 06401-9143-0.

Außenspiegel angefahren

Linden: Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Donnerstag, 27. November, zwischen 05.30 und 09.55 Uhr, vermutlich beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines schwarzen Seat Ibiza, der in der Bergstraße geparkt war. Der Unbekannte entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: