Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 26.11.2014, Trickdiebe unterwegs, Haustür beschädigt, Herz auf Motorhaube, Einbrüche, Unfälle, Unfallflucht lohnt sich nicht

Gießen (ots) - Trickdiebe unterwegs

Gießen: Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, sucht Zeugen nach einem Diebstahl vor dem Obi-Markt in der Gottlieb-Daimler-Straße am Samstagnachmittag. Gegen 15 Uhr stieß eine unbekannte Person eine Frau in der Nähe des Weihnachtsbaumverkaufes vor dem Markt an. Sie drehte sich kurz um und stellte im nächsten Augenblick fest, dass ihre im Einkaufswagen abgelegte braune Handtasche gestohlen wurde. Mehrere hundert Euro Schaden entstanden der Kundin, da sie neben ihrem Portemonnaie mit Bargeld und einem Nokia-Handy, auch eine hochwertige Brille in der Handtasche verwahrte. Der Frau fiel in diesem Zusammenhang ein mit dunklem Mantel bekleideter Mann auf. Es ist nicht bekannt, ob er etwas mit dem Diebstahl zu tun hat.

Ladendieb lässt Ausweis da

Gießen: Als "dumm gelaufen" könnte der Ladendieb seinen Beutezug am Dienstagnachmittag bei einem Lebensmittelmarkt in der Sudetenlandstraße bezeichnen. Mehrere Flaschen Alkohol entwendete der Mann, verlor jedoch auf der Flucht seinen Ausweis. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn.

Roller geklaut

Wettenberg: Schwer hatte es ein Dieb nicht, als er am Montag, zwischen 17.20 und 18 Uhr, "Am Festplatz" in Wißmar einen blauen Piaggio-Roller entwendete. 600 Euro ist das Zweirad wert. Der Besitzer hatte den Schlüssel im Fahrzeug stecken lassen. Am Roller angebracht sind die Versicherungskennzeichen 831/KIC aus 2013. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise.

Kennzeichen abmontiert

Heuchelheim: Beide Kennzeichen (GI-YP 537) eines weißen Movano stahlen Unbekannte zwischen 17 Uhr am Montag und 01.25 Uhr am Mittwochmorgen in der Schwimmbadstraße. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

_____

Sachbeschädigungen

Haustür schon zum zweiten Mal beschädigt

Gießen: Bereits Ende August beschädigten Unbekannte die Haustür eines Mehrfamilienhauses indem sie das Glaselement der Tür eintraten. Zwischen 16 und 17 Uhr am Samstag (22. November) hörte eine Bewohnerin einen lauten Schlag. Ein unbekannter Täter hatte die Glasscheibe der Tür erneut beschädigt. Die Bewohnerin sah noch eine Person mit rotem Mantel am Haus vorbeigehen. Ob diese etwas mit der Beschädigung zu tun hat, ist bislang unbekannt. Der Schaden liegt jeweils bei etwa 150 Euro. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Großes Herz auf der Motorhaube - PKW zum zweiten Mal beschädigt

Gießen: In der Nacht zum Montag rissen Unbekannte das VW-Emblem eines schwarzen Golfes ab, der in der Hammstraße abgestellt war. In der Nacht zum Dienstag war der PKW dann wieder das "Opfer" einer Sachbeschädigung in derselben Straße. Vandalen ritzten ein großes Herz auf die Motorhaube des Fahrzeuges mit Schlüchterner-Kennzeichen (SLÜ). Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Mitteilung sachdienlicher Hinweise.

_______

Einbruch

...am Dienstagnachmittag Langgöns: Zwischen 15 und 18.30 Uhr brachen Diebe gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Liebigstraße in Lang-Göns ein. Die Täter entwendeten einen Möbeltresor, den sie vermutlich in einer Decke eingepackt, aus dem Haus transportierten. Der angerichtete Schaden wird auf 1.300 Euro geschätzt.

...aufgegeben Grünberg: Bei einem versuchten Einbruch blieb es am Dienstag in der Bahnhofstraße in Grünberg. Unbekannte verschafften sich zwischen 11 und 16 Uhr Zugang zu einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße. Rund 200 Euro Sachschaden entstanden an einer Wohnungstür, die den Einbruchversuchen der Täter jedoch Stand hielt.

Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

____

Unfälle und Unfallfluchten

Magische Anziehungskraft von Straßenlaternen?

Gießen: Gleich zwei Gießener Straßenlaternen wurden am Dienst beschädigt. Als eine 48-Jährige am Abend von der Wilhelmstraße in die Frankfurter Straße abbog, übersah sie die Verkehrsinsel und kollidierte mit der darauf befindlichen Straßenlaterne. Am grauen Golf der Frau entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. Bei der Laterne blieb es bei einer kleinen Delle. Nicht so glimpflich kam eine Laterne in der Rodheimer Straße davon. Gegen 22.20 Uhr kam ein 84-Jähriger Mann mit seinem silberfarbenen Skoda im Einmündungsbereich der Straße "Zu den Mühlen" von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Lampe. Fahrbereit war der PKW nach dem Unfall nicht mehr. Er musste abgeschleppt werden. Die Laterne knickte um und die komplette Beleuchtung auf einer Seite der Lahnbrücke wurde beeinträchtigt. Bei diesem Unfall wird der Sachschaden auf 9.000 Euro geschätzt.

Hauswand angefahren

Reiskirchen: Zwischen 09 und 10 Uhr am Dienstagmorgen verlor ein Fahrzeugführer vermutlich aufgrund leichter Straßenglätte die Kontrolle über seinen PKW und kam im Kurvenbereich der Grünberger Straße gegen eine Hauswand. Um den Schaden von rund 500 Euro kümmerte sich der Fahrzeugführer nicht. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund der Spuren geht die Polizei davon aus, dass ein größeres, grün lackiertes Fahrzeug den Schaden verursacht hat - möglicherweise ein VAN oder Geländewagen. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Unfallflucht lohnt sich nicht

Linden / Staufenberg: Gleich zweimal zeigte sich am gestrigen Dienstag, dass Unfallflucht sich nicht lohnt. In der Marktstraße in Staufenberg beobachtete am Mittag ein Fahrzeugnutzer selbst, wie sein silberfarbener Fiesta von dem Fahrer eines roten Corsa beim Ausparken auf einem Supermarktparkplatz beschädigt wurde. Der Fahrer flüchtete zwar, die gemachten Beobachtungen durch den Fiestabesitzer werden jedoch ausreichen, um den Fahrer zur Schadensregulierung heranzuziehen und ihn strafrechtlich wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu verfolgen. Um kurz nach 3 Uhr am Dienstnachmittag war es eine Zeugin, die eine Unfallflucht im Max-Eyth-Weg in Großen-Linden beobachtete. Eine Frau fuhr mit ihrem lila Audi gegen einen weißen Toyota, begutachtete zunächst noch den entstandenen Schaden, fuhr dann aber ohne weiteres davon. Auch gegen sie ermittelt die Polizeistation Gießen Süd nun wegen Unfallflucht. "Wenn sie ein Fahrzeug beschädigt haben, bleiben sie vor Ort. Wenn sie den Besitzer nicht ausfindig machen können, informieren sie in jedem Fall die Polizei. Es ist nicht ausreichend einen Zettel am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Wer einfach weiter fährt riskiert neben einer Geldstrafe und Punkten auch den Entzug seiner Fahrerlaubnis."

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: