Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 25.11.2014, Einbrüche, Geldbörse aus Einkaufswagen geklaut, Enkeltrickbetrüger, Kennzeichendiebstahl, Unfälle und Unfallfluchten

Gießen (ots) - Einbruch in Deko-Laden

Gießen: In einen Laden mit Dekorationsartikeln drangen Unbekannte, zwischen 17 Uhr am Sonntag und 11 Uhr am Montag, gewaltsam ein. Die Diebe entwendeten eine Kasse mit Wechselgeld und richteten insgesamt einen Schaden von rund 1.000 Euro an. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Falscher Alarm

Gießen: Zur Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße rückte ein Löschzug der Berufsfeuerwehr am Montagnachmittag aus, nachdem dort gegen 15.20 Uhr Feueralarm ausgelöst wurde. Der Einsatz endete mit einer Anzeigenaufnahme wegen des Missbrauchs von Notrufen, denn einen Brand gab es glücklicherweise nicht.

Einbruch in der Haydnstraße

Gießen: Die Terrassentür eines Mehrfamilienhauses in der Haydnstraße hebelten Einbrecher am Sonntag, zwischen 08.30 und 18.15 Uhr, auf. Sie durchsuchten mehrere Schränke und Kommoden im Haus und entwendeten unter anderem Münzgeld und ein MacBook Pro. Hinweise zum Einbruch nimmt die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, entgegen.

Geldbörse aus dem Einkaufswagen geklaut

Gießen: Einer Schülerin entwendeten Diebe am Samstag, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr, ihre Geldbörse. Die 19-Jährige kaufte zu diesem Zeitpunkt in einem Lebensmittelmarkt in der Neustadt ein. Ihre Geldbörse bewahrte sie in einer Handtasche auf, die sie im Einkaufswagen liegen hatte. Die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0. "Diebe nutzen jede Chance der Ablenkung, um ihre Opfer zu erleichtern. Schützen sie ihr Eigentum und schaffen sie keine Möglichkeiten. Unbeaufsichtigte Handtaschen laden Täter regelrecht ein. Tragen sie ihre Wertsachen daher immer so nah wie möglich am Körper."

Einbrecher in Annerod

Fernwald: Offensichtlich ohne nähere Absichten stiegen Einbrecher, zwischen 14 Uhr am Samstag und 11 Uhr am Sonntag, in ein Büro in einem Mehrparteienhaus in der Rödgener Straße ein. Neben einem Beamer und einer Canon Eos 350-Digitalkamera entwendeten sie auch 1 Pfund Kaffee, zwei USB-Sticks und diverse Briefmarken. Der genaue Wert des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Der Versuch der Einbrecher auch ein Fenster einer Wohnung im 1.OG aufzuhebeln schlug fehl. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Einbruchversuch um 17.35 Uhr

Heuchelheim: Knackende Geräusche vernimmt eine 41-Jährige aus der Friedrich-Ebert-Straße am Montagabend, gegen 17.35 Uhr aus dem Wohnzimmer. Die begibt sich in das Zimmer, schaltet das Licht ein und stellt fest, dass jemand versucht hat die Terrassentür aufzuhebeln. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise auf die Täter, die unerkannt entkommen konnten.

Zwei vorgetäuscht Notlagen

Lich: Wie erst jetzt der Polizei bekannt wurde, versuchte am Mittwochmittag, 19. November ein unbekannter Anrufer sich gleich zweimal als "der Neffe in einer Notlage" auszugeben. Gegen 11 Uhr rief er zuerst bei einer 90-Jährigen Frau und kurz darauf bei einer 73-Jährigen an und erzählte seine Lügenmärchen. Die beiden Damen reagierten vorbildlich, ließen sich auf nichts ein und beendeten das Gespräch. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass es Sinn macht die Polizei sofort nach dem Vorfall über den Sachverhalt zu informieren. Je schneller Ermittlungen beginnen können, je eher haben sie Aussicht auf Erfolg. Strafrechtlich handelt es sich bei dieser Masche der Täter um einen versuchten Betrug.

Kennzeichen weg

Lollar: Zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 15.30 Uhr, entwendeten Unbekannte beide Kennzeichen (GI-LD 1964) eines schwarzen VW Scirocco, der im Sandweg geparkt war. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

____________

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Gießen: Im 1. Untergeschoss in einem Parkhaus in der Bahnhofstraße stellte eine Pohlheimerin ihren blauen Opel-Corsa um 08.40 Uhr am Montagmorgen ab. Als sie gegen 16.50 Uhr zurück kam, bemerkte sie einen Unfallschaden am hinteren linken Radkasten. Das Schadensbild lässt darauf schließen, dass ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer beim Einparkten den Corsa streifte. Da der Verursacher die Unfallstelle einfach verließ, ermittelt die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641-7006-3555, nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise.

Grauer PKW nach Unfallflucht gesucht

Gießen: Um 13.20 Uhr streifte am gestrigen Mittag ein grauer PKW im Wartweg einen dort geparkten roten Fiesta am Außenspiegel. 300 Euro Schaden entstanden dabei an dem Ford. Eine Zeugin beobachtete das Unfallgeschehen. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet weitere Unfallzeugen um Hinweise. Zudem fordert sie den Fahrzeugführer auf, sich zu melden, um eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Fußgängerin schwer verletzt

Gießen: Bei einem Unfall in der Carlo-Mierendorff-Straße verletzte sich eine Fußgängerin am Montagabend schwer. Gegen 17.45 Uhr ging die 75-jährige Frau aus Gießen, kurz vor der Einmündung zur Krofdorfer Straße, über die Fahrbahn. Dabei übersah sie einen VW-Touran der auf der Rechtsabbiegerspur der Carlo-Mierendorff-Straße in Richtung Krofdorfer Straße unterwegs war. Der 57-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen, es kam zum Zusammenstoß mit der Frau. Mit erheblichen Kopfverletzungen musste die Fußgängerin schwer verletzt in die Uniklinik verbracht werden. Der Touran-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. An seinem PKW entstanden rund 2.000 Euro Sachschaden.

PKW fährt auf LKW auf

Fernwald: Auf der A 5 bei Fernwald fuhr am Montagabend, gegen 18.40 Uhr, ein 54-jähriger Mann aus Mannheim mit seinem weißen Octavia auf einen LKW auf. Der 48-jährige LKW-Fahrer zog kurz zuvor mit seinem LKW von der rechten auf die linke Fahrbahn, um einem weiteren LKW die Auffahrt auf die A 5 in südliche Richtung zu ermöglichen. Hierbei übersah er offensichtlich den Octavia, der nicht mehr bremsen oder ausweichen konnte, und auf den LKW auffuhr. Den verletzten PKW-Fahrer brachte ein Krankenwagen in die Uniklinik Gießen zur weiteren Untersuchung. Der LKW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am PKW entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Die Autobahn war in südliche Richtung vorübergehend voll gesperrt. Noch bis 19.30 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.

Es waren nur sieben Minuten

Heuchelheim: Nur ganz kurz stellte eine Frau aus Fernwald am Montagmittag, gegen 11.40 Uhr, ihren grauen VW Polo in der Jahnstraße auf dem Parkplatz einer Volksbank ab. Sieben unbeaufsichtigte Minuten reichten einem Unbekannten aus, um die hintere Stoßstange des PKW vermutlich beim Ein- oder Ausparken zu beschädigen, und sich von der Unfallstelle zu entfernen. Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: