Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 24.11.2014 - Teilediebe unterwegs, Wohnungseinbrüche, respektlose Diebe, Radfahrer als Zeuge gesucht,schwerer Unfall bei Grünberg, u.a.

Gießen (ots) - Öl im Topf fängt Feuer

Gießen: Leicht verletzt hat sich gegen 13.45 Uhr am Freitagmittag eine 23-Jährige beim Versuch einen in Brand geratenen Topf zu löschen. In der Küche einer Wohngemeinschaft im Asterweg war es durch zu stark erhitztes Öl zum Brand gekommen. Mindestens 500 Euro Schaden entstanden an der Kücheneinrichtung. 10 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Gießen und ein Rettungswagen waren im Einsatz.

Scheibe eines Baggers eingeschlagen

Gießen: Am Wochenende schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Baggers ein, der auf einer Baustelle in der Marshallstraße abgestellt war. 400 Euro wird es den Besitzer kosten, den Schaden zu beseitigen. Hinweise auf den oder die Vandalen nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, entgegen.

Einbruch

...in Kindergarten Gießen: Zwischen 16 und 18.15 Uhr am Freitagnachmittag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Kindergarten in der Moltkestraße ein. Es entstanden rund 200 Euro Schaden. Entwendet wurde nichts.

...in Getränkemarkt Gießen: 1.500 Euro Sachschaden verursachten Einbrecher, als sie in der Nacht von Freitag auf Samstag, zwischen den Öffnungszeiten, die Glasschiebetür eines Supermarktes in der Grünberger Straße aufbrechen wollten. Die Tür hielt den Einbruchversuchen stand, den Tätern gelang es nicht, in den Getränkemarkt einzudringen.

...in Einfamilienhäuser Grünberg: Die Terrassentür eines Wohnhauses in der Schulstraße hebelten Einbrecher am Freitag, zwischen 16 und 20 Uhr, auf. Sie durchsuchten die Räume des Erdgeschosses und entwendeten schließlich Bargeld und Goldmünzen. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Auf Schmuck hatten es die Täter bei einem Einbruch in der Konrad-Adenauer-Straße, zwischen 17.30 Uhr am Samstagabend und 13.15 Uhr am Sonntag, abgesehen. Der genaue Wert des Diebesgutes ist hier noch unbekannt.

..."Am Alten Turm" Grünberg: 22.45 Uhr am Freitagabend war es, als eine Hausbewohnerin "Am Alten Turm" ungewöhnliche Geräusche wahrnahm, sich aber keine weiteren Gedanken darum macht. Einordnen konnte sie das Gehörte erst am nächsten Morgen, als sie Hebelspuren an einem Fenster feststellte und ein Brecheisen im Garten fand. Aufgrund des standhaften Fensters misslangen die Einbruchversuche unbekannter Täter. Es blieb bei einem geringen Sachschaden.

In allen Fällen bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, verdächtige Beobachtungen in Zusammenhang mit den Einbrüchen mitzuteilen.

__________________________________________________

Diebstähle und Versuche

Fernseher gestohlen

Gießen: 22.20 Uhr am Sonntagabend war es, als ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße in Klein-Linden für ein paar Minuten sein Schlafzimmer verließ. Als er ins Zimmer zurückkam, staunte er nicht schlecht, da ein Dieb seinen 23 Zoll Samsung-Flachbildfernseher im Wert von fast 3.000 Euro, durch das zum Lüften geöffnete Fenster, geklaut hatte. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555.

Respektlos

Biebertal: Diebe kennen auch vor dem hohen Alter keinen Respekt. 103 Jahre alt ist die Bewohnerin eines Altenwohnheims, deren Schließfach in ihrer Wohnung "Am Schindwasen" in Rodheim-Bieber Diebe am Sonntagmittag, zwischen 12 und 13.30 Uhr, aufbrachen. Die Dame verlor dabei mehrere hundert Euro ihrer Ersparnisse. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Handtasche lockt Diebe

Gießen: "Lassen sie nie Wertgegenstände - oder Gegenstände die einen wertvollen Inhalt vermuten lassen - von außen sichtbar im Fahrzeug liegen." Einer sichtbar abgelegten Handtasche konnten Diebe in der Nacht zum Montag, zwischen 23.45 und 00.15 Uhr, im Alten Wetzlarer Weg nicht widerstehen. Wie genau es gelang die Tasche aus dem verschlossenen grauen Audi zu entwenden, ist noch nicht klar. Sicher ist jedoch, dass die Unbekannten einen Schaden von rund 300 Euro anrichteten. In der Handtasche befanden sich diverse Dokumente und Bargeld der Inhaberin. Hinweise auf die Diebe nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Erneut Zigarettenautomat beschädigt

Gießen: Wie berichtet versuchten Diebe bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei Zigarettenautomaten in der Greizer Straße und der Kasseler Straße aufzubrechen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hebelten Unbekannte nun an einem Automaten in der Hardtallee, konnten aber weder an Ware, noch an Bargeld gelangen. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Gegen 22.20 Uhr bemerkte eine Passantin im Bereich Hardtallee / Ecke Kropbacher Weg fünf dunkel-gekleidete Jugendliche. Es ist noch unbekannt, ob diese etwas mit der Sachbeschädigung zu tun haben. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um weitere Hinweise.

Handy beim Fußballspielen entwendet

Gießen: Sonntagnachmittag, 14.45 Uhr - ein Jugendlicher nutzt das schöne Wetter und spielt mit seinen Freunden Fußball auf dem Spiel- und Sportplatz im Alten Krofdorfer Weg. Ihre Sachen haben alle auf einer dortigen Bank abgelegt. Um 16.30 Uhr dann die ärgerliche Feststellung: Das 250 Euro teure Samsung - Handy, Modell "Galaxy S5 mini" war gestohlen. Polizei und Geschädigter hoffen nun auf Hinweise zum Dieb unter Tel. 0641-7006-3755.

Kennzeichen abmontiert

Lich: Die Kennzeichen GI-ET 697 montierten Unbekannte, zwischen 18 Uhr am Freitag und 10 Uhr am Samstag, von einem türkisfarbenen Toyota ab, der auf einem Parkplatz an einem Bahnübergang im Hohlerweg abgestellt war. Hinweise erbittet die Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0.

Zweimal drei PKW-Aufbrüche

Linden: Gleich drei schwarze BMW brachen Diebe, in der Nacht von Freitag auf Samstag, in Großen-Linden auf, und richteten damit einen Schaden von rund 9.000 Euro an. Die Täter hatten es auf hochwertige Fahrzeugteile, wie fest installierte Navigationsgeräte und ein Multifunktionslenkrad, abgesehen. Tatorte waren die Rübenauer Straße, die Otto-Schulte-Straße und die Wilhelm-Leuchner-Straße. Bei letzterer kann der Diebstahl aus einem 5er BMW mit einem Tatzeitraum, zwischen 02 und 07 Uhr, recht gut eingegrenzt werden.

Gießen: Weitere dreimal schlugen Auto-Aufbrecher in der Nacht zum Sonntag zu. Zwischen 22.30 und 08 Uhr machten sie sich an einem weißen BMW und einem weißen Passat "Am Hügel" in Lützelinden zu schaffen und entwendeten die Navigationsgeräte und ein Multifunktionslenkrad. Auch ein grauer Tiguan im "Fröscher Weiher" wurde zum Ziel der Täter, die zwischen 20.30 und 08.30 Uhr das Navi ausbauten. 14.000 Euro Sachschaden entstanden an den drei Fahrzeugen.

Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet in allen Fällen um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang. Möglicherweise wurden die Täter durch "Spät-Heimkehrer", "Früh-Aufsteher", "Zeitungs-Austräger" oder "Hunde-Gassi-Geher" gesehen, die erst jetzt die Relevanz ihrer Beobachtung erkennen.

Eine solche verdächtige Beobachtung teilte zum Beispiel ein Anwohner aus der Waldweide am Montagmorgen, um kurz vor 5 Uhr, der Polizei mit. Er beobachtete zwei Personen mit Kapuzen, die sich in der Nähe von BMW-Fahrzeugen abduckten, die vor zwei Wochen aufgebrochen wurden. Innerhalb weniger Minuten ergriffen die womöglich aufgeschreckten Männer unerkannt die Flucht. Aufgebrochen wurde glücklicherweise nichts, was auch dem aufmerksamen Anwohner zu verdanken sein dürfte. __________________________

Unfälle und Unfallfluchten

1er BMW angefahren

Gießen: Ein 25- Jähriger parkte am Donnerstag, 20.November, gegen 19 Uhr, seinen silberfarbenen 1er BMW in der Richard-Wagner-Straße vor Hausnummer 23 am rechten Fahrbahnrand. Als er am nächsten Tag gegen 05.45 Uhr zurückkam, stellte er einen Schaden hinten links an der Stoßstange fest. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte den BMW vermutlich beim Ein- oder Ausparken und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 EUR. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Schwerer Unfall zwischen Atzenhain und Lehnheim

Grünberg: 12.000 Euro Sachschaden und zwei schwer verletzte Personen sind die traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landstraße 3072 am Montagmorgen, zu dem die Polizei noch Zeugen sucht. Gegen 05.40 Uhr überholte ein 36-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis mit seinem VW Bora einen LKW mit Anhänger. Der Fahrer schaffte es nicht rechtzeitig den Überholvorgang abzuschließen, so dass er mit einem ihm aus Atzenhain entgegen kommenden silberfarbenen Mazda zusammenstieß. Der Borafahrer und der 37-Jährige Fahrer des Mazda verletzten sich bei dem Unfall schwer. Sie wurden mit Krankenwagen in umliegende Kliniken verbracht. An beiden PKW entstand Totalschaden, Abschleppdienste bargen sie. Der 32-Jährige Fahrer des LKW kam mit einem Schrecken davon, lediglich der von ihm gezogene Anhänger wurde leicht beschädigt. Direkt bevor es zur Kollision der Fahrzeuge kam, hatte bereits ein weiterer PKW den LKW überholt. Der Fahrer dieses nicht näher bekannten PKW wird gebeten, sich der Polizei in Grünberg, Tel. 06401 - 9143-0, als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Fahrradfahrer als Zeuge gesucht

Gießen: Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, sucht einen Radfahrer als Zeugen eines Beinahe-Unfalls. Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, den 19. November, in der Rodheimer Straße. Ein 71-jähriger Gießener fuhr mit seinem schwarzen Opel-Corsa stadtauswärts und bog gegen 13.05 Uhr auf eine Tankstelle ab. Dabei übersah er einen neben ihm fahrenden Radfahrer, der durch seine schnelle Reaktion aber eine Kollision mit dem PKW verhindern konnte. Der Zweiradfahrer setzte seine Fahrt fort, nachdem der Gießener sich mit Handzeichen für seinen Fehler entschuldigt hatte. Auf dem Gelände der Tankstelle sah der Corsa-Fahrer sich dann den Beleidigungen eines LKW-Fahrers ausgesetzt. Dieser hatte den Vorfall beobachtet und schien stellvertretend für den Fahrradfahrer den Autofahrer zur Rede stellen zu wollen. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung gegen den LKW-Fahrer, möchte selbstverständlich aber auch die Umstände, die dazu geführt haben aufklären. Dafür wird die Schilderung des Fahrradfahrers zum Vorfall benötigt.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: