Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Unfälle und Unfallfluchten

Gießen (ots) - 26.000 kg Zuckerrüben auf der Fahrbahn

Grünberg: Ein mit Zuckerrüben beladener LKW geriet am Mittwochabend, gegen 21.55 Uhr, auf der Autobahn 5 ins Schlingern und kippte um. In Höhe des Rastplatzes Rainhardshain in nördliche Richtung verteilten sich 26.000 kg Rüben über die Fahrbahn, die in Folge des Unfalls zunächst in beide Richtungen voll gesperrt werden musste. Während die Fahrbahn in südliche Richtung nach einer Reinigung schnell wieder freigegeben werden konnte, dauerten die Behinderungen in Richtung Norden noch bis 03 Uhr am Morgen an. Der 22-Jährige Fahrer des LKW wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An LKW und Auflieger entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Uhr Euro.

Fahrradfahrer leicht verletzt

Gießen: Schürfwunden zog sich ein 38-jähriger Fahrradfahrer am Mittwochabend zu. Verbotenerweise wollte ein Mann aus Wettenberg gegen 19 Uhr mit seinem weißen Daimler an der Kreuzung Licher Straße / Grünberger Straße nach rechts in die Grünberger Straße fahren. Nach bisherigem Ermittlungsstand übersah er dabei den neben ihm auf dem Fahrradweg fahrenden Marburger. PKW und Fahrrad kollidierten, der Radfahrer fiel zu Boden. Das Rennrad wurde leicht beschädigt.

Lupo beschädigt

Gießen: Einen blauen VW Lupo beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen vergangenem Samstag, 23.50 Uhr und Montag, 19 Uhr, im Schwalbachacker. 600 Euro Schaden entstanden an dem in einer Parkbucht abgestellten Fahrzeug. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755, in Verbindung zu setzen.

Skateboard aus der Hand gefallen

Fernwald: Gegen 17.10 Uhr am gestrigen Mittwoch wurde ein 13-Jähriger in Annerod bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der Junge überquerte die Borngasse im Bereich der Einmündung Rödgener Straße, als ihm sein Skateboard aus der Hand fiel. Während er das Board am Straßenrand stehend aufhob, fuhr ein Gießener mit seinem Sprinter vorbei. Der Junge stieß beim Aufrichten mit dem Hinterkopf genau gegen den Spiegel des vorbeifahrenden Kleintransporters und verletzte sich.

Zeugen gesucht

Wettenberg: Am Fahrbahnrand in der Seestraße stellte ein Mann seinen schwarzen Daimler am vergangenen Samstag gegen 13 Uhr ab. Als er nur eine Stunde später zurückkam, bemerkte er einen Unfallschaden am linken Kotflügel seines PKW. 2.000 Euro wird es den Mann kosten, den Schaden reparieren zu lassen, den ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: