Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 20.11.2014

Gießen (ots) - Sachschaden beim Einbruch in Kindergarten

Gießen: Mindestens 200 Euro Sachschaden verursachten Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag in einem Kindergarten im Lärchenwäldchen. Ein Fenster und eine Tür beschädigten sie bei ihrem gewaltsamen Eindringen. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise.

Zwei Männer klauen Aktentasche

Gießen: Am Marktplatz bei einem Lebensmittelmarkt stand am Mittwochmorgen ein weißer LKW zum Be- und Entladen. Um 06.44 Uhr sah der Fahrer gerade noch zwei Männer davon laufen, die gerade seine Aktentasche aus dem unverschlossenen Führerhaus geklaut hatten. Ein Mann war ca. 1.85 m groß, der andere deutlich kleiner. Beide werden als schlank und dunkel bekleidet beschrieben. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Hochwertiger Schmuck in Rödgen entwendet

Gießen: Einbrechern gelang es am gestrigen Mittwoch, zwischen 09 und 18.30 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Brunnenweg einzudringen. Bargeld und hochwertigen Schmuck, darunter ein goldener Ring und eine Herrenarmbanduhr, erbeuteten die Eindringlinge nach ersten Erkenntnissen. Die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Ausländische Währung aus dem Keller geholt

Gießen: Unter anderem ein paar Dollar, chinesische Yuan und Edelsteine lagerte ein Gießener im Keller eines Mehrfamilienhauses im Schwarzlachenweg. Im Zeitraum von vergangenem Sonntag bis zum gestrigen Mittwoch brachen Unbekannte den Kellerraum auf und stahlen die Wertgegenstände. Auch das vermutlich aufgebrochene Bügelschloss, mit dem der Raum gesichert war, ließen die Täter mitgehen. Hinweise nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Schloss durchtrennt - Mountainbike mitgenommen

Gießen: Zwischen 19 Uhr am Dienstagabend und 14.15 Uhr am Mittwoch entwendete ein Dieb ein schwarzes Giant - Mountainbike "Am Festplatz" in Leihgestern. 500 Euro ist das Zweirad wert, dass mit einem Fahrradschloss gesichert war. Hinweise auf den Verbleib des Bikes nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, entgegen.

Handys und Portemonnaie entwendet

Gießen: Die kurze Abwesenheit der Mitarbeiter einer Zeitarbeitsfirma in der Frankfurter Straße machte sich ein Dieb am Mittwochmittag zu nutze. Nur drei Minuten reichten ihm um die Wertgegenstände aus Handtaschen im Empfangsbereich zu entwenden. Mehrere hundert Euro Schaden entstanden dadurch. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet um Hinweise.

Unbezahlter Konsumrausch

Gießen: Strickpullover, Schminke, Schokolade, DVD´s, Parfum - alles war dabei. Zwei 15 und 16 Jahre alte Mädchen aus Gießen fielen am Dienstagnachmittag in einen regelrechten Diebesrausch. Über den Seltersweg bis in die Galerie Neustädter Tor klauten die Freundinnen in zehn Geschäften diverse Artikel zusammen. Ein Ladendetektiv im Neustädter Tor bemerkte schließlich den Diebstahl der Mädchen in einem Lebensmittelgeschäft und stoppte den Beutezug. Bei der Dursuchung der Mädchen fanden die Gießener Polizei dann die gesammelten Waren im Wert von mehreren hundert Euro. Reumütig erzählten die beiden bislang Unbescholtenen ihre Geschichte. Das Diebesgut wurde an die Geschäfte zurückgegeben.

Sportlerheim in Frankenbach aufgebrochen

Biebertal: Im Eulersgrund liegt das Sportlerheim in das Unbekannte zwischen 23.30 Uhr am Montagabend und 15.15 Uhr am Dienstag gewaltsam einbrachen. Neben etwas Bargeld und Süßigkeiten machen die Täter sich sogar die Mühe einen Beamter und einen Fernseher abzumontieren und mitzunehmen. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Sollten sie verdächtige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, melden sie sich bitte bei der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555.

Betrüger versuchten es gleich mehrfach

Langgöns: Wie bereits gestern berichtet versuchten Betrüger einen Mann aus Buseck zu täuschen, damit er eine hohe Summe Bargeld an sie herausgibt. Ein ähnliches Erlebnis hatte eine 85-Jährige aus Langgöns am Mittwochnachmittag. Als ihre Nichte gab sich eine junge Anruferin aus. Sie stecke in einer finanziellen Notlage und benötige dringen 19.000 Euro Bargeld. Die Anruferin rechnete nicht mit der selbstsicheren Langgönserin, die kurz und bündig mitteilte, dass sie die Polizei verständigen würde. "Enkeltrickbetrüger suchen sich gezielt älter klingende Namen aus dem Telefonbuch und versuchen sich in einem Telefonat als deren Angehörige in einer Notsituation auszugeben. Sie nutzen die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer schamlos aus. Angerufene sollten immer kritisch hinterfragen wie glaubhaft die Angaben sind und sich bevor sie Geld an jemanden aushändigen immer Rücksprache mit anderen Angehörigen oder auch der Polizei halten.

Einbrecher geht ohne Diebesgut

Laubach: Um 19 Uhr stellte ein Mann aus dem Schutzbacher Weg gestern den Einbruch in seine Wohnung fest, die er um 16 Uhr verlassen hatte. Entwendet hat der Einbrecher, der durch eine aufgehebelte Balkontür in das Mehrfamilienhaus kam, offensichtlich nichts. Unklar bleibt, was ein 1.80m großer, schlanker Mann mit dunkler Hose und schwarzer Kapuzenjacke mit dem Einbruch zu tun hat. Eine Nachbarin beobachtete den Fremden in der Nähe des Tatorts. Um weiter Hinweise, auch zu dem Unbekannten, bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Weißer BMW aufgebrochen

Linden: Die Polizei geht davon aus, dass die Täter einen weißen BMW in der Waldstraße in Leihgestern aufbrachen, um das Navigationsgerät auszubauen. Möglicherweise wurden sie in der Nacht zum Mittwoch dabei gestört, so dass nichts entwendet wurde. Für die Fahrzeughalterin bleibt es bei dem Sachschaden von rund 300 Euro. Um die Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: