Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Brand in Vulkanisierungsbetrieb; Bargeld geraubt; Einbrüche; Diebe in Schlosserei; Aufmerksamer Zeuge gesucht; Beim Geldwechseln zugegriffen; Gitterbox mit Sperrmüll verwechselt; u.a.

Gießen (ots) - Brand in Vulkanisierungsbetrieb

Gießen: Mindestens 20.000 Euro Sachschaden entstanden am Mittwochabend bei einem Brand in einer Firma im Ohlebergsweg. Gegen 23.40 Uhr war das Feuer in einer Absauganlage ausgebrochen. Die genauen Ursachen hierzu sind noch nicht bekannt. Die 40 Mitarbeiter der Nachtschicht konnten die Firma rechtzeitig verlassen, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Gießen war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

Bargeld geraubt

Gießen: Ein ihm bekannter Mann schlug einen 26-Jährigen am Mittwochabend, gegen 21 Uhr, in der Bahnhofstraße nieder und beraubte ihn seines Bargeldes. Der Überfallene erlitt leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Tatverdächtig ist ein ebenfalls zurzeit in Gießen wohnender 18-Jähriger.

Grauen Mazda angefahren

Gießen: Am Dienstag stand auf dem Parkplatz der Uni in der Otto-Behaghel-Straße ein grauer Mazda. Zwischen 11.20 und 11.40 Uhr fuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen diesen. Ohne sich um den entstandenen Schaden von 800 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, in Verbindung zu setzen.

Sporttasche weg

Gießen: Eine Sporttasche mit der Aufschrift "Licher Brauerei" stahlen Unbekannte am Mittwoch, zwischen 08.10 und 10.00 Uhr, aus einem blauen BMW. Neben Sportbekleidung befanden sich in der Tasche ein Samsung S5 - Handy und Adidas-Fußballschuhe. Geparkt war der PKW auf dem Parkplatz einer Sporthalle am Kugelberg. Die Polizei in Gießen bittet um Hinweise unter Tel. 0641-7006-0.

Einbrecher nutzt gekipptes Fenster

Gießen: Ein gekipptes Fenster nutzte ein noch unbekannter Einbrecher, um in ein Sportstudio in der Siemensstraße einzusteigen. Lediglich eine kleine Menge Bargeld erbeutete der unbekannte Mann dabei. Aufgrund einer Überwachungskamera steht als Tatzeitpunkt die Uhrzeit 01.55 Uhr in der Nacht zum Mittwoch fest. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel.0641-7006-0.

Fenster widersteht Einbruchversuchen

Gießen: Obwohl die Täter offensichtlich hartnäckig versuchten, ein Fenster eines Einfamilienhauses in der Jahnstraße aufzuhebeln, schafften sie es nicht. Das Fenster blieb zu und der oder die Täter damit ohne Beute. Zwischen 16 und 19.15 Uhr am Dienstag entstand dabei ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise auf die Einbrecher erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Handtasche gestohlen

Gießen: Hinweise nach dem Diebstahl einer Handtasche aus einem Auto am Mittwochnachmittag in der Gottlieb-Daimler-Straße erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0. Die Tat war zwischen 15.15 und 15.45 Uhr. Die Tasche, u.a. mit einer Freisprechanlage für ein Handy, einem Ladegerät und einem USB-Stick lag in einem grünen Subaru Forester.

Diebe in Schlosserei

Gießen: Gegen 14 Uhr beobachtete ein Firmenmitarbeiter in der Löberstraße zwei Personen, die durch den Innenhof gingen. Er kannte die Unbekannten nicht, dachte sich aber auch nichts näher dabei. Erst als sein Kollege etwas später den Diebstahl seiner Geldbörse und seines Handys bemerkte, wurde ihm klar, wen er da vermutlich beobachtet hatte. Die Wertgegenstände bewahrte der Inhaber vor dem Diebstahl in einer Tasche im Aufenthaltsraum der Werkstatt auf, zu der Fremde normalerweise keinen Zutritt haben. Eine Beschreibung der beobachteten Männer liegt bislang nicht vor. Sachdienliche Hinweise zum Diebstahl erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Zwei Einbrüche in Grünberg

Grünberg: Zwischen Donnerstag, 06.November, und Mittwoch, 12.November, gelang es Einbrechern in ein Haus im Baumgartenweg einzudringen. Neben zwei Perlenketten und einem silbernen Collier entwendeten die Täter auch mehrere Wandteller. Genaue Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Einbrecher waren zudem in einem Haus in der Stettiner Straße. Tatzeit war in diesem Fall der letzte Dienstag, zwischen 08 und 14 Uhr. Die Täter durchsuchten fast das komplette Haus. Sie flüchteten mit dem Schmuck. Die Einbrecher richteten in der Stettiner Straße einen Schaden von mindestens 3000 Euro an. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Zweimal BMW aufgebrochen

Pohlheim: Mindestens 3.000 Euro Schaden verursachten Autoaufbrecher zwischen Dienstag, 23.30 Uhr, und Mittwoch, 15 Uhr, allein an dem weißen BMW in der Erfurter Straße in Watzenborn-Steinberg. Sie bauten das fest installierte Navigationsgerät samt Steuerungseinheit und Display aus. In der Dresdner Straße entwendeten Unbekannte neben hochwertigen Fahrzeugteilen ein Notebook aus einem schwarzen BMW. Die Tatzeit liegt hier zwischen 18.45 und 08.10 Uhr in der Nacht zum Mittwoch. Hinweise zu den Aufbrüchen nimmt die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, entgegen.

Aufmerksamer Zeuge gesucht

Lich: Einem aufmerksamen Zeugen ist die Klärung einer Unfallflucht zu verdanken, die sich am Mittwochabend auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Ringstraße ereignete. Der Zeuge beobachtete gegen 18 Uhr, wie die dunkle Großraumlimousine beim Ausparken gegen einen dunkelblauen Kleinwagen stieß. Da der Unfallverursacher die Flucht ergriff, meldete der Zeuge seine Beobachtung im Supermarkt. Leider sind die Personalien des Zeugen nicht bekannt. Er wird daher gebeten, sich mit der Polizei in Grünberg, Tel. 06401-9143-0, in Verbindung zu setzen.

Vier Beteiligte, 20.000 Euro Schaden

Lich: Im Einmündungsbereich der Landstaße aus Nieder-Bessingen auf die B457 kam es am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger aus Gießen fuhr mit seinem blauen Skoda von der Landstraße nach rechts auf die Bundesstraße. Dabei kam es zur Kollision mit der 20-jährigen Fahrerin eines blauen Ford-Focus. Auch ein weißer Skoda und ein blauer VW Polo wurden noch mit in den Unfall verwickelt. Der Gießener, Fahrerin des Skoda und Fahrer des Ford und der Fahrer des Polo verletzten sich bei dem Unfall leicht. Krankenwagen verbrachten sie in umliegende Krankenhäuser. Der Skoda und der Ford wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Gitterbox mit Sperrmüll verwechselt

Linden: Sperrmüll war am Dienstag in Großen-Linden, daher rührt möglicherweise eine Verwechslung, die nun zu einer Diebstahlsanzeige bei der Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, führte. Vor einem Anwesen in der Hüttenberger Straße stand gegen 16.30 Uhr noch eine etwa 80kg schwere Euro-Gitterbox. Um 18.30 Uhr konnte der Besitzer sie nicht mehr auffinden und erstatte Anzeige. Der jetzige Inhaber der Box, der vielleicht dachte, es handele sich bei ihr um Sperrmüll, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen und die Box zurückzubringen.

Es reicht nicht aus einen Zettel zu hinterlassen - Polizei sucht Geschädigten

Linden: Obwohl er sich um die Begleichung des Schadens bemüht, besteht gegen ein Mann aus Leihgestern der Vorwurf der Verkehrsunfallflucht. Am Sonntagabend beschädigte er mit seinem Mercedes einen in der Ringstraße geparkten Lieferwagen. Ohne sich darüber bewusst zu sein, dass er nicht vorschriftsmäßig handelt, hinterließ der Mann in guter Absicht einen Zettel mit seinen Kontaktdaten am Lieferwagen. Doch der Fahrer des Fahrzeuges, dessen Kennzeichen leider nicht bekannt ist, meldete sich nicht. Die Polizei in Gießen ermittelt nun und bittet den Nutzer des Lieferwagens sich zu melden. Das Fahrzeug war noch die gesamte Nacht in der Ringstraße geparkt und wurde erst am Morgen weggefahren. Weiterhin weist die Polizei noch einmal eindrücklich darauf hin, dass es nach einem Unfall nicht ausreichend ist, einen Zettel am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Wenn sie den Fahrzeugnutzer nicht antreffen können, melden sie sich umgehend bei der Polizei. Polizei Gießen, Tel. 0641/3555.

Beim Geldwechseln zugegriffen

Staufenberg: "Wechselfallendiebstahl" heißt die Masche mit der ein 20-30 Jahre alter schlanker Mann am Mittwochnachmittag einen Lebensmittelmarkt bestohlen hat. Gegen 14.19 Uhr verwickelte er die Kassiererin des Marktes in der Marktstraße in ein Gespräch, während diese ihm Geld wechseln sollte. Unter Zuhilfenahme eines Zettels gelang es ihm, die Kasse kurz so zu verdecken, dass er geschickt mehrere Geldscheine ergreifen konnte. Über 1.000 Euro Beute machte der Unbekannte dadurch. Er wird als Südländer, 1.75m groß mit hellbraunen Haaren beschrieben. Bekleidet war der Mann mit einer hellblauen Jacke, deren Ärmel ihm zu lang waren. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: