Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 12.11.2014

Gießen (ots) - Schwarzer Chrysler aufgebrochen

Gießen: Zwischen 13 und 14 Uhr am Dienstagnachmittag brachen Unbekannte einen schwarzen Daimler in der Marburger Straße auf. Sie stahlen einen Einkaufskorb, indem sich, neben einer Geldbörse mit diversen Papieren und Bargeld, auch ein Samsung Tablet befand. Hinweise auf die Diebe erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3755.

Wohnungseinbrüche in Wieseck

Gießen: Zwei Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Hölderlinstraße beschädigten Unbekannte am Dienstag, zwischen 13 und 15 Uhr, bei dem Versuch in eine Wohnung einzubrechen. Im Eichenröder Weg schafften es Einbrecher in ein Einfamilienhaus einzudringen. Womöglich bei der Tatausführung gestört, verließen sie jedoch ohne Beute das Objekt. In diesem Fall geht die Polizei von einer Tatzeit zwischen 06.40 und 18.30 Uhr, am gestrigen Dienstag, aus. In beiden Fällen bittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, um Hinweise.

Pakete geklaut

Gießen: Gleich zweimal haben Langfinger zwischen dem 30.Oktober und dem 10. November die Paketsendungen einer Studentin aus ihrem Briefkasten in der Wingertshecke "geangelt" und entwendet. So entstand der Frau ein Schaden von rund 300 Euro. Auf sachdienliche Hinweise hoffen die Geschädigte und die Polizei, Tel. 0641-7006-0.

Unfallflucht

Gießen: Am Fahrbahnrand im Eulenkopf, an der Ecke zur Rödgener Straße, beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstag, zwischen 08 und 15 Uhr, einen grauen Mercedes. Es entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641-7006-3755, bittet um Hinweise.

Einbrüche in Bürogebäude

Gießen: Nachdem es im Oktober Einbrechern zweimal gelungen war in ein Gebäude der Technischen Hochschule in der Wiesenstraße einzudringen, scheiterten sie in der Nacht zum Dienstag an den getroffenen Sicherheitsvorkehrungen. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen zwischen Montag, 23 Uhr, und Dienstagmittag bittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555. Ein Schaden von 2.500 Euro entstand durch Einbrecher in der Frankfurter Straße. In der Nacht zum Dienstag brachen sie gewaltsam in ein Verwaltungsgebäude der Uniklinik ein und entwendeten neben zwei Nokia-Handys einen Laptop. Ohne Diebesgut blieben die Täter, die sich zu einem Bürogebäude in der Hein-Heckroth-Straße Zugang verschafften. Es gelang ihnen zwischen Montagabend, 22 Uhr, und Dienstagmorgen, 07.25 Uhr, die Tür zu einem Lagerraum aufzubrechen. Der Zugang zu weiteren Räumlichkeiten blieb ihnen jedoch verwehrt. Hinweise zu den Vorfällen erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555.

Folgemeldung zum Brand in Mehrfamilienhaus in Annerod

Fernwald: Nach bisherigem Stand der Ermittlungen brach ein Feuer im Wohnzimmer der betroffenen Wohnung im 1. Obergeschoss aus. Die Bewohner wurden durch einen Rauchmelder gewarnt und konnten so rechtzeitig die Wohnung verlassen. Elf Personen, darunter die Wohnungsnutzer, erlitten in den frühen Morgenstunden durch den Brand eine Rauchvergiftung. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen dauern an.

Hoher Sachschaden - Gerüstteile geklaut

Fernwald: Auf über 10.000 Euro wird der Schaden beziffert, der einer Firma in der Industriestraße in Annerod in der Nacht zum Dienstag entstanden ist. Auf diverse Bauteile eines Stahlgerüstes hatten es die Täter abgesehen. Von verschieden LKW und Anhängern luden die Täter die Beute, zwischen 18.30 und 05.15 Uhr, vermutlich auf ein anderes Großfahrzeug um. Die Polizei in Gießen bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang, Tel. 0641-7006-0.

Haus durchsucht

Heuchelheim: Ein Einfamilienhaus in der Schubertstraße durchsuchten Einbrecher am Dienstag, nachdem sie sich zwischen 17.15 und 18.30 Uhr gewaltsam Zugang verschafft hatten. Ob sie etwas entwenden konnten steht noch nicht genau fest. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Steppjacke gesucht

Langgöns: Eine dunkelolivfarbene Steppjacke der Marke "Burbury" sucht die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555. Am Montagnachmittag genoss eine 72-jährige Frau aus Gießen in einer Bäckerei "Am Lindenbaum" ihren Kaffee. Ihre Jacke und ihren Schal hatte sie etwas entfernt von sich über einen Stuhl gehängt. Zwischen 14.45 und 15.30 Uhr war es, als ein noch unbekannter Dieb diesen Umstand nutzte und die Jacke mitnahm. Die ermittelnden Beamten gehen davon aus, dass der Täter auf eine Geldbörse in der Jackentasche hoffte. Diese Hoffnung ging jedoch nicht auf. Möglicherweise entsorgte der Täter die Jacke also recht schnell wieder im Umfeld der Bäckerei. Wer Hinweise auf den Verbleib der Jacke oder des hellen Schals geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Einbruch in Wohnhaus

Laubach: Gewaltsam verschafften sich Einbrecher zwischen Montag, 19.45 Uhr, und Dienstag, 14.30 Uhr, Zugang zu einer Wohnung eines Zweifamilienhauses in der Schillerstraße. Entwenden konnten die Täter aus der zurzeit leerstehenden Wohnung nichts. Die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555, bittet um Hinweise.

Hund vertreibt Einbrecher

Linden: Zwischen 17.30 und 20 Uhr gelang es Unbekannten am Dienstag in ein Einfamilienhaus in der Goethestraße in Großen-Linden einzubrechen. Ohne Diebesgut traten sie aber vermutlich recht schnell die Flucht an, denn im Haus erwartete sie der Hund der Bewohner. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf der B 3

Staufenberg: 13.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagabend, gegen 18.25 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B3. Kurz vor der Anschlussstelle Staufenberg Süd in südliche Richtung kam ein 50-Jähriger mit seinem grauen Opel-Corsa aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern. Die Leitplanke wies das Fahrzeug ab, welches daraufhin mit einem roten Golf zusammenstieß. Beide Fahrer brachten Krankenwagen zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. Die linke Fahrspur der B 3 blieb während der Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: