Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 07.11.2014

POL-GI: Pressemeldung vom 07.11.2014
Cube-Fahrrad / Besitzer gesucht

Gießen (ots) - Fahrradbesitzer gesucht - Tatverdächtiger ermittelt

Gießen: Die Kriminalpolizei in Gießen sucht derzeit nach Fahrradbesitzern der Marken CUBE, SHADOW, ZÜNDAPP, VELO-STAR, FOCUS und TOPSIDE. Nach einer Serie von Fahrraddiebstählen im Mai/ Juni dieses Jahres nahmen die Polizeibeamten umfangreiche Ermittlungen auf. Bereits Ende Juni wurden bei der Durchsuchung einer Wohnung in Herborn bei einem 39-jährigen Mann 13 geklaute Fahrräder aufgefunden. Er hatte sie bereits auseinandergebaut und vermutlich zum Versand an gutgläubige Käufer verpackt. Über 20 vor allem hochwertige Räder waren seinerzeit vorwiegend an Schulen in Gießen geklaut worden. Der Herborner war durch einen aufmerksamen Zeugen Anfang Juni in der Bismarkstraße an einer Schule beim Diebstahl eines Fahrrades beobachtet worden. Sieben der in seiner Wohnung aufgefundenen Fahrräder konnten bereits ihren Eigentümern zugeordnet werden, bei den weiteren Sucht die Polizei noch nach den ursprünglichen Besitzern. Oftmals erstatten die Opfer eines Fahrraddiebstahls kein Anzeige, was auch in diesen Fällen als möglich erachtet wird. Die Kriminalpolizei bittet daher alle denen Fahrräder der oben genannten Marken zwischen Mitte Mai und Mitte Juni in Gießen geklaut wurden, sich werktags zwischen 07.30 und 16 Uhr unter 0641-7006.2702 zu melden. Das Bild des CUBE-Fahrrades steht beispielhaft zur Berichterstattung zum Download unter www.polizeipresse.de zur Verfügung.

Cowboy auf Schokosuche

Gießen: Älterer Mann, Bart, Cowboy-Hut, Zigarette rauchend - statt auf Kühe hat er es auf Schokolade abgesehen - im Seltersweg am gestrigen Morgen. Erst umzingelt er seine Beute, dann schlägt er plötzlich zu. Schnappt sie, öffnet sie und genießt das süße Gut. Die Confiserie zu deren Lasten der Schokoladentrieb geht findet das leider gar nicht so lustig, denn dem 69-Jährige ist die Erfindung des Euro als Zahlungsmittel offensichtlich noch nicht bekannt. Deshalb ermittelt die Polizei in Gießen in gleich zwei Fällen gleicher Vorgehensweise vom gestrigen Donnerstag.

Vandalen am Werk

Gießen: Etwa 2.500 Euro wird es die Besitzerin eines grauen Toyota Avensis kosten ihren PKW reparieren zu lassen den Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochabend zerkratzten. Auf eine Klingelanlage in der Schützenstraße hatten es Schmierfinken in der Nacht zum Donnerstag abgesehen. Durch das Besprühen mit Farbe richteten sie einen Schaden von fast 200 Euro an. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0, bittet um Hinweise auf die Täter.

Falscher Alarm

Gießen: Der Missbrauch von Notrufen ist eine Straftat. Und eine solche wurde offensichtlich gestern in einer Unterkunft in der Rödgener Straße begangen. Gegen 20 Uhr wurde der Feueralarm im Gebäude ausgelöst. Schnell konnte die Gießener Weh Entwarnung geben. Ein Brand konnte nicht entdeckt werden. Ein bislang Unbekannter hatte die Scheibe einer Brandmeldeanlage eingeschlagen und den Not-Knopf gedrückt. Die Polizei in Gießen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diesel abgezapft

Gießen: Aus gleich vier LKW bedienten sich Diebe zwischen Samstag, 01. November, und Donnerstag in der Licher Straße. Rund 300 Liter Diesel zapften sie aus den Fahrzeugen ab. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-0.

Alles durchsucht

Buseck: Geschockt waren die Bewohner eines Einfamilienhauses im Wismarer Weg in Alten-Buseck, als sie gestern gegen 18 Uhr in ihr Wohnhaus zurückkamen. Gegen 13.40 Uhr verließen sie ihr Haus aufgeräumt und verschlossen - bei ihrer Rückkehr fanden sie ein offenstehendes Wohnzimmerfenster vor, nahezu alle Räume und Behältnisse waren geöffnet und durchwühlt. Nach einer ersten Einschätzung stahlen die Einbrecher diversen Schmuck im Wert von mindestens 500 Euro. Verdächtige Beobachtungen zum Einbruch erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Einbrecher hatten es auf Schmuck abgesehen

Hungen: Mindestens 400 Euro Beute machten Eindringlinge am Donnerstagnachmittag "Am Ringgraben". Zwischen 14.30 und 18 Uhr stiegen sie über ein unverschlossenes Fenster in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten diversen Gold-und Silberschmuck. Hinweise auf die Diebe erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel. 0641-7006-2555.

Warum eine vorschriftsmäßige Beleuchtung am Fahrrad wichtig ist

Linden: "Abends wird es inzwischen recht früh dunkel, da ist eine ordnungsgemäße Beleuchtung an Fahrrädern besonders wichtig." Das merkten auch zwei Fahrradfahrerinnen aus Heuchelheim und Großen-Linden, die am gestrigen Abend gegen 19 Uhr auf dem Fahrradweg entlang der Landstraße zwischen Langgöns und Großen-Linden zusammenstießen. Während die eine Frau eine Stirnlampe trug, hatte die andere eine Taschenlampe zur Ausleuchtung in der Hand. Beides war ganz offensichtlich nicht ausreichend um den Unfall zu vermeiden. Die Lindenerin wurde leicht verletzt, an den Fahrrädern entstand geringer Sachschaden.

Wieder Fahrzeuge aufgebrochen

Linden: Immer mehr Fälle von Autoaufbrüchen im Bereich Linden / Klein-Linden werden der Polizei gemeldet, wir berichteten. Ein Navigationssystem und ein Autoradio entwendeten Täter zwischen Donnerstagabend, 18.15 Uhr und Freitagmorgen, 02.30 Uhr, in der Weimarer Straße aus einem schwarzen Audi. Bereits in der Nacht zuvor öffneten Unbekannte einen in einer Garage in der Waldstraße abgestellten BMW und durchsuchten ihn. Geklaut wurde aus unbekannten Gründen in diesem Fall nichts. Die Polizei in Gießen, Tel. 0641-7006-3555, bittet weiter um Hinweise in diesen Fällen.

Polizeipressestelle Gießen, Sylvia Frech

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: