Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei in Gießen: Mutmaßlicher Bankräuber von Holzheim festgenommen

Gießen (ots) - Mutmaßlicher Bankräuber von Holzheim festgenommen

Pohlheim/Gießen: Einen dringend Tatverdächtigen nach dem Banküberfall auf die Holzheimer Sparkassenfiliale am Donnerstag, 20.03.2014, nahm die Kriminalpolizei am Montagabend, 31.03.2014, in einer Gemeinde im Landkreis Gießen fest. Der 56-Jährige wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittler waren dem Mann aus einer Gemeinde im Vogelsbergkreis nach einem Hinweis aus der Bevölkerung auf die Spur gekommen, nachdem seit dem Überfall unter anderem intensiv mit Fahndungsbildern aus den Überwachungskameras in Zeitungen und im Fernsehen nach dem Täter gefahndet wurde. Gut 15 Hinweise waren zwischenzeitlich bei der Kripo eingegangen.

Der Mann wird verdächtigt, am Donnerstag, 20.03.2014, gegen 18.20 Uhr die Sparkassenfiliale in der Gartenstraße in Holzheim betreten zu haben, nachdem er sein Kommen telefonisch angekündigt und sich als Neukunde ausgegeben hatte. Als die allein anwesende 52-jährige Bankangestellte hinter ihm die Tür schloss, zog er eine Waffe und forderte die Herausgabe des Bargeldes aus dem Tresor. Er verstaute die fünfstellige Summe in einer Tüte, fesselte das Opfer und flüchtete mit der Beute. Die Angestellte war nicht verletzt worden und konnte sich später selbst befreien.

In seiner Vernehmung bei der Kriminalpolizei räumte der polizeibekannte Verdächtige die Tat ein und nannte Geldprobleme und Schulden als Motiv. Die Ermittler fanden bei ihm Teile der Beute. Bei der Dursuchung seiner Wohnung im Vogelsbergkreis wurden weitere Gegenstände aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei zu den genauen Umständen der Tat dauern insgesamt noch an.

Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft vor.

Ute Sehlbach-Schellenberg, Oberstaatsanwältin, Pressesprecherin

Thorsten Mohr, Polizeihauptkommissar, Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: