Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 24.03.2014

Gießen (ots) - KTM-Motorrad gestohlen

Gießen: Eine schwarz-orangefarbene Enduro von KTM stahlen bisher Unbekannte am Freitagvormittag, 21.03.2014, von einem Parkplatz in der Heinrich-Will-Straße. Der Eigentümer hatte das Krad im Wert von etwa 11.000 Euro und dem Nummernschild GI-SM 65 gegen 10 Uhr abgestellt. Den Diebstahl bemerkte er etwa eine Stunde später. Von den Tätern ist bisher nichts bekannt. Die Polizei bittet um weiterführende Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Autotür brachial aufgebrochen

Gießen: Aus einem Seat erbeuteten bisher Unbekannte am Sonntag, 23.03.2014, im Alten Wetzlarer Weg eine Handtasche, ein Laptop sowie Kosmetikartikel. Irgendwann nach 18.45 Uhr knickten die Autoknacker den Fensterholm auf der Fahrerseite brachial auf und gelangten ins Innere. Mit der Beute im Wert von einigen Hundert Euro entkamen sie unbemerkt. Der Aufbruch wurde um 21.30 Uhr entdeckt. Den Schaden am Auto gibt die Polizei mit etwa 3000 Euro an und bittet um Hinweise unter Tel. 0641/7006-0

Zimmerbrand in Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen - Ermittlungen zur Ursache dauern an

Gießen: Wie bereits berichtet, kam es am Freitag, 21.03.2014, gegen 23.50 Uhr zum Brand im Fernsehraum eines Gebäudes der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße. Etwa 400 Bewohner wurden durch Polizei- und Feuerwehrkräfte evakuiert. Der Brand, der sich auf einen Raum begrenzte, konnte schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beträgt zirka 40.000 Euro. Da das Gebäude auf Grund der Rauchentwicklung nicht mehr bewohnbar war, mussten etwa 240 Bewohner in anderen Räumlichkeiten der Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht werden. Anzeichen für eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich nach Angaben der Brandermittler bislang nicht ergeben. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Mountainbike weg

Gießen: Ein vor einem Wohnhaus in der Ederstraße abgestelltes Mountainbike im Wert von 600 Euro stahlen bisher Unbekannte in den letzten Tagen. Das silberfarbene Rad vom Hersteller "Bulls", Typ 350, war mit einem Bügelschloss zwischen Rahmen und Hinterrad gesichert. Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des Bikes unter Telefon 0641/7006-0 erwünscht.

Mit 2,3 Promille am Steuer von Polizei kontrolliert

Gießen: Bei der Kontrolle eines 41-Jährigen am Samstag, 22.03.2014, gegen 23.50 Uhr in der Eichgärtenallee, bemerkten die Polizisten eine Alkoholfahne bei dem Autofahrer. Ein Alkoholtest bestätigte die Vermutung der Ordnungshüter mit einem Wert von 2,3 Promille in der Atemluft des Gießeners. Er musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und durfte danach wieder nach Hause. Gegen ihn wird nun wegen der Trunkenheitsfahrt ermittelt.

Einbrecher in Mehrfamilienhäusern

Gießen: In zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus in der Bleichstraße sind Einbrecher am Freitag, 21.03.2014, tagsüber eingedrungen. Zwischen 07 und 18.40 Uhr gelangten die Täter in den Hausflur und machten sich dann gewaltsam an den Türen der Wohnungen im zweiten und dritten Stockwerk zu schaffen. In beiden Fällen gelangten sie in die Räume, ob und was entwendet wurde ist derzeit noch nicht bekannt. Am Samstag waren Unbekannte zwischen 11.45 und 16 Uhr in eine Wohnung in der Sonnenstraße gelangt, nachdem sie das Türschloss zerstört hatten. Sie betraten alle Räume und durchsuchten Schränke und Kommoden nach Wertsachen. Nach erster Feststellung blieben sie allerdings ohne Beute und ließen einen Schaden von 150 Euro zurück. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen an die Kriminalpolizei, Tel. 0641/7006-2555, erwünscht.

Fahrzeugbrand bei Autohändler in Lollar - 20.000 Euro Sachschaden

Lollar: Auf dem Gelände eines Autohandels in der Justus-Kilian-Straße brannte am Montagmorgen, 24.03.2014, ein Volkswagen. Das Feuer griff auf weitere Fahrzeuge über. Ein Mitarbeiter hatte gegen 08.45 Uhr Rauch aus dem Frontbereich des abgemeldeten Multivans entdeckt und versucht, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, was nicht gelang. Der Brand dehnte sich aus und sieben angrenzend abgestellte Fahrzeuge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Erkenntnissen entstand dabei ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die Feuerwehr löschte alles schnell ab, verletzt wurde niemand. Zur Brandursache kann derzeit noch nichts gesagt werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Einbrecher schlagen Scheibe ein

Biebertal: In ein Wohnhaus in der Tannenhofstraße in Krumbach sind bisher Unbekannte zwischen Samstag, 15.03.2014, und letztem Freitag eingedrungen. Die Täter machten sich mit einem Hebelwerkzeug an einer rückwärtigen Terrassentür zu schaffen und schlugen dann, als sie diese nicht öffnen konnten, kurzerhand eine Scheibe ein. Durch das Loch gelangten sie in die Räume, öffneten und durchwühlten Schränke und Behälter. Was genau entwendet wurde, steht ebenso wie die Schadenshöhe noch nicht fest. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter der Rufnummer 0641/7006-2555.

Autoaufbruch am Alten-Busecker Friedhof

Buseck: Aus einem Mercedes, der in Alten-Buseck im Staufenberger Weg auf einem Parkplatz vor dem Friedhof stand, erbeuteten bisher Unbekannte am Freitag, 21.03.2014, eine grüne Kunstledertasche mit 50 Euro sowie eine Kundenkarte. Die Mercedesfahrerin hatte den Pkw um 10 Uhr abgestellt und bei ihrer Rückkehr etwa 15 Minuten später festgestellt, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Tasche aus dem Innenraum der A-Klasse verschwunden war. Zurück blieb ein Sachschaden von 200 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen unter Telefon 0641/7006-0 erwünscht.

Folgemeldung zum Wohnhausbrand in Odenhausen

Rabenau: Bei einem Wohnhausbrand in der Straße "Am Rotacker" in Odenhausen starben am Samstagmorgen, 22.03.14, zwei Bewohner. An dem Einfamilienhaus entstand ein Sachschaden von zirka 40.000 Euro. Eine Zeitungsausträgerin hatte gegen 04.30 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss des Hauses bemerkt und umgehend die Feuerwehr sowie die Nachbarschaft alarmiert. Der 59-jährige Hausbewohner wurde von den Rettungskräften tot im Wohnzimmer aufgefunden. Seine aus dem Schlafzimmer geborgene 86 Jahre alte Mutter wurde reanimiert, die Versuche des Notarztes blieben allerdings ohne Erfolg. Nach den bisherigen Ermittlungen ist der Brand im Wohnzimmer ausgebrochen. Hinweise auf ein Drittverschulden oder eine technische Ursache haben sich nicht ergeben.

Geldtaschen aus Kastenwagen gestohlen

Lich: Zwei Geldtaschen erbeutete ein bisher Unbekannter am Montagmorgen, 24.03.2014, in der Unterstadt aus einem Bäckerei-Lieferwagen. Zwischen 06.45 und 07.15 Uhr hatte der Fahrer den weißen Kastenwagen während der Warenauslieferung vor einer Filiale abgestellt. Unterdessen konnte der Täter offenbar über die Seitenscheibe die Beifahrertür entriegeln, nahm die beiden Taschen mit Bargeld in noch unbekannter Höhe an sich und flüchtete. Die Polizei in Grünberg ermittelt und fragt: Wem ist im genannten Zeitraum an dem Lieferwagen eine Person aufgefallen? Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen? Hinweise unter Tel. 06401/9143-0 erbeten.

Drogenfahrer in Watzenborn-Steinberg gestoppt

Pohlheim: Einen offenbar unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer stoppte die Polizei am Sonntagabend, 23.03.2014, in der Gießener Straße in Watzenborn-Steinberg. Der 18-Jährige am Steuer eines Fiats war nicht mehr in der Lage, den Pkw sicher im Verkehr zu steuern. Der Fernwalder musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und kam anschließend wieder auf freien Fuß. Auf ihn kommt nun ein Verfahren wegen der Drogenfahrt zu.

Schlägerei vor Disko

Reiskirchen: Vor einer Diskothek in der Freiherr-vom-Stein-Straße kam es am Sonntag, 23.03.2014, gegen 01.40 Uhr nach einer verbalen Auseinandersetzung zu einer Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. In deren Verlauf wurde mehrere Menschen, auch Unbeteiligte, durch Faustschläge und Gläser leicht verletzt. Ein 19-Jähriger aus Gießen wurde von einer Rettungswagenbesatzung erstversorgt. In Behandlung in einem Krankenhaus musste sich dagegen eine unbeteiligte 25-jährige Gießenerin begeben, nachdem sie zwischen die Streitenden geraten war und Faustschläge erhalten hatte. Die Polizei war mit mehreren Streifen im Einsatz und nahm die Personalien der aus dem Raum Darmstadt sowie aus dem Landkreis Gießen stammenden Beteiligten auf. Nun ermittelt die Grünberger Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Motorhaube zerkratzt

Grünberg: Den Lack auf der Motorhaube von einem BMW zerkratzten bisher Unbekannte am Freitag, 21.03.2014, nach 14 Uhr in der Meyersgasse. Als der Eigentümer gegen 15.20 Uhr an den Abstellort des schwarzen 3er am Hintereingang der Kirche zurückkehrte, bemerkte er den frischen Schaden von zirka 600 Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung an die Polizei, Tel. 0641/7006-0, erbeten.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: