Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Unfallmeldungen vom 24.03.2014

Gießen (ots) - Peugeot an Stoßstange touchiert

Linden: In der Ringstraße in Leihgestern wurde zwischen Freitag 21.03.2014, 20 Uhr, und Samstag, 10.30 Uhr, ein Peugeot von einem bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer an der Stoßstange beschädigt. Der silberfarbene 206 stand am rechten Fahrbahnrand in Richtung Hauptstraße. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Verursacher und hinterließ einen Schaden von einigen hundert Euro. Hinweise erbittet die Polizei Gießen unter Tel. 0641/7006-3555.

Außenspiegel berührten sich

Wettenberg: Der Fahrer eines Opels befuhr am Samstag, 22.03.2014, die Landstraße 3093 von Launsbach nach Wißmar. Auf halbem Weg zwischen den Ortschaften kam ihm um 23.50 Uhr ein Pkw entgegen und geriet mit dem Außenspiegel gegen den Spiegel des blauen Corsa. Der Opelfahrer hielt an, doch der andere Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden von mindestens 300 Euro zu kümmern, unerlaubt davon. Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-3755.

Unfallfahrer war alkoholisiert

Langgöns: Der 18-jährige Fahrer eines 3-er BMW war am Samstag, 22.03.2014, gegen 19.20 Uhr, auf der Obergasse in Richtung Ortsmitte unterwegs und musste in Höhe der Hausnummer 32 leicht abbremsen. Dies bemerkte der dahinter fahrende 45-Jährige am Steuer eines Suzuki offenbar zu spät und fuhr auf den BMW auf. Zur Klärung des Unfalls wollte der BMW-Fahrer die Polizei hinzuziehen. Daraufhin fuhr der 45-Jährige mit dem Vitara los und stieß erneut gegen den 3er sowie gegen ein Baugerüst. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort. Der aus einem Pohlheimer Ortsteil stammende Fahrer konnte später ermittelt werden. Er war anscheinend alkoholisiert, woraufhin die Polizei für eine Blutentnahme sorgte und den Führerschein des Mannes gleich einbehielt. An den Autos entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 3000 Euro.

Unfall mit vier Verletzten und 12.000 Euro Sachschaden

Linden/A45: Vier Verletzte und rund 12.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagabend, 23.03.2014, auf der A 45 zwischen dem Gießener Südkreuz und dem Gambacher Kreuz. Ein 18-Jähriger aus Kahl am Main war gegen 22.20 Uhr in Richtung Hanau unterwegs und kam aus unklarer Ursache von der linken Fahrspur auf die rechte Spur. Dabei prallte der 3er BMW gegen den Anhänger eines vorausfahrenden Nissan Geländewagen, den ein 50 Jahre alter Mann aus Memmingen steuerte. Der 3er BMW überschlug sich in der Folge und blieb auf dem Dach liegen. Das Gespann mit einem Pkw auf dem Anhänger schleuderte nach links, schlug in die Mittelleitplanke ein und kam entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen. Der 18 Jahre alte Unfallfahrer, der 50-Jährige Nissan-Fahrer sowie dessen jeweils 52 Jahre alten Mitfahrer erlitten leichtere Verletzungen. Alle vier Personen wurden vorsorglich zur Behandlung in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Durch die Bergungs- und Aufräumarbeiten an der verschmutzen Unfallstelle kam es bis etwa 01.30 Uhr zu Behinderungen.

Dacia in Treis angefahren und abgehauen

Staufenberg: Gegen den hinteren linken Kotflügel und das Heck eines Dacia prallte ein bisher unbekannter Autofahrer am Samstag, 22.03.2014, gegen 21.30 Uhr in der Treiser Hauptstraße. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle und ließ an dem Logan Kombi einen Schaden von etwa 750 Euro zurück. Hinweise zum Verursacher erbittet die Polizei unter 0641/7006-3755.

In Beuern gegen Hauswand gefahren - Polizei sucht Zeugen

Buseck: In der Nacht auf Sonntag, 23.03.2014, war ein bislang unbekannter Autofahrer von der Untergasse in Buseck-Beuern in die Prachtstraße eingebogen. Offenbar wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Straße ab und fuhr mit seinem Pkw gegen die Hauswand des Anwesens Untergasse 34. An der Hauswand entstand Sachschaden in noch nicht feststehender Höhe. Mit dem mutmaßlich unfallbeschädigten Pkw setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Zeugenmeldungen bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: