Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 18.03.2014

Gießen (ots) - Polizei verteilt Fahndungsblätter

Gießen: Im Zusammenhang mit dem Überfall auf die BFT-Tankstelle in der Licher Straße am 28. Dezember letzten Jahres versucht die Polizei mit Fahndungsblättern weitere Ermittlungsansätze zu erlangen. Deshalb werden am Mittwoch, 19. März Beamte in zivil und in Uniform im Bereich der Graudenzer Straße, Posener Straße und Memeler Straße entsprechende Flyer verteilen. Die Beamten gehen dabei von Haus zu Haus und werden die Anwohner auch direkt befragen. Aus den bisherigen Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass die Täter nach der Tat in den genannten Bereich flüchteten und auch Bezüge dorthin haben. Am Samstag, 28.12.2013, um 23.17 Uhr, war die BFT- Tankstelle in der Licher Straße 121 von zwei bewaffneten, vermutlich jugendlichen Tätern überfallen worden. Die beiden konnten nach Tatausführung unerkannt flüchten und werden wie folgt beschrieben: zwischen 16 und 20 Jahren alt, ca. 1,70 bis 1,75 m groß, sprachen akzentfrei deutsch und hatten schlanke, sportliche Figuren. Die mutmaßlichen Täter wurden nach der Tat im Bereich der Graudenzer Straße / Hultschiner Straße beobachtet. Hierbei soll es sich dann um vier flüchtende Personen gehandelt haben. Die Kriminalpolizei fragt: Wer kann Angaben zum Tatgeschehen machen? Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder Personen gesehen, die sich zum Tatzeitpunkt, davor oder danach im Bereich der BFT-Tankstelle aufhielten? Wer kann sonstige Hinweise zur Sache geben?

Unfallflucht

Gießen: Von Mittwochmorgen, 12.03.2014 bis Freitagmittag, 14.03.2014 parkte in Klein-Linden, in der Frankfurter Straße, ein schwarzer Pkw Chrysler Town & Country vor einem Anwesen am Fahrbahnrand. Während der Zeit wurde er von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Am Chrysler entstand ein Sachschaden von ca. 800 Euro. Der Verursacher entfernte sich. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-3555, zu wenden.

Fahrrad gestohlen

Gießen: Ein Mountainbike des Typs GIANT XTC4 entwendete ein Unbekannter am Sonntag, 16.03.2014, im Eichdorffring. Das Rad im Wert von etwa 500 Euro war mit einem Kabelschloss gesichert und stand zwischen 10 und 21 Uhr auf dem Fahrradparkplatz vor einem Hochhaus. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-0.

Lastenlift gestohlen

Gießen: Einen Lastenlift entwendeten bislang Unbekannte zwischen Donnerstagnachmittag und Montagmorgen, 17.03.2014, von der Baustelle des Uni Neubaus im Leihgesterner Weg. Der Lift vom Hersteller ALP ist 2,20 m hoch und etwa 150 kg schwer. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-0.

Arbeitsmaschinen aus Werkstatt gestohlen

Hungen: Mehrere Arbeitsmaschinen entwendeten bislang Unbekannte zwischen Samstagabend und Montagmorgen, 18.03.2014, bei einem Einbruch in eine Werkstatt in der Straße Am Tannenwäldchen. Sie drangen gewaltsam in den Betrieb ein, hebelten Schränke und Behältnisse auf und durchsuchten auch das Büro und weitere Räume. Laut erster Feststellungen wurden zwei Bosch-Bohrhämmer GBH 2-280V und GBH 2600, ein Hilti-Meiselhammer TE 706 AVR, ein Trennschleifer des Typs Husqvama K 960-16 und eine Säbelsäge GSA 900E entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht beziffert. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-2555.

Willi Schwarz Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: