Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 24.02.2014

Gießen (ots) - Auf Lahnbrücke Handy geraubt - Kripo sucht Zeugen

Gießen: Auf der Lahnbrücke in der Rodheimer Straße sprachen drei bisher Unbekannte am frühen Sonntagmorgen, 23.03.3014, einen 28-Jährigen an und raubten ihm anschließend ein Samsung Mobiltelefon. Gegen 03.45 Uhr fragten die Männer den Gießener nach der Uhrzeit. Der Mann holte sein Handy hervor, um nachzusehen, woraufhin einer der Täter ihm dieses sofort entriss. Der 28-Jährige fiel dabei zu Boden und erlitt Verletzungen. Das Trio flüchtete mit dem Galaxy S3 im Wert von etwa 300 Euro in Richtung Innenstadt. Das Opfer kam mit einer Kopfplatzwunde in ein Krankenhaus. Zwei der Täter können beschrieben werden und waren etwa 1,70 Meter groß. Einer hatte kurze dunkle Haare und war mit dunkler Hose und Pullover bekleidet. Von dem anderen ist bekannt, dass er ein hellblaues T-Shirt trug. Beide sollen nach Angaben des Opfers italienisch gesprochen haben. Zeugen des Geschehens melden sich bitte unter Tel. 0641/7006-2555 bei der Kriminalpolizei.

Enkeltrickbetrüger scheitern an Senioren

Gießen: Am Freitagnachmittag, 21.02.2014, hat ein Enkeltrickbetrüger in Gießen versucht, zwei ältere Damen am Telefon mit einer angeblichen Notlage reinzulegen. Der Täter blieb jeweils erfolglos. Gegen 13.55 Uhr meldete sich der angebliche "Neffe Dirk" aus Bonn bei einer 79-jährigen in Allendorf. Infolge eines Immobilienkaufs habe er einen finanziellen Engpass und brauche dringend Geld. Er sei gerade in Wetzlar und könne bald zum Kaffeetrinken kommen, das benötigte Geld dabei abholen. Die Angerufene roch den betrügerischen Braten und verständigte umgehend die Polizei. Etwas später versuchte offenbar derselbe Täter sein Glück bei einer 87 Jahre alten Rentnerin in Gießen. Diesmal nannte sich der mutmaßlich "nahe Freund der Familie" Heiko und vertraute der Seniorin eine wichtige, geheime Geldangelegenheit an. Der Anrufer forderte Bares und wollte nur noch Gebäck zum Kaffee kaufen, dann vorbeikommen. Wenig später meldete er sich erneut telefonisch, wies nochmals auf sein "dringendes Anliegen" hin. Der Besuch blieb schließlich aus, die ältere Dame hatte inzwischen die Ordnungshüter informiert. In beiden Fällen sprach der Anrufer in mittlerer Stimmlage akzentfreies Hochdeutsch und wird auf etwa 40 Jahre geschätzt. Hinweise an die Kripo, Tel. 0641/7006-2555.

Verkehrskontrollen im Stadtgebiet

Gießen: Am Montag, 24.02.2014, führte die Gießener Polizei Verkehrskontrollen im Schiffenberger Weg und in der Rodheimer Straße durch. Im Schiffenberger Weg überprüften die Ordnungshüter zwischen Mitternacht und etwa 02 Uhr insgesamt 23 Fahrzeuge und 26 Personen. Dabei ertappten die Polizisten einen Autofahrer, bei dem der Alko-Test einen Wert von über 0,5 Promille in seiner Atemluft auswies. Der Mann muss nun mit einer Geldbuße von 500 Euro, vier Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot rechnen. An acht Fahrzeugen fanden die Beamten Mängel an Technik oder Ausrüstung, die von den Besitzern beseitigt werden müssen und zu einer sogenannten Mängelanzeige führten. Bei der zweiten Kontrolle in der Rodheimer Straße wurden von 09 bis 12 Uhr 25 Kraftfahrzeuge und 38 Menschen überprüft. Dabei wies ein 32-jähriger Pkw-Fahrer Zeichen von Drogenkonsum auf. Er musste eine Blutprobenentnahme über sich ergehen lassen. Zudem hatte der Gießener eine kleine Menge Rauschgift dabei, die von der Polizei sichergestellt wurde. Acht Autoinsassen waren nicht vorschriftsmäßig angeschnallt. Insgesamt führten die unterschiedlichsten Verkehrsverstöße zu 16 Verwarnungen und zwei Bußgeldern.

Einbrecher lassen Wandbild mitgehen

Gießen: Aus einem Haus in der Straße "Schwarzacker" stahlen Einbrecher in den letzten Tagen ein Wandbild, nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten. Die Tatzeit lässt sich zwischen Donnerstag, 20.02.2014, 18 Uhr und Samstag, 17.30 Uhr, eingrenzen. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Metalldiebstahl in Wieseck

Gießen: Buntmetall im Wert von etwa 1000 Euro entwendeten bisher Unbekannte von einem Grundstück "In der Hundsbach" in Wieseck. Die Langfinger brachen mehrere Schuppen, Hütten sowie eine Scheune auf und nahmen unterschiedliche Metallteile mit. Auch einige Meter Dachrinne bauten sie ab und beschädigten einige Türen und Fenster. Der Diebstahl wurde vom Eigentümer am Samstag, 22.02.2014, gegen 18 Uhr entdeckt. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen an die Polizei, Tel. 0641/7006-0.

Wohnungseinbruch

Gießen: Sechs Überraschungsei-Figuren, einen Laptop von Packard Bell sowie 13 Gramm Gold erbeutete ein Einbrecher aus einer Hochparterre-Wohnung in der Pestalozzistraße. Der Langfinger stieg auf einen Balkon, hebelte die Terrassentür auf und machte sich in den Räumen auf die Suche nach Wertsachen. Mit der Beute von noch unbekanntem Wert entkam der Dieb anschließend unbemerkt. Der Bewohner entdeckt die Tat am Freitag, 21.02.2014, gegen 19 Uhr. Weiterführende Hinweise an die Kripo, Tel. 0641/7006-2555.

BMW im Parkhaus beschädigt

Gießen: Im Parkhaus "An der alten Post" wurde am Freitag, 21.02.2014, zwischen 05 und 16.30 Uhr die hintere linke Tür eines BMW beschädigt. Ohne sich um den Sachschaden von etwa 500 Euro zu kümmern, suchte der bisher unbekannte Verursacher das Weite. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0641/7006-3555.

Gegen Garagentor geprallt - Polizei sucht Zeugen

Gießen: Einen Sachschaden von einigen Hundert Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagmorgen, 20.02.2014, an einem Garagentor im Asterweg. Der Fahrer war offenbar gegen 05 Uhr in Richtung Nordanlage unterwegs und kam mit dem Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Straße ab. In Höhe des Anwesens Asterweg 24 prallte er gegen das dortige Tor und eine Wand. Der Unfallfahrer kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung und fuhr einfach weiter. Hinweise an Telefon 0641/7006-3755.

Bäckereicontainer beschädigt und abgehauen

Gießen: In der Nacht auf Samstag, 22.02.2014, geriet ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Sudetenlandstraße gegen den Container einer Bäckereifiliale. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro an der Außenwand sowie einer Tür. Die Tatzeit lässt sich von Freitag, 20.35 Uhr, bis Samstag, 05.45 Uhr, eingrenzen. Vom Verursacher ist bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Hinweise an Telefon 0641/7006-3755.

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Heuchelheim: Auf einem Firmengelände in der Ludwig-Rinn-Straße schlugen bisher Unbekannte über das letzte Wochenende die Heckscheibe von einem Volkswagen Transporter ein. Zwischen Freitag, 21.02.2014, 16.30 Uhr, und Montag, 06.15 Uhr, stahlen sie aus dem Innenraum mehrere Werkzeuge sowie Maschinen im Wert von etwa 1500 Euro und flüchteten damit unbemerkt. Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Unfallflucht bei Wettenberg

Wettenberg: Ein 42-jähriger Skoda-Fahrer wollte am Freitag, 21.02.2014, von der Landstraße 3093 von Launsbach kommend nach links in den Lahnwegsberg einbiegen. Dabei kam ihm gegen 21.10 Uhr ein Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegen. Der Wettenberger wich aus und kam dabei mit seinem Auto nach rechts von der Straße ab, wo er mit einem Begrenzungsstein kollidierte. An der Pkw-Front sowie dem Unterboden des Skoda entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Hinweise an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006 3755.

Wohnungseinbrüche und Pkw-Diebstahl in Langgöns

Langgöns: Am Samstag, 22.02.2014, und Sonntag sind bisher Unbekannte in zwei Wohnhäuser in Langgöns eingedrungen. Aus einer Hofeinfahrt verschwand in der Nacht auf Montag ein wertvoller BMW. Am Samstagmorgen gelangten Einbrecher gegen 05 Uhr in ein Wohnhaus im St.-Ulrich-Ring. Sie schlugen ein Glaselement neben der Haustür ein und durchsuchten anschließend die Räume. Einen Wertbehälter öffneten sie gewaltsam und entnahmen daraus Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Mit der Beute entkamen sie in unbekannte Richtung. In der Nähe war ein 5er BMW mit Miltenberger-Zulassung (MIL-) gesehen worden Ob der Pkw mit der Tat in Verbindung steht, ist noch unklar. Zwischen 15 und 21 Uhr schlugen Langfinger am Samstag in der Straße "Hellersberg" die Scheibe einer rückwärtigen Terrassentür an einem Einfamilienhaus ein. Sie betraten alle Räume und durchwühlten das Inventar. Nach ersten Feststellungen erbeuteten sie einige Schmuckstücke aus einem Möbeltresor. Zum Wert der Beute und der Höhe des Sachschadens konnten die Eigentümer noch keine Angaben machen. Aus einer Hofeinfahrt im Lärchenring wurde offenbar in der Nacht auf Montag ein BMW X 6 gestohlen. Der Besitzer hatte den schwarzen Geländewagen im Wert von etwa 50.000 Euro gegen 17 Uhr abgestellt. Der Diebstahl wurde um 03.30 Uhr entdeckt. Hinweise zu allen Fällen erbittet die Kriminalpolizei in Gießen unter Telefon 0641/7006-2555.

Brennholz in Grünberg gestohlen

Grünberg: Auf acht Raummeter Brennholz hatten es Langfinger in den letzten Tagen in der Rabegasse abgesehen. Die Unbekannten begaben sich auf das frei zugängliche Grundstück und luden das Buchenholz zum Abtransport vermutlich auf ein größeres Fahrzeug. Mit der Beute im Wert von etwa 800 Euro entkamen sie unbemerkt. Den Diebstahl wurde vom Eigentümer am Freitag, 21.02.2014, entdeckt. Sachdienliche Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-0.

Einbrecher im Lumdaer Kindergarten

Grünberg: Einen kleineren Geldbetrag erbeuteten bislang Unbekannte beim Einbruch in den Kindergarten "Eulennest" in Lumda. Zwischen Donnerstag, 20.02.2014, 18.30 Uhr, und Freitag, 07 Uhr, hebelten die Täter an dem Gebäude in der Straße "Zur Hofstatt" ein Fenster auf. Von dort gelangten sie in die Räume sowie in ein Büro und durchsuchten Schränke und Behälter. Mit dem Geld entkamen sie unbemerkt und ließen einen Sachschaden von über 100 Euro zurück. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0641/7006-0.

Werkzeuge aus Gartenhütten entwendet

Laubach: In Freienseen sind Einbrecher zwischen Donnerstag, 20.02.2014 (19 Uhr) und Freitag (07 Uhr) in drei Gartenhütten auf einem Grundstück in der Seentalstraße eingestiegen. Die Täter zerstörten die Türschlösser und nahmen unter anderem eine Kettensäge, eine Motorsense, einen Akku-Schrauber sowie einen Trennschleifer im Gesamtwert von etwa 800 Euro mit. Der Abtransport des Diebesgutes erfolgte vermutlich mit einem Fahrzeug von einem nahen Wirtschaftsweg. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich unter Telefon 0641/7006-0 melden.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: