Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Gefahrgutunfall in Grünberg - Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Gießen (ots) - Grünberg: Nach einem Gefahrgutunfall mit unklarer Dampfentwicklung im Grünberger Industriegebiet bittet die Polizei in Grünberg und Umgebung Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abzuschalten. Das Industriegebiet Grünberg ist deshalb auch momentan für den Verkehr gesperrt.

Laut erster Erkenntnisse wurden heute Vormittag bei der Kontrolle eines polnischen Gefahrgut-Lkws auf der A5, Parkplatz Heegberg, Fahrtrichtung Süden, zwischen den Anschlussstellen Homberg/Ohm und Grünberg Auffälligkeiten bei der Ladungssicherung festgestellt. Das Fahrzeug wurde deshalb auf das Betriebsgelände eines Abschleppunternehmens mit entsprechender Hebetechnik im Grünberger Industriegebiet, Carl-Benz-Straße, gelotst. Beim Abladen der laut erster Feststellungen mit flüssiger Phosphorsäure gefüllten Fässer wurde eines beschädigt und aus dem Leck traten schätzungsweise 500 Liter des Gefahrstoffes aus. Die Feuerwehr ist mit den entsprechenden Arbeiten beschäftigt. Auch die Untere Wasserbehörde wurde informiert. Nach ersten Untersuchungen erlitten drei Personen (der Lkw-Fahrer, ein Firmenarbeiter und ein Polizeibeamter) leichte Verletzungen. Sie wurden zur Untersuchung in Krankenhäuser gebracht.

Ein Pressesprecher der Polizei ist vor Ort.

Willi Schwarz Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: