Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 30.01.2014

Gießen (ots) - Einbruch in Wohnung- Täter lassen Elektrogeräte mitgehen

Gießen: Aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Treiser Weg in Wieseck erbeuteten Einbrecher am Mittwoch, 29.01.2014, zwischen 18 und 23.45 Uhr, nach derzeitigem Kenntnisstand Elektrogeräte (unter anderem I-Pads und eine Digitalkamera) im Wert von etwa 2000 Euro. Die Täter hebelten das Schlafzimmerfenster der Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten mehrere Räume. Mit der Beute verschwanden sie über eine Terrasse in unbekannte Richtung. Hinweise an die Kriminalpolizei in Gießen werden unter Tel. 0641/7006-2555 entgegen genommen.

Langfinger stehlen Fahrräder

Gießen: Am Mittwoch, 29.01.2014, zwischen 8 und 11.55 Uhr, wurde vor einem Hauseingang in der Krofdorfer Straße ein an einen Ständer angekettetes Trekkingrad der Marke Gudereit gestohlen. Ebenfalls am Mittwoch, allerdings in den späten Abendstunden, verschwand ein Fahrrad in Klein-Linden. Der Besitzer hatte das Rad mit einem zusätzlichen Schloss gesichert und gegen 23 Uhr an einer Hauswand in der Hauffstraße abgestellt. Die Polizei in Gießen hat die Ermittlungen zu beiden Fällen aufgenommen und erbittet Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Highheels entwendet

Gießen: Aus einem Schuhladen in der Galerie Neustädter Tor wurden am Mittwoch, 29.01.2014, gegen 13.15 Uhr, vier Paar schwarze Damenschuhe, sogenannte "Highheels" der Marke Jumex mit Glasnieten, entwendet. Die Schuhe wurden aus Kartons und von einem Regal hinter der Kasse entnommen. Ein Tatverdacht richtet sich gegen eine Gruppe von vier bis fünf Frauen, die sich zur Tatzeit in dem Geschäft aufhielten. Die Frauen, die überwiegend dunkel gekleidet waren und einen Kinderwagen mit sich führten, dürften zwischen 17 und 30 Jahre alt sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte nicht zum Erfolg. Die Polizei in Gießen ermittelt und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 0641/7006-0.

Hinteres Kennzeichen gestohlen

Gießen: In der Nacht auf Sonntag, 26.01.2014, wurden in der Straße "Mäusburg" an einem anthrazitfarbenen VW das hintere Kennzeichen und der Zulassungsstempel vom vorderen Kennzeichen gestohlen. Der Golf war in der Zeit von 20 bis 9 Uhr dort abgestellt. Die Polizei in Gießen ermittelt. Hinweise bitte an 0641/7006-0.

Langfinger ließen Laufrad mitgehen

Gießen: Ein Kinderlaufrad im Wert von etwa 100 Euro wurde am Mittwoch, 29.01.2014, zwischen 10 und 15.30 Uhr, vom Hof einer Kindertagesstätte im Alten Steinbacher Weg gestohlen. Der Täter suchte unbemerkt das Weite. Hinweise an die Polizei in Gießen unter Tel. 0641/7006-0.

Täter entwendeten beide Kennzeichen

Linden: Unbekannte rissen in der Nacht zum Mittwoch, 29.01.2014, zwischen 22.15 und 07.30 Uhr die Kennzeichenhalterungen von einem im Wiesenberger Ring abgestellten blauen BMW ab und nahmen die Kennzeichen mit. Die Täter entkamen unerkannt. Die Polizei ermittelt und hofft auf Hinweise unter Tel. 0641/7006-0.

Korrektur zur PM vom 29.01.2014, 22.39 Uhr: Tödlich verletzter Rollerfahrer war entgegen erster Meldungen in Richtung Beuern unterwegs

Buseck: Bei einem Verkehrsunfall (wir berichteten) zwischen Buseck und Beuern am Mittwoch, 29.01.2014, gegen 17.45 Uhr, erlitt ein 81-jähriger Mann aus Rabenau tödliche Verletzungen. Er war mit einem Kleinkraftrad unterwegs in Richtung Beuern. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde er von einem hinter ihm in gleicher Richtung fahrenden Chevrolet erfasst und in den Straßengraben geschleudert. Er erlag kurze Zeit später in einer Klinik seinen Verletzungen. Der 54-jährige Autofahrer aus Buseck erlitt einen Schock. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter hinzugezogen. Entgegen einer ersten Meldung waren beide beteiligten Fahrzeuge in Richtung Beuern unterwegs.

Polizei sucht Unfallflüchtigen

Linden: Eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange mit einem Schaden von etwa 1000 Euro fand eine Frau aus Linden am Mittwoch, 29.01.2014, gegen 20.30 Uhr vor, als sie zu dem von ihr abgestellten Opel zurückkehrte. Den weißen Corsa hatte sie etwa eine halbe Stunde zuvor auf dem Parkplatz des Penny Marktes in der Gießener Pforte abgestellt. Die Polizei in Gießen ermittelt und erbittet Hinweise unter Tel. 0641/7006-3555.

Leichtverletzte Fußgängerin bei Unfall in Langgöns

Langgöns: Leichte Hüftverletzungen erlitt eine 54-jährige Frau aus Langgöns bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 29.01.2014, um 19 Uhr in der Moorgasse ereignete. Die Frau stand an ihren Pkw gelehnt auf der Straße, um anderen Autos die Vorbeifahrt zu ermöglichen. Dabei wurde sie von dem Außenspiegel eines Fahrzeugs leicht gestreift. Der etwa 60-jährige Fahrer des hellen Autos mit auswärtigem Nummernschild stieg zwar aus, fuhr aber nach einem kurzen Gespräch weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei in Gießen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbrecher klauen Schmuck

Lich: Im Verlauf des Mittwoch, 29.01.2014, kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Goethestraße. Die Unbekannten öffneten gewaltsam die Terrassentür, drangen in das Haus ein und durchsuchten sämtliche Räume. Mit einer Uhr und Goldschmuck im Wert von circa 1000 Euro konnten sie unerkannt flüchten. Die Kripo in Gießen ermittelt und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 0641/7006-2555.

Eigentümer von Fahrrad gesucht

Reiskirchen/Buseck: Bereits in der Nacht auf Sonntag, 19.01.2014, erlitt eine 19-jährige Reiskirchenerin bei einer Auseinandersetzung in Burkhardsfelden gegen 03.30 Uhr Verletzungen am Auge. Die Polizei nahm wenig später einen 27-jährigen Mann aus Linden vorläufig fest, der verdächtigt wird, die junge Frau vor der Sporthalle durch einen Faustschlag verletzt zu haben. Anschließend war er geflüchtet. Der Verdächtige führte bei seiner Festnahme ein schwarz-rotes Trekkingrad der Marke Patria mit, das er nach seinen Angaben zuvor in Oppenrod gestohlen hatte. Zum genauen Tatort machte er bislang keine Ausführungen. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Lindener wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Das Fahrrad wurde sichergestellt und konnte bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Jetzt sucht die Grünberger Polizei den Eigentümer des Rades. Er soll sich unter Tel. 06401/91430 melden.

Versuchter Einbruch in Kindergarten

Hungen: Zwischen Montag, 27.01.2014, und Dienstag versuchten bislang Unbekannte erfolglos, in den Kindergarten "Am Grassee" zu gelangen. Entsprechende Spuren konnte die Polizei an der Eingangstür und zwei Fenstern feststellen. Die Höhe der hinterlassenen Sachschäden ist noch nicht bekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 06401/9143-0 zu melden.

Einbruchsversuch in Queckborn

Grünberg: Offenbar ohne Diebesgut verließen Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch, 29.01.2014, ein Einfamilienhaus in der Kleegasse in Queckborn. Die Unbekannten waren zwischen 22.30 und 02 Uhr auf die Hochterrasse geklettert und hebelten die Tür zur Wohnung auf. Vermutlich haben sie die Innenräume nur kurz betreten, ließen dann aber aus bislang unbekannten Gründen von ihrem Vorhaben ab und verschwanden unerkannt. Die Kripo in Gießen hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und erbittet Hinweise an Tel. 0641/7006-2555.

12-jähriges Mädchen bei Unfall schwer verletzt

Wettenberg: Ein 12-jähriges Mädchen aus Wettenberg erlitt am Donnerstag, 30.01.2014, um 07.05 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Wißmar nahe der Katholischen Kirche schwere Verletzungen und kam in eine Klinik nach Gießen. Beim Überqueren der Launsbacher Straße wurde das Kind von einer 25-jährigen Frau aus Wettenberg erfasst, die mit ihrem Volkswagen in Richtung Launsbach unterwegs war. An dem Golf entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Christian Peller

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: