Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 29.01.2014

Gießen (ots) - Zigaretten aus Supermarkt gestohlen

Gießen: In der Nacht zum Mittwoch, 29.01.2014, lösten Einbrecher den Alarm an einem Supermarkt in der Altenburger Straße aus. Sie hebelten um kurz nach Mitternacht die Eingangstür auf und entwendeten aus dem Verkaufsraum Zigaretten gängiger Marken im Wert von vermutlich einigen Tausend Euro. Bevor die Polizei eintraf, waren die Täter bereits in unbekannte Richtung geflüchtet. Eine Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei den Ermittlern unter der Rufnummer 0641/7006-0 zu melden.

Heckscheibe eingeschlagen

Gießen: Die Heckscheibe von einem Golf zertrümmerten Unbekannte am Dienstag, 28.01.2014, im Aulweg. Die Besitzerin hatte den weißen Volkswagen gegen 08.30 Uhr auf dem Seitenstreifen abgestellt und den Schaden von etwa 300 Euro bei der Rückkehr um 14.30 Uhr bemerkt. Aus dem Wageninneren fehlt nach ersten Feststellungen nichts. Hinweise an Telefon 0641/7006-0.

Honda touchiert - Polizei sucht Zeugen

Gießen: Kratzer an der vorderen Stoßstange fand eine Frau aus Buseck vor, als sie am Dienstag, 28.01.2014, gegen 14 Uhr zu ihrem Honda in die Bernhard-Itzel-Straße zurückkam. Den grauen Accord hatte sie morgens um kurz vor acht abgestellt. Der Unfallverursacher suchte das Weite, ohne sich um den Sachschaden von etwa 1000 Euro zu kümmern. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0641/7006-3555.

Einbrecher ließen Geld und Schmuck mitgehen

Biebertal: Einbrecher sind in Fellingshausen am Dienstag, 28.01.2014, in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Nach 18.45 Uhr kletterten die Täter in der Rodheimer Straße auf ein Vordach und hebelten ein Fenster auf. Sie durchsuchten die Wohnräume nach Wertsachen, entwendeten Schmuck sowie Geld und flüchteten unerkannt. Zurück blieb nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der Einbruch wurde gegen 20.45 Uhr entdeckt. Wer im Tatzeitraum etwas Verdächtiges gesehen hat, meldet sich bei der Kripo unter Tel. 0641/7006-2555.

Einbruch in Langsdorf: Wohnung verwüstet

Lich: Unbekannte brachen am Dienstag, 28.01.2014, in ein Mehrfamilienhaus in Langsdorf ein und stahlen Bargeld, Schmuck sowie eine Schreckschusspistole. Dabei verwüsteten sie die Wohnung: Schränke und Schubladen rissen die Einbrecher auf und verteilten den Inhalt auf dem Boden. Die Täter waren über eine seitliche Terrassentür zwischen 17.30 und 19.30 Uhr in das Haus im Steinweg eingebrochen. Die genaue Schadenshöhe steht ebenso wie der Wert der Beute noch nicht fest. Um Hinweise aus der Bevölkerung bittet die Kriminalpolizei unter Tel. 0641/7006-2555.

Leichtverletzter bei Unfall nahe Lich

Lich: Zu einem Zusammenstoß zweier Volkswagen kam es am Dienstag, 28.01.2014, gegen 18 Uhr auf der Bundesstraße 488 nahe Lich. Ein aus Richtung Butzbach kommender 41-Jähriger aus Lich geriet kurz vor seinem Wohnort auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einer seitlichen Berührung mit einem Golf kam. Dessen aus Fernwald stammender 43-jähriger Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Autos, die beide abgeschleppt werden mussten, beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Nummernschilder abmontiert und mitgenommen

Reiskirchen: Die beiden Nummernschilder GI-HM 99 schraubten bisher Unbekannte zwischen Montag, 27.01.2014 (12 Uhr) und Dienstag (09 Uhr), von einem BMW ab und nahmen sie mit. Der schwarze Pkw der 3er-Reihe stand in der Grünberger Straße auf dem Gelände einer Tankstelle. Hinweise erbittet die Polizei an Tel. 06401/9143-0.

Autos beschädigt

Grünberg: In den letzten Tagen wurden in der Schulstraße ein schwarzer Hyundai und ein orangefarbener Fiat zerkratzt. Die Lackschäden, die am Dienstagmittag, 28.01.2014, festgestellt wurden, betragen zusammen etwa 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise an die Polizei in Gießen unter Tel. 0641/7006-0 erbeten.

Christian Peller | Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: