Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 23.01.2014

Gießen (ots) - Schwarzer BMW gerammt

Gießen: Zwischen Samstag, 18.01.2014, 21 Uhr und Montag, 13 Uhr, wurde im Heegstrauchweg ein geparkter schwarzer BMW Z 4 beschädigt. Der Unfallverursacher suchte das Weite, ohne sich um den Heckschaden von 250 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei (Tel. 0641/7006-3555).

Seniorin ertappt Einbrecher

Gießen: Einen erheblichen Schreck dürfte ein Einbrecher am frühen Mittwochabend, 22.01.2014, bei einer 76-jährigen Wieseckerin hinterlassen haben, als er plötzlich in ihrem Schlafzimmer stand. Der Unbekannte kam in der Straße "Eisenstein" gegen 19.30 Uhr über die Terrasse, hebelte ein Fenster auf und stieg ein. Die Frau wurde durch Geräusche aufmerksam und sah im Zimmer nach. Der ungebetene Gast flüchtete daraufhin ohne Beute, verschloss aber vorher noch die Zimmertür von innen. Die Fahndung der Polizei nach dem Täter mit mehreren Streifen blieb erfolglos. Hinweise zum Täter und dem Geschehen erbittet die Kripo unter der Telefonnummer 0641/7006-2555.

Fahrer unter Drogen gestoppt

Gießen: Am Mittwoch, 22.01.2014, um 13.40 Uhr ging den Ordnungshütern ein 27-Jähriger ins Netz, der im Stadtgebiet mit einem Opel unterwegs war, obwohl er unter dem Einfluss von Drogen stand. Dem Gießener wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

7-Jährige bei Unfall verletzt

Allendorf/Lumda: Im Kreuzungsbereich Treiser Straße/Bahnhofstraße kam es am Mittwoch, 22.01.2014, um 19.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 7-Jährige aus Allendorf leichte Verletzungen erlitt. Das Mädchen überquerte die Treiser Straße bei "Grün" zeigende Fußgängerampel, als sie ein von der Bahnhofstraße kommender 21-jähriger Autofahrer, ebenfalls bei Grünlicht, beim Einbiegen mit dem Kotflügel erfasste. Die kleine Fußgängerin klagte über Schmerzen am Fuß und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An dem BMW entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Langfinger klauen Tasche aus Auto

Lich: Ein offenbar nicht verschlossener Opel Astra wurde am Mittwoch, 22.01.2014, zwischen 19.30 und 22 Uhr in Muschenheim von unbekannten Dieben heimgesucht. Die Langfinger ließen eine Bauchtasche mitgehen, in der sich neben persönlichen Papieren auch ein kleinerer Bargeldbetrag und Debitkarten befanden. Die Polizei in Gießen nimmt Meldungen zu verdächtigen Beobachtungen entgegen (Tel. 0641/7006-0).

Unfallflucht in Lich

Lich: Einen Unfallschaden von etwa 800 Euro an der hinteren Stoßstange sowie dem hinteren rechten Kotflügel fand der Nutzer eines Seats vor, als er am Samstagmorgen, 18.01.2014, gegen 10 Uhr zum Abstellort zurückkehrte. Der graue Ibiza stand seit dem Vorabend (19 Uhr) auf einem Parkplatz in der Ringstraße. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, flüchtete der unbekannte Unfallverursacher. Hinweise an die Polizei in Grünberg, Tel. 06401/91430, erbeten.

Außenspiegel berührten sich

Reiskirchen: Am Dienstagabend, 21.01.2014, berührten sich im Begegnungsverkehr zwischen Hattenrod und Reiskirchen die linken Außenspiegel zweier Fahrzeuge. Während der Fahrer eines grauen BMW, der gegen 17.45 Uhr in Richtung Reiskirchen unterwegs war, den Vorfall bei der Polizei meldete, fuhr der andere Unfallbeteiligte, davon, ohne sich um den Sachschaden an dem BMW von etwa 800 Euro zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Grünberg unter der Tel.Nr.: 06401/91430 entgegen.

Reifen aus Kofferraum gestohlen

Grünberg: Am Färbgraben in Grünberg schlugen am Dienstag, 21.01.2014, zwischen 19 und 22.40 Uhr Autoaufbrecher die Heckscheibe eines Skoda Fabias ein und ließen zwei im Kofferraum verstaute Reifen mitgehen. Mit der Beute im Wert von etwa 300 Euro entkamen sie unbemerkt. Die Polizei in Gießen erbittet Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Drogenfahrer bei Kontrolle erwischt

Laubach: Die Grünberger Polizei erwischte am Mittwoch, 22.01.2014, gegen 22 Uhr einen 37-jährigen Autofahrer, der offenbar unter Drogeneinfluss stand. Die Ordnungshüter fanden bei ihm auch noch eine geringe Menge Amphetamin sowie Marihuana und stellten die Drogen sicher. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Nach einer Blutentnahme erwartet ihn nun ein Strafverfahren.

Christian Peller

Zetteltrick scheitert - Eberstädter Ehepaar vertreibt Trickdiebinnen

Lich: Unter dem Vorwand einer Nachbarin, einen Zettel mit einer Nachricht hinterlassen zu wollen, erschlich sich eine mutmaßliche Trickdiebin am Mittwoch, 22.01.2014, Zutritt zu einer Wohnung in Eberstadt. Die bisher unbekannte Frau schellte gegen 14.30 Uhr an der Haustür eines älteren Ehepaares und bat die Seniorin um einen Zettel sowie einen Stift. Anschließend folgte sie ihr in die Küche und fing an, einen Text zu diktieren. Dabei holte sie auch einige Stofftücher aus einer Tasche und fuchtelte damit herum. Die Bewohnerin rief nun ihren Ehemann hinzu. Beide forderten die Unbekannte mehrfach auf, die Wohnung zu verlassen. Als die Frau dem nicht nachkam, schoben die Eheleute sie zur Tür. Auf dem Weg dorthin erblickten die Senioren eine weitere Fremde, die sich offenbar in der Zwischenzeit in die Räume eingeschlichen hatte. Dem 83 und 84 Jahre alten Paar gelang es, die zudringlichen Frauen aus der Wohnung zu befördern. Nach ersten Feststellungen blieb das Duo ohne Beute und flüchtete in unbekannte Richtung. In der Nähe wurde eine helle Limousine gesehen, in welche die Täterinnen möglicherweise eingestiegen sind. Eine der Frauen war etwa 50 Jahre alt und 1,60 Meter groß, die andere war um die 35 Jahre, etwas größer und kräftig. Beide hatten schwarze Haare und einen dunklen Teint. Sie trugen dunkle Mäntel und hatten schwarze Taschen dabei. Die Ältere hatte eine graue Strickmütze auf dem Kopf. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen unter Telefon 0641/7006-2555.

VW-Transporter gestohlen

Wettenberg: Einen VW-Transporter stahlen bisher Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag, 23.01.2014, in der Tiergartenstraße in Krofdorf-Gleiberg. Der Nutzer hatte den weißen T5 (GI-HG 93) um 20 Uhr vor dem Haus abgestellt und den Diebstahl morgens um 06.30 Uhr entdeckt. Sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Kastenwagens erbittet die Polizei in Gießen unter Tel. 0641/7006-0.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048
E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: