Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 17.01.2014

Gießen (ots) - Auto demoliert

Gießen: Einen Schaden von über 500 Euro verursachten unbekannte Rowdys zwischen Mittwoch, 15.01.2014 (16 Uhr) und Donnerstag (15 Uhr) in der Hindemithstraße an einem Volkswagen. Der Nutzer fand bei seiner Rückkehr einen zerkratzten Kotflügel und ein zerstörtes Rücklicht an dem silberfarbenen Passat vor. Hinweise zu der Sachbeschädigung an die Polizei, Tel. 0641/7006-0.

Betrunkener Motorradfahrer baut Unfall

Gießen: In der Sudetenlandstraße verlor ein 43-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag, 16.01.2014, um 10.37 Uhr die Kontrolle über eine 125er Yamaha, als er hinter einem Toyota Kombi abbremste. Mit dem Krad rutschte der Biker unter das Heck des Pkw, blieb dabei aber unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von 2300 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Ordnungshüter, dass der Gießener offenbar alkoholisiert war. Ein Alko-Test wies einen Wert von über 1,8 Promille in seiner Atemluft aus. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein gleich abgeben.

Stangenweise Zigaretten gestohlen

Lollar: Beim Einbruch in ein Ladengeschäft in der Bahnhofstraße erbeuteten bisher Unbekannte zwischen Donnerstag, 16.01.2014, 18 Uhr und Freitag, 01.15 Uhr, über drei Dutzend Stangen Zigaretten und etliche einzelne Päckchen unterschiedlicher Marken. Auch Bargeld nahmen sie aus dem Geschäft mit, nachdem sie zuvor das Schloss der Eingangstüre geknackt und so in die Räume gelangt waren. Zum genauen Wert der Beute und zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor, beides zusammen dürfte aber im vierstelligen Euro-Bereich liegen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur, die Ermittler bitten die Bevölkerung um Mithilfe. Weiterführende Hinweise an Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Metallgitter in Londorf gestohlen

Rabenau: Acht Absperrgitter (1 mal 2,5 Meter groß) aus Metall mitsamt fünf dazugehöriger Fußplatten entwendeten bisher Unbekannte in Londorf. Die Gitter waren an einer Baustelle in der Gießener Straße aufgebaut. Der Tatzeitraum lässt sich zwischen Mittwoch, 15.01.2014, 16 Uhr und Donnerstag, 07 Uhr, eingrenzen. Zum Abtransport der sperrigen Beute im Wert von etwa 1000 Euro benutzten die Diebe vermutlich ein größeres Fahrzeug. Hinweise werden erbeten unter Tel. 0641/7006-0.

Geld, Briefmarken und Lebensmittel weg

Pohlheim: In die Räume eines Versandhandels ist ein bisher Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag, 16.01.2014, in Holzheim eingestiegen. Der Langfinger erbeutete nach ersten Feststellungen Bargeld, Briefmarken und Lebensmittel. Irgendwann zwischen 20 und 07.30 Uhr hebelte er eine Nebentür an dem Gebäude in der Straße "Weihersgärten" auf und nahm die Sachen an sich. Anschließend verschwand er unbemerkt mit der Beute im Wert von einigen Hundert Euro. Am Vortag wurde in der Straße ein etwa 25 Jahre alter, circa 1,70 Meter großer Mann mit kräftiger Statur und kurzen schwarzen Haaren gesehen. Der Unbekannte trug einen himmelblauen Rucksack. Ob er etwas mit der Tat zu tun hat, ist noch unklar. Sachdienliche Hinweise an die Polizei. Tel. 0641/7006-0, erwünscht.

Einbruch in Bistro: Geldspielautomaten aufgebrochen

Hungen: Am Donnerstagmorgen, 16.01.2014, sind bisher Unbekannte gegen 05 Uhr in ein Bistro in der Kaiserstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein zur Hofeinfahrt gelegenes Fenster auf und drangen in den Schankraum ein. Dort entwendeten sie Geld aus einer Kassette. Danach machten sie sich gewaltsam an drei Spielautomaten zu schaffen, öffneten sie und ließen daraus eine noch unbekannte Summe an Münzgeld mitgehen. Zurück blieb ein Sachschaden von über 1200 Euro. Wer am Donnerstagmorgen verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll sich bei der Kripo unter Tel. 0641/7006-2555 melden.

Bargeld und Schmuck waren die Beute

Hungen: Einen vierstelligen Geldbetrag und Schmuck stahlen bisher Unbekannte zwischen Dienstag, 14.01.2014 (18 Uhr) und Donnerstag (13.30 Uhr) beim Einbruch in eine Wohnung in der Kastellstraße. Die Täter hebelten ein Fenster im ersten Obergeschoss des Mehrparteienhaus auf, durchsuchten alle Räume und wurden fündig. Mit dem Geld, einer Perlenkette mit dazugehörigen Ohrringen sowie einigen Goldketten verschwanden sie anschließend unbemerkt. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen an die Rufnummer 0641/7006-2555.

Thorsten Mohr

Chrysler in Parkhaus gerammt

Gießen: Einen Unfallschaden in Höhe von etwa 500 Euro an der hinteren Stoßstange fand eine 22-jährige Gießenerin vor, als sie am Donnerstag, 16.01.2014, gegen 10.15 Uhr zu ihrem Chrysler zurückkehrte. Die Frau hatte den schwarzen Nitro am Dienstag um 18.30 Uhr im Parkhaus "Neustädter Tor" abgestellt. Offenbar war zwischenzeitlich ein bisher unbekannter Fahrzeugführer dagegen gefahren und geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei erbittet Hinweise unter Tel. 0641/7006-3755.

Audi vor Postfiliale touchiert

Gießen: In der Zufahrt zu einem Parkplatz in der Neuen Bäue wurde am Donnerstag, 16.01.2014, nach 08.15 Uhr ein geparkter Audi von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Als die Nutzerin gegen 12 Uhr an den silberfarbenen A3 zurück kam, bemerkte sie einen frischen Unfallschaden im Frontbereich sowie am linken Kotflügel. Der Verursacher hatte sich bereits unerlaubt entfernt. Die Reparaturkosten gibt die Polizei mit etwa 1500 Euro an und bittet um Hinweise an Tel. 0641/7006-3755.

Unfallflucht auf Parkplatz

Gießen: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Gottlieb-Daimler-Straße wurde am Donnerstag, 16.01.2014, zwischen 11.30 und 13.30 Uhr ein brauner Opel Astra-Kombi beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die Regulierung des Heckschadens in Höhe von etwa 1500 Euro zu kümmern. Hinweise an die Polizei, Tel. 0641/7006-3555.

Christian Peller

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: