Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Suche nach Vermisstem Matthias Voigt: Polizei bittet insbesondere auch Angler, Ruderer, Piloten und Landwirte um entsprechende Aufmerksamkeit an der Lahn und Hinweise

POL-GI: Suche nach Vermisstem Matthias Voigt: Polizei bittet insbesondere auch Angler, Ruderer, Piloten und Landwirte um entsprechende Aufmerksamkeit an der Lahn und Hinweise
Auffällige Winterjacke mit neon-grünen Ärmeln, wie Matthias Voigt eine trug. -Kripo Gießen- Foto: Sport-Russer

Gießen (ots) - Gießen: Die Suche nach dem seit Silvester vermissten 31-jährigen Matthias Voigt aus Gießen dauert immer noch an. Da es die Polizei nach derzeitigem Ermittlungsstand für wahrscheinlich hält, dass er im Bereich des Klinkelschen Wehres in die Lahn stürzte und bisherige Suchmaßnahmen erfolglos verliefen, wurden nun auch insbesondere verschiedenen Angel- und Ruderervereinen entlang der Lahn Plakate mit Informationen über den Vermisstenfall zugesandt, um diesen Personenkreis zu sensibilisieren. Möglicher Weise halten sich Angler, Ruderer oder auch Personen in einem anderen Zusammenhang im Bereich an der Lahn auf. Vielleicht fliegen Freizeitpiloten zufällig über das Lahntal und haben einen Blick auf den Fluss. Diese Personen bittet die Polizei bei Auffälligkeiten um entsprechende Mitteilungen. Auffällig dürfte dabei insbesondere auch die von Matthias Voigt in der Nacht getragene weiße Winterjacke mit neongrünen Ärmeln sein.

Wie berichtet, wird der 31-jährige Matthias Voigt aus Gießen seit der Nacht von Samstag auf Sonntag, 29.12.2013, vermisst. Die besorgten Angehörigen erstatteten am Silvesterabend Vermisstenanzeige, nachdem ihre Suche erfolglos verlaufen war. Laut bisheriger Erkenntnisse hatte der 31-Jährige an dem Samstagabend eine private Feier in einer Gaststätte im Uferweg in Gießen besucht und diese gegen 01 Uhr in der Nacht verlassen. Seit dem verliert sich seine Spur. Nach derzeitigem Stand hält es die Polizei für wahrscheinlich, dass er in der Nacht gewohnheitsmäßig die momentan geschlossene Fußbrücke am Klinkelschen Wehr über die Lahn nutzen wollte und dabei verunglückte. Deshalb wurde der Bereich auch am Neujahrstag von Kräften des THW, der DLRG, des DRK und der Rettungshundestaffel Lahn-Dill mit einem Sonarboot, einem Mantrailer, Suchhunden und auch Tauchern abgesucht. Auch die Suche mit einem Polizeihubschrauber und durch die Wasserschutzpolizei war bisher erfolglos verlaufen. Matthias Voigt ist ca. 1,87 m groß und schlank. Er hat blonde, glatte, kurze Haare. Auffällig dürfte seine weiße Winterjacke mit neon-grünen Ärmeln sein. Zudem war er bekleidet mit einer blauen Jeans, schwarzem Pullover und braunen Slippern. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen, Tel.: 0641/7006-2555.

Willi Schwarz Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: