Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Pressemitteilung vom 08.01.2014

Gießen (ots) - Einbrüche in Blumengeschäfte

Gießen: Zwei Blumengeschäfte in der Innenstadt waren in der Nacht auf Dienstag, 07.01.2013, Ziele von mutmaßlichen Einbrechern. Irgendwann nach 19.30 Uhr machten sich Unbekannte gewaltsam am Hintereingang und einer Glasschiebetür eines Ladengeschäfts im Seltersweg zu schaffen. Die Täter konnten die Türen nicht öffnen, und es blieb beim Sachschaden von noch unbekannter Höhe. Der Einbruchsversuch wurde gegen 06.30 Uhr von der Filialleiterin entdeckt. Vermutlich dieselben Täter drückten in der gleichen Nacht das Oberlicht über dem Eingang eines Blumenladens in der Johannesstraße auf. Im Inneren durchsuchten sie verschiedene Behältnisse und brachen einen Schrank auf. Ob etwas entwendet wurde, steht bislang ebenso wie die Schadenshöhe noch nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen an Tel. 0641/7006-0 erwünscht.

Trickbetrügerin scheitert schnell

Gießen: Zweimal hat eine bislang unbekannte Frau am Dienstagnachmittag, 07.01.2014, versucht Senioren, in Gießen und Klein-Linden per Telefonanruf um ihre Ersparnisse zu bringen. In beiden Fällen gaukelte die angebliche Verwandte eine Notlage vor und bat um finanzielle Unterstützung in vierstelliger Höhe. Die 69-jährige Frau und der 70 Jahre alte Mann bemerkten schnell, dass die Anruferin versuchte, sie mit dem sogenannten "Enkeltrick" reinzulegen. Beide Senioren erkannten, dass es sich nicht um eine Angehörige handelte und informierten umgehend die Polizei. Hinweise an Tel. 0641/7006-2555.

Gewächshaus demoliert

Gießen: Am Gewächshaus einer Gärtnerei in der Friedhofsallee richteten bisher Unbekannte in den letzten Tagen einen vierstelligen Sachschaden an. Am Montagmorgen, 06.01.2014, entdeckte der Eigentümer, dass Unbekannte zwei Planenstücke zerschnitten und im Inneren einige Pflanzen beschädigt hatten. Einen Tag später wurde gegen 21.40 Uhr festgestellt, dass weitere Planen mit einem scharfen Gegenstand beschädigt wurden. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise an Tel. 0641/7006-0.

Zusammenstoß beim Linksabbiegen

Gießen: Ein Leichtverletzter und 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Pkw-Zusammenstoßes am Dienstag, 07.01.2014, in der Rodheimer Straße. Ein 19-Jähriger aus Buseck war gegen 18.50 Uhr mit einem Nissan auf der Rodheimer Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Hardtallee übersah er einen entgegenkommenden Toyota, den ein 57 Jahre alter Mann aus Biebertal steuerte. Bei der folgenden Kollision erlitt der Toyotafahrer leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Autos entstand ein erheblicher Sachschaden.

78-jährige Fußgängerin übersehen und verletzt

Gießen: Beim Rangieren in der Plockstraße übersah ein 49-jähriger Sprinterfahrer am Dienstag, 07.01.2014, um 10.25 Uhr offenbar eine 78 Jahre alte Fußgängerin. Der Mann aus Wetzlar war mit dem Kastenwagen rückwärts gefahren und erfasste dabei die Seniorin mit dem Heck. Die Gießenerin wurde umgerissen und erlitt eine Verletzung an der Schulter sowie Prellungen. Sie kam zur Behandlung in eine Klinik.

Reifen platt gestochen

Lich: Drei Reifen an einem Mercedes Sprinter stachen Unbekannte in der Nacht auf Sonntag, 05.01.2014, vor einer Garage im Hohlerweg platt. Der Nutzer hatte den Kastenwagen gegen 20 Uhr abgestellt und den Schaden von rund 900 Euro am nächsten Tag um 09 Uhr entdeckt. Hinweise zum Verursacher an die Rufnummer 0641/7006-0.

Thorsten Mohr

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: