Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Tankstellenüberfall in Wetzlar-Niedergirmes - Täter durch Mitarbeiter in die Flucht geschlagen

Gießen (ots) - Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis). In den späten Samstagabendstunden des 04.01.2013 scheiterte ein bewaffneter Räuber am Widerstand zweier Tankstellenmitarbeiter und musste ohne Beute von Dannen ziehen. Gegen 23.04 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann mit einem Messer bewaffnet die Tankstelle in der Hermannsteiner Straße im Ortsteil Niedergirmes. Zunächst bedrohte er einen 22-jährigen Angestellten am Verkaufstresen und forderte Bargeld. Ein 60-jähriger Kollege kam hinzu und gemeinsam konnten sie den Täter in die Flucht schlagen. Bei der Auseinandersetzung zog sich der 60-jährige leichte Schnittverletzungen am Unterarm zu. Der Täter konnte trotz eingeleiteter Fahndung der Polizei Wetzlar unerkannt entkommen. Von dem Flüchtigen liegt folgende Beschreibung vor: ca. 30 Jahre alt, ca. 1,70 groß, normale Statur, bekleidet mit dunkler Hose sowie dunkler Jacke mit hellem Fellbesatz an Kragen und Reißverschluss, schwarze Wollmütze mit grauem Emblem (ähnlich dem des Sportartikelausrüsters PUMA). Täterhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Wetzlar unter der Telefonnummer 06441/9180 entgegen.

PHK Stephan Wenz Polizeiführer vom Dienst

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=17277 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Telefon: 0641/7006-3381

E-Mail: ful.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: