Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

POL-GI: Nach Messerattacke suchte Polizei Flüchtigen im Neustädter Tor

Gießen (ots) - Gießen: Nach einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Brüdern auf einem Schulgelände in der Georg-Schlosser-Straße am frühen Donnerstagabend, 02.01.2014, flüchtete der mit Messer bewaffnete tatverdächtige Bruder im weiteren Verlauf in das Neustädter Tor. Die Polizei räumte darauf hin das Gebäude. Die Fahndung verlief bislang erfolglos.

Laut erster Erkenntnisse, soll es nach einem zunächst verbalen Streit der beiden 25- und 29-jährigen Brüder aus Gießen auch zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen sein, bei der der 25-Jährige mit einem Messer verletzt worden war. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein polizeibekannter Bruder war zunächst flüchtig. Wie der Polizei dann weiter berichtet wurde, war der 29-Jährige später erneut bei der Familie aufgetaucht und nach weiterer Auseinandersetzung mit zwei langen Messern aggressiv in die angrenzende Galerie Neustädter Tor gelaufen. Die eingesetzten Polizeistreifen begaben sich ebenfalls sofort in das Geschäftshaus und fahndeten erfolglos nach dem Tatverdächtigen. Weitere hinzugezogene Polizeikräfte riegelten die Zugänge zum Neustädter Tor, die Geschäftsräume sowie das Parkhaus ab. Die Räume und auch Parkdecks wurden nach dem 29-Jährigen abgesucht und anwesende Personen gesichert nach draußen gelassen. Auch zahlreiche Parkhausbenutzer mussten deshalb Wartezeiten hinnehmen, um mit ihrem Fahrzeug den Bereich sicher verlassen zu können. Die weitere Fahndung nach dem 29-Jährigen verlief dennoch erfolglos und dauert an. Der 25-Jährige Bruder konnte nach Behandlung seiner Wunden wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Polizei dankt den durch die Maßnahmen im Neustädter Tor betroffenen Personen ausdrücklich für ihr Verständnis.

Willi Schwarz Pressesprecher

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43559 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: