Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Schlägerei auf dem Weihnachtsmarkt, Einbrecher festgenommen, Einbrüche, Diebstähle und Sachbeschädigungen / Lagemeldung von Montag, 05. Dezember 2016

Fulda (ots) - Streit um Glühwein eskaliert

FULDA - Ein Streit um Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt eskalierte am Sonntagabend (04.12.) am Uniplatz. Vier Personen aus Dipperz und Niederaula waren die letzten Gäste eines Glühweinstandes in der Nähe der Weihnachtspyramide. Obwohl der Markt offiziell bereits um 19:00 Uhr endet, hatten die Vier erst gegen 20:45 Uhr ihre letzten Tassen Glühwein geleert. Anstatt nun ihren Weg fortzusetzen, wollten sie noch eine weitere Runde bestellen. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit konnten die Betreiber des Standes diesen Wunsch nicht mehr erfüllen. Daraufhin entbrannte ein Streit der zunächst nur verbal ausgetragen wurde. Schließlich eskalierte die Angelegenheit und es kam zu gegenseitigen Handgreiflichkeiten. Unter anderem seien Kopfnüsse, Ohrfeigen und Faustschläge verteilt worden. Die herbeigerufene Polizei konnte den Weihnachtsfrieden nicht wieder herstellen und nahm Strafanzeigen wegen der wechselseitig erhobenen Vorwürfe von Körperverletzungen auf.

Kirchenfenster beschädigt

PETERSBERG - In der Nacht von Freitag (02.12.) auf Samstag (03.12.) beschädigten Randalierer ein Fenster der Kirche in der Straße "An der Wehrmauer" im Ortsteil Margretenhaun. Bereits zum wiederholten Male schlugen die unbekannten Täter die Fensterscheibe mit einem unbekannten Hilfsmittel ein. Dabei entstand Sachschaden von rund 300 Euro.

Kennzeichenschilder FD-SM 972 gestohlen

FULDA - Die beiden amtlichen Kennzeichenschilder FD-SM 972 stahlen Unbekannte am Samstagabend (03.12.) von einem schwarzen VW Golf. Das Auto war im Tatzeitraum von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Frankfurter Straße abgestellt. Die Schadenshöhe beträgt rund 50 Euro.

Mehrere Wohnungseinbrüche

BURGHAUN - Mehrere hundert Euro Bargeld entwendeten Einbrecher aus einem Wohnhaus im Drosselweg am vergangenen Samstag (03.12.). In der Zeit zwischen 09:30 Uhr und 21:30 Uhr hebelten die Täter die Terrassentür auf und begaben sich so in die Räume. Drinnen fanden sie Portemonnaies und Geldkassetten, aus denen sie das Bargeld stahlen. Vermutlich durch die Hauseingangstür flüchteten sie. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

FULDA / PETERSBERG - Drei Strafanzeigen wegen Wohnungseinbrüchen nahm die Fuldaer Polizei am Sonntagabend (04.12.) am Stadtrand von Fulda und im angrenzenden Petersberg auf. In der Fuldaer Walahfridstraße brachen die Diebe in ein Einfamilienwohnhaus ein. Sie hebelten ein ebenerdiges Fenster auf und gelangten auf diesem Weg in das Gebäude. Drinnen durchsuchten sie Schränke in Wohn- und Schlafzimmer. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Ganz in der Nähe, in der Fuldaer Schillerstraße, stiegen Einbrecher auf den Balkon einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Dort hebelten sie die Tür auf und brachen so in die Wohnung ein. Auch hier durchsuchten sie die Räume und es ist unklar, ob etwas gestohlen wurde. Der Sachschaden beträgt hier rund 250 Euro. Der dritte Einbruch ereignete sich gegen 18:00 Uhr in der Bergstraße in Petersberg, unweit der beiden Tatorte in Fulda. Hier versuchten unbekannte Einbrecher, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Nachbarn bekamen dies mit und störten die Täter. Diese flüchteten in Richtung der Straße "Am Ziegelberg". Die Zeugen konnten lediglich erkennen, dass es sich um drei Männer handelte. Die Polizei schließt nicht aus, dass alle drei Einbrüche von diesen drei Männern begangen wurden.

Rucksack aus Spind gestohlen

FULDA - Aus dem Spind eines Fitnessstudios in der Petersberger Straße stahlen Unbekannte am vergangenen Donnerstag (01.12.) einen Rucksack. Die Geschädigte hatte ihn gegen 16:00 Uhr in den Spind gestellt diesen verschlossen. Nach dem Training, gegen 17:25 Uhr, stellte sie fest, dass aus dem Rucksack die Geldbörse mit etwas Bargeld und persönlichen Dokumenten entwendet worden war.

Werbeschild zerstört

FULDA - Einen Werbeaufsteller für Eis im Wert von über 500 Euro zerstörten Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Bonifatiusplatz. Unbekannte trugen den Aufsteller aus dem Foyer vor einem Café und zertrümmerten ihn auf dem Gehweg an der Kreuzung mit der Friedrichstraße. Anschließend flüchteten die Täter.

Rabiater Ladendieb verletzt Zeugen und flieht

FULDA - Wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt die Fuldaer Polizei gegen einen unbekannten Mann, der am Samstagnachmittag (03.12.), gegen 14:45 Uhr, auf frischer Tat bei einem Ladendiebstahl erwischt worden war. Der Täter hatte in einer Drogerie in der Bahnhofstraße zwei Döschen Hautcreme im Wert von knapp 30 Euro entwendet und wollte das Geschäft verlassen. Eine Zeugin hatte die Tat beobachtet und sprach den Mann daraufhin an, der sofort die Flucht ergriff. Zwei weitere Zeugen wollten den Täter festhalten. Der wehrte sich jedoch mit Schlägen und rannte schlussendlich zunächst zu Fuß auf die Straße. Dort bestieg er ein Fahrrad und fuhr in Richtung Universitätsplatz davon. Einer der beiden Zeugen erlitt durch die Gegenwehr des Täters leichte Verletzungen. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Circa 35 Jahre alt, unauffällige Statur. Er hat eine Tätowierung in Form eines "Tribals" an der linken Hand und eine Glatze. Der Mann war mit schwarzer Mütze, schwarzer Jacke, dunkler Jeans und dunklen Turnschuhen bekleidet. Er hatte eine schwarze Tasche mit weißer Aufschrift umgehängt. Für seine Flucht benutzte er ein blaues Mountainbike.

Einbrecher festgenommen

FULDA - Drei Einbrecher auf frischer Tat fasste die Polizei am frühen Samstagmorgen in der Fuldaer Innenstadt. Die drei Täter, junge Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren, waren durch das gekippte Fenster auf der Gebäuderückseite in eine Bar am Bonifatiusplatz eingestiegen. Sie waren gerade dabei, ihr Diebesgut, Konserven sowie einen Wasserkocher, aus dem Vorratsraum ins Freie zu bringen. Zeugen hatten die drei Männer bei ihrer Tat beobachtet und die Polizei alarmiert. Sie hatten die drei Täter dann auch bis zu deren Eintreffen festgehalten und an die Beamten übergeben. Die Täter, von denen zwei bereits polizeilich bekannt geworden sind, wurden nach Anzeigenaufnahme und erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: