Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Versuchte Brandstiftung und ein möglicher versuchter Einbruch
Lagemeldung von Freitag, den 08. Juli 2016

Fulda (ots) - Feuer in Geschäft gelegt - zum Glück kein Schaden

HÜNFELD - Glimpflich ging eine versuchte Brandstiftung in einem Hünfelder Schreibwarengeschäft in der Straße "Rathausberg" während der "Einkaufsnacht" am vergangenen Freitagabend (01.07.) aus. Unbekannte hatten versucht, ein in den Geschäftsräumen aufgestelltes Werbeplakat anzuzünden. Gegen 22:00 Uhr schlug der Rauchmelder im Geschäft Alarm. Weil das Plakat aus einem schwer entflammbaren Material angefertigt war, brannte es nach Wegfall der Zündquelle nicht mehr selbständig weiter. Die Inhaberin ging daher auch zunächst von einem Fehlalarm aus. Erst später bemerkte sie das verkohlte Plakat, das an zwei Stellen angezündet worden war, und verständigte die Polizei. Die Fuldaer Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. In dem Geschäftshaus wohnen auch sechs Menschen. Zum Zeitpunkt, als der Alarm auslöste, waren außerdem noch mehr als zehn Kundinnen und Kunden in dem Geschäft. Dies war bereits der zweite Brand in einem Hünfelder Geschäft in kurzer Zeit. Bereits Ende Juni hatten Unbekannte in einem Textilgeschäft in der Josefstraße versucht, ein Kissen anzuzünden (wir berichteten). Auch hier breitete sich das Feuer glücklicherweise nicht weiter aus.

Blumenkübel gegen Schiebetür geworfen

FULDA - Sachschaden in Höhe von rund 750 Euro richteten Unbekannte in der Nacht von Mittwoch (06.07.) auf Donnerstag (07.07.) an einem Bekleidungsgeschäft in der Schulstraße an. Die Täter nahmen zwei Blumenkübel, die vor dem Eingang des Geschäfts standen, und warfen sie gegen die Glasschiebetür. Dadurch wurde die Tür stark beschädigt. Ob die Täter nur darauf aus waren, zu randalieren, oder ob es sich um einen versuchten Einbruch in das Geschäft handelte, ist zurzeit noch unklar.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: