Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Serie von Brandstiftungen in Rothemann geklärt

Fulda (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Eichenzell - Nach einer Serie von Brandstiftungen sowie verschiedenen Sachbeschädigungen durch Feuer, konnte am 17. März 2016 durch die Kriminalpolizei Fulda ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Ermittlungen erhärteten den bestehenden Tatverdacht, sodass im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung wichtige Beweismittel sichergestellt werden konnten. Der Beschuldigte räumte im Rahmen einer Vernehmung die ihm zur Last gelegten Taten ein und gestand unter anderem am 05. Januar 2016 eine Scheune in der Feldgemarkung von Rothemann angezündet zu haben. Weiterhin konnten dem Beschuldigten eine Vielzahl kleinerer Brände von Mülltonnen, Holzstapel sowie Strohballen in und um Rothemann nachgewiesen werden. Der Beschuldigte wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda aus dem Polizeigewahrsam entlassen und wird sich wegen Sachbeschädigung, Brandstiftung und schwerer Brandstiftung verantworten müssen.

Quelle: Kripo Fulda

Harry Wilke Pressesprecher StA Fulda 0661 / 924-2705

Martin Schäfer Pressesprecher PPOH 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: