Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Widerstand gegen Polizeibeamte - Eigentumsdelikte - Körperverletzung - Brandstifter - Sachbeschädigung

Fulda (ots) - Quad gestohlen Fulda - Ein schwarz-weißes Quad der Marke Chongquing Lifan, mit dem Kennzeichen FD-R 23, wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (25./26.2.) in der Johannesberger Straße im Stadtteil Johannesberg gestohlen. Der Besitzer hatte es wegen eines Defekts dort stehen gelassen und auch abgeschlossen. Als er es mit einem Hänger abholen wollte, war es verschwunden. Der Schaden beträgt etwa 1.600 Euro.

Diebe in den Herbertshöfen

Hünfeld - Auf dem Gelände der Herbertshöfe in Rudolphshan, brachen Unbekannte zwischen dem 6. Februar und 26. Februar vermutlich zweimal in die Gebäude ein. Aus einer Maschinenhalle stahlen sie drei Motorsägen (Husquarna und Stihl), die in einer Metallkiste gelagert waren. Aus einer Scheune verschwanden mehrere Elektrowerkzeuge, darunter Bohrmaschine und Bohrschrauber, sowie eine Hobelmaschine, Kettensäge und Winkelschleifer. Der Wert der Werkzeuge beträgt etwa 1.500 Euro.

Polizisten angepöbelt und verletzt

Fulda - Wegen einer Ruhestörung durch überlaute Musik wurde eine Streife der Polizeistation Fulda in der Sonntagnacht (28.2.), gegen 01.00 Uhr, in die Kapuzinerstraße gerufen. Auf ihr Klopfen am Fenster wurde dieses geöffnet, und die uniformierten Beamten sofort von dem 25-jährigen polizeibekannten Bewohner auf das Übelste beschimpft und beleidigt. Danach kamen er und weitere Gäste auf die Straße und setzten ihre Beleidigungen und Drohungen massiv fort. Bei dem Versuch die Personalien festzustellen, wurden die Polizisten von dem drei Jahre älteren Bruder des Wohnungsmieters tätlich angegriffen. Erst als eine weitere Streife zur Verstärkung eintraf, gelang es die beiden äußerst aggressiven Männer zu überwältigen und zur Dienststelle zu sistieren. Noch während des Transportes und auf der Dienststelle krakelten sie und beleidigten die Beamten. Außerdem leisteten sie heftigen Widerstand mit körperlicher Gewalt. Dabei wurde ein Beamter so erheblich verletzt, dass er seinen Dienst abbrechen musste. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle, wurden die beiden Männer entlassen.

Unklare Sachlage nach Schlägerei

Fulda - Ein 19-Jähriger aus Großenlüder befand sich am frühen Sonntagmorgen (28.2.), gegen 05.00 Uhr, zusammen mit seinen Freunden zu Fuß auf dem Weg von einer Diskothek in die Innenstadt. Im Bereich der Kreuzung Mittelstraße / Karlstraße trafen sie auf eine zweite Gruppe junger Männer und man geriet aufgrund von Nichtigkeiten in einen verbalen Streit. Plötzlich habe ein Unbekannter einem 23-Jährigen aus dieser zweiten Gruppe einen Schlag versetzt, worauf dieser grundlos den 19-Jährigen verfolgt und ihn verprügelt habe. Auch soll auf den am Boden liegenden noch eingetreten worden sein. Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Polizei um Hinweise.

Auto erheblich beschädigt

Hünfeld - In der Bodelschwinghstraße wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (27./28.2.) ein geparktes Auto erheblich beschädigt. Unbekannte zerkratzten nicht nur den Fahrzeuglack, sondern brachen alle drei Scheibenwischer und die Antenne ab. Außerdem traten sie die beiden Außenspiegel ab. Der Sachschaden beträgt über 1.000 Euro.

Brandstifter versuchen Auto anzuzünden

Fulda - Unbekannte versuchten am Freitagvormittag (26.2.), gegen 11.30 Uhr, in der Straße Am Kirchstrauch in Niederrode, einen Personenwagen anzuzünden. Auf dem Hof des Anwesens steckten sie vermutlich eine mit Benzin getränkte, vor der Haustür liegende Kokosmatte an und schoben diese unter das Auto. Bevor ein weiterer Schaden entstehen konnte, entdeckte die Geschädigte die Situation und zog die brennende Matte unter dem Auto weg.

Diebe in der Rezeption

Gersfeld - Nur wenige Minuten genügten einem Spitzbuben am Freitagvormittag (26.2.), gegen 11.10 Uhr, aus einem Vorraum hinter der Rezeption eines als Flüchtlingsunterkunft genutzten Hotels in der Henneberger Straße, einen Fotoapparat, einen Laptop und ein Mobiltelefon zu stehlen. Der Geschädigte hatte sich etwa 10 Minuten aus der Rezeption entfernt. Der Schaden beträgt etwa 1.500 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Martin Schäfer, KHK Leiter Pressestelle PPOH Tel.: 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: