Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Streitigkeiten in Flüchtlingsunterkunft

Fulda (ots) - Flieden - Nach Streitigkeiten in einer Flüchtlingsunterkunft in Flieden, musste die Polizei am Dienstagabend (23.2.) zweimal eingreifen. Zunächst wurde gegen 20.50 Uhr mitgeteilt, dass ein Streit unter mehreren Familien in der Notunterkunft ausgebrochen sei. Während der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich zwei Kinder im Alter von acht und neun Jahren gestritten hatten. Die erwachsenen Angehörigen der beiden Familien mischten sich ein und es kam zur verbalen und körperlichen Auseinandersetzung. Mehrere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen, eines der Kinder wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, da es über Kopfschmerzen klagte. Gegen 22.00 Uhr wurde die Polizei erneut alarmiert. In derselben Unterkunft, aber unabhängig von dem vorangegangenen Streit, waren mehrere Männer aus zwei verschiedenen Nationalitäten im Streit um Alkohol- und Zigarettenkonsum aneinander geraten. Zur Schlichtung der Auseinandersetzung und der Verhinderung von Straftaten, verbrachten drei junge Männer die restliche Nacht im Polizeigewahrsam.

Martin Schäfer, KHK Leiter Pressestelle PPOH Tel.: 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: