POL-FD: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwlatschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen / Zeugen gesucht

Fulda (ots) - Überfall auf 28-Jährige - Polizei sucht Zeugen

FULDA - Nach dem Überfall auf eine 28 Jahre alte Frau aus Fulda am frühen Sonntagmorgen (24.01.), wir berichteten, sitzt der mutmaßliche Täter inzwischen in Untersuchungshaft. Der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fulda erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Fluchtgefahr. Der dringend tatverdächtige Mann aus Algerien hat in Deutschland keinen festen Wohnsitz.

Die Fuldaer Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Insbesondere sucht sie nach Hinweisen zu zwei Männern nordafrikanischer Erscheinung, die in unmittelbarer Nähe das Tatgeschehen beobachtet und sich auch an der Handtasche des Opfers zu schaffen gemacht hatten. Eine nähere Beschreibung der beiden Männer liegt den Beamten bislang nicht vor.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Lars Streiberger Oberstaatsanwalt Pressesprecher Tel.: 0661 / 924 - 2701

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: