Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Osthessen und der Staatsanwaltschaft Fulda

Fulda (ots) - Am Morgen des 24.02.2016, gegen 04.20 Uhr, wurde eine 28-jährige Frau in Fulda durch einen gleichaltrigen, ihr unbekannten Mann in der Fuldaer Innenstadt überfallen.

Es kam im Vorraum einer Toilette einer Fuldaer Diskothek zu Handlungen des Täters, die nach derzeitiger Einschätzung die Tatbestände der sexuellen Nötigung und des Raubes erfüllen.

Der Täter konnte durch den Sicherheitsdienst der Diskothek unmittelbar nach der Tat festgehalten und der Polizei übergeben werden.

Der Täter, der sich als Asylbewerber bereits seit 2012 in Deutschland aufhält, wurde festgenommen und wird am Montag von der Staatsanwaltschaft Fulda dem Haftrichter des Amtsgerichts Fulda mit dem Antrag auf Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Weitere Presseauskünfte erfolgen am Montag über den Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Fulda.

Kümpel                           Streiberger
Kriminalhauptkommissar           Oberstaatsanwalt 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: