Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Zwei Raubüberfälle auf Pizzaboten geklärt

Fulda (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Fulda und dem Polizeipräsidium Osthessen

Künzell / Eichenzell - Zwei Raubüberfälle auf Pizzaboten, die sich am 22. März 2015 in Künzell, und am 9. April in Eichenzell ereignet hatten, sind jetzt von der Kripo Fulda aufgeklärt worden.

Am Sonntagabend (22.3.), gegen 21.30 Uhr, bestellte ein damals unbekannter Mann telefonisch einen Pizzadienst in die Fuldaer Straße in Künzell. Dort angekommen, wurde er sofort von zwei Personen mit Messern bedroht und gab seine Geldbörse mit etwa 100 Euro heraus. Danach flüchteten die Räuber durch die Unterführung der B27 in Richtung Richard-Wagner-Straße und entkamen unerkannt.

Ein weiterer Raubüberfall ereignete sich am Donnerstag (9.4.), gegen 01.20 Uhr, am Ende einer Sackgasse in Eichenzell. Als der Angestellte des Lieferdienstes an der Haustür klingelte, traten ihm aus einem Hinterhof maskierte Personen entgegen. Noch bevor sie ihre Forderung stellen konnten, rannte der Pizzabote zu seinem Auto zurück und fuhr mit den dort auf ihn wartenden Arbeitskollegen davon.

Zur Tataufklärung trug maßgeblich die Beobachtung eines Zeugen nach der Presseveröffentlichung zu dem Raubüberfall in Künzell bei. Dieser Hinweis war der Ausgangspunkt der kriminalpolizeilichen Ermittlungen und führte in der Folge zur Identifizierung eines tatverdächtigen Mannes aus einem Stadtteil von Fulda. Am Montag (1.6.) durchsuchte eine operative Einheit des Polizeipräsidiums die Wohnung des zur Tatzeit 20-jährigen Heranwachsenden und konfrontierte ihn mit den Tatvorwürfen. Er gestand die beiden Raubüberfälle in seiner Vernehmung und gab als Motiv seine ständige Geldnot an. Des Weiteren teilte er auch die Personalien seines Mittäters, einem gleichaltrigen Mann aus dem Vogelsbergkreis, mit. Beide sind der Polizei bereits wegen kleinerer Delikte bekannt, sie befinden sich nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freiem Fuß.

Lars Streiberger, Oberstaatsanwalt Staatsanwaltschaft Fulda, Pressesprecher Tel.: 0661 / 924-2702

Martin Schäfer, KHK Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel.: 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: