Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Nachtrag/Abschlussmeldung: Umgestürzter Lkw in Fulda auf B 27

Fulda (ots) - Schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 Höhe Ford Sorg

Zwei leichtverletzte Personen und ein Gesamtsachschaden in Höhe von 28.000 Euro ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Sonntag, dem 17.05.2015, gg. 22.20 Uhr auf der B 27 zwischen den Anschlusstellen Künzeller Str. und Kaiserwiesen in Höhe der Fa. Ford Sorg.

Ein 32-jähriger Mann aus Künzell befuhr mit seinem LKW mit Anhänger die B 27 aus Fahrtrichtung Petersberg kommend in Fahrtrichtung Eichenzell und wollte zu Beginn der beginnenden zwei Fahrspuren für seine Fahrtrichtung ursprünglich nach rechts fahren.

In diesem Moment kam ein PKW, Audi A 6, aus entgegengesetzer Fahrtrichtung über die doppelt durchgezogene Fahrbahnbegrenzung auf seiner Fahrspur entgegen. Der Audi geriet sogar noch auf den Grünstreifen seiner Gegenfahrbahn und lenkte wieder zurück zur Fahrbahn.

Nur durch ein schnelles Ausweichmanöver gelang es dem LKW-Fahrer einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, so dass der Audi A 6 "lediglich" die Hinterachse des LKW-Anhängers touchierte, der im weiteren Verlauf umstürzte und quer zur Fahrbahn zum Liegen kam. Der Audi A 6 rutschte einige Meter weiter und prallte noch gegen einen VW Golf, der aus Fahrtrichtung Künzell kommend in südliche Fahrtrichtung auffuhr. Der nahezu vollständig zerstörte Audi A 6 kam letztendlich auf einem parallel zur B 27 befindlichen Fuß-/Radweg zum Stehen.

Der Fahrer des Audi A 6, ein 46-jähriger Mann aus Petersberg, hatte Glück im Unglück. Er wurde nur leichtverletzt. Der Golf-Fahrer, ein 54-jähriger Mann aus Kalbach wurde glücklicherweise ebenfalls nur leichtverletzt. Beide Fahrzeugführer wurden in ein Krankenhaus verbracht.

Der 32-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt.

An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der gesamte LKW-Anhänger konnte mit unbeschädigter Ladung (Mischgut davon teilweise Reinigungsmittel für Autowaschanlagen) geborgen werden. Es kam zur keinerlei Gesundheits-/Umweltgefährdung.

Bis zur endgültigen Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn war die B 27 für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Fahrbahn in Richtung Nord konnte um 03.20 Uhr wieder freigegeben. Um 03.55 Uhr war auch die Sperrung in Richtung Süd wieder aufgehoben worden.

Da bei dem 46-jährigen Unfallverursacher Atemalkoholgeruch festgestellt werden konnte, wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

(Berichterstatterin: Schmitt, PHK`in - PSt. Fulda)

Kling, PHK FUL PP Osthessen, Tel.: 0661/105-2031

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: