Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 3 von Donnerstag, 18. Dezember 2014
Bilder bei newsaktuell

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 3 von Donnerstag, 18. Dezember 2014 / Bilder bei newsaktuell
Gasflaschen in der Kabine des Pritschen-Lkw.

Fulda (ots) - Polizei kontrolliert Kleintransporter - Schwerwiegende Verstöße festgestellt

HILDERS / TANN - Erhebliche Verkehrsverstöße zweier Klein-Lkw stellten Beamte der Polizeistation Hilders am vergangenen Montag (15.12.) in ihrem Dienstbereich fest.

Zunächst fiel den Polizisten gegen 15:00 Uhr auf der Landesstraße L 3174 in Höhe Esbachsgraben, zwischen Tann und Fulda ein Kasten-Lkw auf, weil er auf einer Steigungsstrecke nur sehr langsam unterwegs war. Da er zugleich sehr tief in den Federn der Hinterachse hing, bestand der Verdacht einer Überladung. Dieser erhärtete sich beim Blick in den Lkw: Der Laderaum war bis unter das Dach mit Stahlschrott unterschiedlichster Art gefüllt. Die anschließende Wiegung des Kleintransporters brachte Gewissheit: Die maximal zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs von 2,8 Tonnen war um 2.020 Kilogramm und damit um rund 72 Prozent überschritten. Diese Überladung beeinträchtigte nicht allein die rein statische Stabilität der Fahrzeugkarosserie sondern hätte auch in engen Kurven, bei Ausweichmanövern oder beim Bremsen zu schweren Unfällen führen können.

Den 42-jährigen Fahrer und Halter des Lkw aus Kassel erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro sowie drei Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg.

Gegen Abend, um 18:30 Uhr, bemerkte die Streife auf der Bundesstraße 278 in Höhe einer Tankstelle in Hilders einen weiteren auffälligen Klein-Lkw. Auf dem Pritschen-Lkw transportierte ein 27 Jahre alter Mann aus dem thüringischen Geisa mehrere Gasflaschen. Bei der näheren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Fahrer vier gefüllte Propangasflaschen, teilweise bis an die Oberkante der Bordwand liegend, transportiert hatte. Dies war jedoch noch nicht alles: Im Führerhaus fanden die Kontrollkräfte noch fünf weitere gefüllte Propangasflaschen ohne jegliche Sicherung vor.

Der 27-jährige war sich der Gefahr dieser unzureichend abgesicherten Ladung für sich und andere Verkehrsteilnehmer, nicht bewusst. Er gab an, dass er auf Anordnung seines Chefs gehandelt habe. Beide erwarten nun Bußgelder in Höhe von 220 Euro für den Fahrer und 325 Euro für den Chef als Fahrzeughalter sowie für jeden zwei Punkte im Verkehrszentralregister.

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: