Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Busunfall auf der BAB 5, Höhe Rasthof Rimberg

Fulda (ots) - Osthessen / Breitenbach am Herzberg - Auf der BAB 5, etwa 500 Meter vor der Raststätte Rimberg, in Fahrtrichtung Norden, kam es am frühen Freitagmorgen, gegen 05.10 Uhr, zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fernreisebus im Linienverkehr beteiligt war. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld, war der deutsche Fernreisebus aus Rendsburg-Eckernförde mit 72 Fahrgästen und zwei Fahrern besetzt, kam aus Madrid und wollte nach Norddeutschland. Im Baustellen- und Steigungsbereich der Autobahn schätzte der 39-jährige Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit die Geschwindigkeit eines langsam vorausfahrenden - mit Wein beladenen - Silolastzuges falsch ein und fuhr auf diesen auf. Dabei wurden zwölf Fahrgäste so schwer verletzt, dass sie - teils vorsorglich - in umliegende Krankenhäuser in Bad Hersfeld, Fulda und Alsfeld eingeliefert wurden. Weitere Fahrgäste wurden auf der Raststätte Rimberg von Rettungsdiensten ambulant behandelt. Die Autobahn war in der Zeit von 05.10 Uhr bis 07.10 Uhr in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt, dann konnte bis 07.30 Uhr ein Fahrstreifen frei gegeben werden und danach war die Autobahn wieder frei befahrbar. Der bis zu sieben Kilometer lange Stau löste sich in der Folge langsam auf. An dem Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von 270.000 Euro, am Lastzug von 30.000 Euro. Die Fahrgäste konnten zwischenzeitlich ihre Reise mit einem Ersatzbus fortsetzen.

Martin Schäfer, KHK Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: