Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 1 von Mittwoch, 26. März 2014

Fulda (ots) - Verkehrskontrolle mit Folgen: Polizei entdeckt Cannabisplantage mit über 120 Pflanzen

FULDA / EITERFELD - Wegen des Verdachts des illegalen Anbaus von Cannabispflanzen haben Zivilfahnder der osthessischen Kripo und der Operativen Einheit BAB am Montagabend (24.03.) bis in die Nachtstunden eine Wohnung in Eiterfeld-Leibolz durchsucht. Dabei fanden sie über 120 Cannabis-Pflanzen.

Die Beamten waren nach einer Verkehrskontrolle am Montagabend, gegen 19:15 Uhr, in Fulda auf die Spur eines 30-jährigen polizeibekannten Mannes und seiner 32-jährigen Freundin, beide wohnhaft in Fulda, gestoßen. Auf Grund einer im Fahrzeug transportierten Spezialmaschine zum Ernten von Cannabispflanzen und des deutlichen Geruchs von Marihuana schöpften die Ermittler den Verdacht, dass die beiden unerlaubt Marihuanapflanzen anbauen. Bei den weiteren Ermittlungen stießen die Beamten auf die Wohnung in Eiterfeld, die dem kontrollierten Pärchen zuzuordnen war.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda durchsuchten sie noch in der Nacht die Wohnung. Dabei bestätigte sich der anfängliche Verdacht. Die Rauschgiftfahnder fanden die in Betrieb befindliche sogenannte "Indoor-Plantage" mit zahlreichen Pflanzen vor. Wegen der fortgeschrittenen Uhrzeit wurde die Wohnung in Eiterfeld für den Rest der Nacht polizeilich überwacht und die weitere Sicherung von Spuren und Beweismitteln am Dienstagvormittag (25.03.) zu Ende geführt. Das Pärchen aus Fulda hatte die Wohnung vermutlich allein für den Anbau der Cannabispflanzen angemietet.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen bringen die sichergestellten Cannabispflanzen einen Ertrag von rund drei Kilogramm Marihuana. Dies ergibt, abhängig vom tatsächlichen Ertrag pro Pflanze, einen Straßenverkaufspreis von über 30.000 Euro.

Die beiden Wohnungsinhaber wurden noch in der Nacht zum Polizeipräsidium nach Fulda gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie am Dienstagmorgen (25.03.) wieder auf freien Fuß entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Harry Wilke Staatsanwaltschaft Fulda 0661 / 924 - 2705

Christian Stahl Polizeipräsidium Osthessen 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: