LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

POL-FD: Medienmitteilung Nr. 3 von Montag, 24. März 2014

Fulda (ots) - Streit eskalierte, Mann mit Messer leicht verletzt

FULDA - In der Nacht zum Samstag kam es zu einem Streit zwischen zwei jungen Männern in der Toilette des Kulturzentrums in der Schlitzer Straße im Stadtteil Horas. Der Streit eskalierte und einer der beiden Männer verletzte den 28-jährigen Geschädigten aus Großenlüder mit einem Messer hinter dem Ohr. Die sofort hinzugerufenen Türsteher nahmen den unbekannten Täter mit und setzten ihn vor die Tür. Von dort entfernte er sich in unbekannte Richtung. Der Geschädigte bemerkte erst einige Zeit später seine Verletzung. Ein herbeigerufener Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet nach dem Täter, der dunkelblonde, hochgegeelte Haare haben und mit einer roten Jacke mit weißen Ärmeln bekleidet gewesen sein soll.

Einbrecher in Bäckereifiliale

FULDA - 5.000 Euro Sachschaden richteten Einbrecher im Zeitraum zwischen vergangenen Donnerstag (20.03.) und Freitag (21.03.) in einer Bäckerei in der Goerdelerstraße an. Die Unbekannten hebelten ein Toilettenfenster auf der Gebäuderückseite auf und gelangten so in den Innenraum der Bäckereifiliale. Im Kassenbereich öffneten sie gewaltsam sämtliche Kassen und entwendeten dort etwas Wechselgeld. Sie flüchteten durch den Hinterausgang in unbekannte Richtung.

Metalldiebe stehlen Dachrinne

HOFBIEBER - In der Woche von Freitag, 14.03., bis Freitag, 21.03., stahlen Unbekannte die kupferne Dachrinne der Wasseraufbereitungsanlage der Gemeinde Hofbieber. Die Anlage befindet sich in der Feldgemarkung zwischen Elters und Bieberstein. Die Metalldiebe überstiegen den gut zwei Meter hohen Zaun und rissen die Dachrinne mit brachialer Gewalt vom Gebäude ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.200 Euro. Das Diebesgut hat einen geschätzten Wert von 2.800 Euro.

Wohnungseinbrecher ohne Beute

FULDA - Einbrecher suchten am vergangenen Freitag (21.03.), in der Zeit von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr, die Wohnung einer 74-jährigen Frau in der Kurfürstenstraße heim. Die Frau war während dieser Zeit nicht zu Hause. Die Täter gelangten über die unverschlossene Hauseingangstüre ins Treppenhaus des Wohn- und Geschäftshauses. Dort gelangten sie zur Wohnung der Seniorin. Sie brachen die Wohnungstüre auf und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Offenbar fanden sie kein geeignetes Diebesgut. Die Einbrecher hinterließen Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.

Einbrecher kamen über die Dachterrasse

FULDA - Am vergangenen Donnerstag (20.03.), zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr, suchten Einbrecher eine Wohnung in der Kanalstraße heim. Die Bewohner bemerkten erst am folgenden Tag, dass verschiedene Gegenstände aus ihrer Wohnung fehlen. Bei genauerer Nachschau bemerkten sie, dass eine Tür zur Dachterrasse nicht ordnungsgemäß verschlossen war. Offenbar haben sich die Täter hierdurch den Zutritt verschafft. Die Einbrecher stahlen Sportschuhe, Damenoberbekleidung, zwei Modeschmuck-Ringe und diverses Parfum im Gesamtwert von rund 460 Euro.

Polizei warnt erneut vor Betrügern: Falsche Stromableser unterwegs

FULDA - Falschen Stromablesern fiel eine 71-jährige Frau in der Zeppelinstraße am vergangenen Freitag (21.03) zum Opfer. Ein Betrüger-Pärchen klingelte gegen 13:50 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin und gab an, den Stromzähler ablesen zu wollen. Die arglose Frau gewährte den beiden Zutritt zum Zähler. Anschließend entrichtete sie eine angeblich fällige Gebühr in Höhe von 32 Euro. Etwa eineinhalb Stunden später, gegen 15:30 Uhr, erhielt die Geschädigte erneut Besuch. Ein einzelner Mann gab an, erneut den Zählerstand kontrollieren zu müssen. Auch ihn ließ die Dame ins Haus. Der Mann machte dort Fotos vom Zähler und verlangte anschließend eine Gebühr von 300 Euro, die die Geschädigte ebenfalls bezahlte. Erst später schöpfte sie Verdacht und alarmierte die Polizei. Die Ermittler fahnden nun nach drei Tätern, die wie folgt beschrieben werden: Die ersten Besucher der Dame waren ein junger Mann und eine junge Frau, beide etwa Anfang 20 Jahre alt. Der Mann war ca. 1,70 Meter groß, hellhäutig mit blonden Haaren. Die Frau war etwas kleiner, ca. 1,65 Meter groß, hatte dunkle lange Haare und gebräunte Haut. Sie hatte insgesamt eine südländische Erscheinung. Der zweite Betrüger war ein etwa 1,80 bis 1,90 Meter großer Mann. Er hatte eine kräftige Statur und ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild.

Mit der gleichen Masche waren unbekannte Betrüger auch am Samstagvormittag (22.03.) in der Petersberger Straße unterwegs. (Wir berichteten)

Hinweise zu allen Fällen bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Christian Stahl Pressesprecher Tel.: 0661 / 105 - 1011

ots Originaltext: Polizeipräsidium Osthessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43558 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle

Telefon: 0661-105-0
Fax: 0661-105 1019
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders)

Das könnte Sie auch interessieren: